Kennzeichnungstechnik

Kennzeichnungen von Schaltschrankkomponenten bedeuten in gleicher Weise Norm wie lästiger Arbeitsaufwand. Norm, weil eine eindeutige und unmissverständliche Kennzeichnung im Schaltschrank der Orientierung dient und für die Anlageninstallation sowie Anlagenwartung einen zentralen Sicherheitsaspekt verkörpert. Lästiger Arbeitsaufwand, weil die Beschaffung und Herstellung der Kennzeichnungen oft umständlich und zeitraubend ist, vor allem bei den regelmäßig anfallenden Ersatz- und Nachbeschilderungen auf der Baustelle. Die Beschilderung des Schaltschrankes ist ein Bremsklotz im Workflow, und bisher wurde wenig getan, um diesen Klotz durch bessere Methoden bei der Kennzeichnungsbeschaffung/-Herstellung aus dem Weg zu räumen.