Hans-Robert Koch

Die Bahnindustrie hat schon immer hohe mechanische, elektrische und umweltbedingte Anforderungen an die eingesetzte elektrische und elektronische Ausrüstung gestellt. In den letzten Jahren haben sich diese Anforderungen aufgrund des Wettbewerbsdrucks weiter verschärft. Um die steigenden Erwartungen an den Komfort und die Sicherheit der Fahrgäste zu erfüllen, wird mehr Ausrüstung mit zusätzlichen Funktionen auf minimalem Platz verbaut. Unter diesen Umständen reicht es häufig nicht aus, nur auf die ordnungsgemäße Zertifizierung von Komponenten zu achten – auch wenn diese nach wie vor unabdingbar ist.

„Bei Nacht sind alle Katzen grau“, sagt ein bekanntes Sprichwort. Gleiches gilt aber auch für Kabel im Schaltschrank. Bei schlechter Beleuchtung ist das Arbeiten hier deutlich erschwert. Fehler können sich einschleichen. Abhilfe schafft hier eine komplett neue Leuchtengeneration von Rittal, die erstmalig für die Schaltschranktechnik entwickelt wurde.