Aluminium Fahrzeugeinrichtungen

Die Bahnindustrie hat schon immer hohe mechanische, elektrische und umweltbedingte Anforderungen an die eingesetzte elektrische und elektronische Ausrüstung gestellt. In den letzten Jahren haben sich diese Anforderungen aufgrund des Wettbewerbsdrucks weiter verschärft. Um die steigenden Erwartungen an den Komfort und die Sicherheit der Fahrgäste zu erfüllen, wird mehr Ausrüstung mit zusätzlichen Funktionen auf minimalem Platz verbaut. Unter diesen Umständen reicht es häufig nicht aus, nur auf die ordnungsgemäße Zertifizierung von Komponenten zu achten – auch wenn diese nach wie vor unabdingbar ist.

Aluca gilt seit 20 Jahren als Leichtbau-Pionier und brachte im Jahre 1994 als erstes Unternehmen in Deutschland ein komplettes Fahrzeugeinrichtungssystem für Service-und Montagefahrzeuge aus 100% Aluminium an den Start. Die branchengerechten leichtgewichtigen Einrichtungslösungen bringen nicht nur Ordnung in die mobile Werkstatt, sondern bieten auch eine wirksame Ladungssicherung im Ernstfall, wie der jüngste Crashtest beweist. Das Leichtbau-System verspricht die Erhöhung der Nutzlast und erlaubt es, mehr Werkzeuge, Ersatzteile oder Verbrauchsmaterialien zu transportieren. Das steigert die Effizienz im mobilen Servicealltag. Wird die Nutzlastreserve nicht ausgenutzt, ergibt sich ein geringerer Kraftstoffverbrauch, ein geringerer Verschleiß von Bremsen, Reifen und Betriebsstoffen sowie eine reduzierte Emission von CO2.