Gesundheitsschutz

Die Bahnindustrie hat schon immer hohe mechanische, elektrische und umweltbedingte Anforderungen an die eingesetzte elektrische und elektronische Ausrüstung gestellt. In den letzten Jahren haben sich diese Anforderungen aufgrund des Wettbewerbsdrucks weiter verschärft. Um die steigenden Erwartungen an den Komfort und die Sicherheit der Fahrgäste zu erfüllen, wird mehr Ausrüstung mit zusätzlichen Funktionen auf minimalem Platz verbaut. Unter diesen Umständen reicht es häufig nicht aus, nur auf die ordnungsgemäße Zertifizierung von Komponenten zu achten – auch wenn diese nach wie vor unabdingbar ist.

Wago für Arbeits- und Gesundheitsschutz ausgezeichnet

Das Wago-Werk Sondershausen ist im Rahmen des Thüringer Arbeitsschutzpreises mit einer Anerkennungsurkunde für vorbildliche Lösungen zur Gewährleistung von Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten bei der Arbeit geehrt worden. Die Thüringer Arbeits- und Sozialministerin, Heike Werner, überreichte den Preis an die Projektverantwortlichen Marcel Matzschke (Leiter Ausbildungswerkstatt Sondershausen) sowie Robert Langenhahn und Ronny Nickel aus der Abteilung für Arbeitssicherheit (Foto).