Advertisement

Zubehör

Conta-Clip bringt mit dem TTPCard jetzt einen eigenen Thermotransferdrucker auf den Markt. Das vielseitig einsetzbare Gerät gewährleistet eine langlebige Markierer-Beschriftung für Reihenklemmen, Kabel und Schaltmodule, die allen Anforderungen an die Kennzeichnung im Elektrobereich gerecht wird.

Elmeko bietet neue LED-Schaltschrankleuchten vom Typ LLE in 400 und 700mm Breite mit einem großen Universal-Eingangsspannungsbereich von 100 bis 240V für 50 und 60Hz an. Damit kann der Kunde die gleichen Leuchten für verschiedene Länder und deren Anschlussspannungen verwenden.

Anzeige

„Bei Nacht sind alle Katzen grau“, sagt ein bekanntes Sprichwort. Gleiches gilt aber auch für Kabel im Schaltschrank. Bei schlechter Beleuchtung ist das Arbeiten hier deutlich erschwert. Fehler können sich einschleichen. Abhilfe schafft hier eine komplett neue Leuchtengeneration von Rittal, die erstmalig für die Schaltschranktechnik entwickelt wurde.

Rittal bringt eine neue Leuchten-Generation speziell für Schaltschränke auf den Markt. Diese zeichnen sich durch energieeffiziente und leistungsstarke LED-Technik bis 1.200 lm sowie komfortablen Anschluss- und Montagemöglichkeiten für globale Anforderungen aus. Zur optimalen Ausleuchtung eines Schaltschrankes dient eine Optik aus transparentem Kunststoff, in den Fresnel-Linsen integriert sind.

Die permanente Kennzeichnung von Leitern, Kabeln, Reihenklemmen und Schaltkomponenten ist unerlässlich für die Sicherheit und Übersicht in Schaltschränken und Verteileranlagen. Dabei müssen Kabelbeschriftungen und Etikettierungen auch den Einfluss von Feuchtigkeit, Ölen, Fetten und anderen Umweltbeeinträchtigungen unbeschadet überstehen und sich ebenso schnell wie wirtschaftlich anfertigen lassen. Hierzu eignen sich insbesondere Thermotransferdrucker, die bei kompakter Bauform mit langen Farbbändern bestückt werden können, um zigtausend Druckvorgänge in hoher Qualität auszuführen.

Industrie 4.0 bei Kanal-Baugruppen

Bis spätestens 2025 soll Industrie 4.0 flächendeckend in Deutschland realisiert sein, um hierzulande die Wettbewerbsfähigkeit zu stärken. Erste Ansätze sind auch beim Mittelstand erkennbar. Kein Wunder: Möchten die meist inhabergeführten Unternehmen ihre Wettbewerbsfähigkeit erhalten und mehr Wertschöpfung erreichen, müssen sie Kosten senken, Prozesse verbessern und vernetzt mit Zulieferern wie Kunden und allen internen Abteilungen arbeiten. Roland Lenzing, Leiter Unternehmensstrategie, Prokurist und Gesellschafter von Pflitsch, erklärt im Interview, wie der Hersteller von Kabelverschraubungen und Kabelkanälen mit „Kanal-Baugruppen 4.0“ immer mehr Kunden überzeugt, wenn es um die Verbindung von Schaltschränken und Maschine geht.

LED-Schaltschrankleuchte

Rittal hat seine Schaltschrankleuchte überarbeitet und setzt jetzt neueste LED-Technologie ein. Dadurch hat sich die Lichtleistung verdoppelt. Die bessere Sicht im Schrank hat eine deutliche Arbeitserleichterung bei Montage und Service zur Folge. Bei der Installation der neuen Leuchten entsteht kein Änderungsaufwand, da die elektrischen und mechanischen Anschlüsse dieselben geblieben sind.

In den letzten Jahren nimmt in der Elektrotechnik die Kennzeichnung und Markierung eine immer höhere Bedeutung ein. Daher hat sich Cembre mit den Anforderungen und Normen auseinandergesetzt. Als Ergebnis entstand ein Thermotransferdrucker, der den Bedürfnissen in der Elektrotechnik gerecht wird. Außerdem im Angebotsspektrum, eine Vielzahl an Kabelverschraubungen sowie diverse Lösungen für die Kabelkonfektionierung.

Kennzeichnungen von Schaltschrankkomponenten bedeuten in gleicher Weise Norm wie lästiger Arbeitsaufwand. Norm, weil eine eindeutige und unmissverständliche Kennzeichnung im Schaltschrank der Orientierung dient und für die Anlageninstallation sowie Anlagenwartung einen zentralen Sicherheitsaspekt verkörpert. Lästiger Arbeitsaufwand, weil die Beschaffung und Herstellung der Kennzeichnungen oft umständlich und zeitraubend ist, vor allem bei den regelmäßig anfallenden Ersatz- und Nachbeschilderungen auf der Baustelle. Die Beschilderung des Schaltschrankes ist ein Bremsklotz im Workflow, und bisher wurde wenig getan, um diesen Klotz durch bessere Methoden bei der Kennzeichnungsbeschaffung/-Herstellung aus dem Weg zu räumen.

Filterlüfter mit großer Klappe

Stego bringt eine Filterlüfter-Serie auf den Markt. Durch eine neuartige Klappentechnik erreicht sie in Schaltschränken und anderen elektronischen Anwendungen eine deutlich effizientere Luftumwälzung und ein Plus an Betriebssicherheit. Insgesamt fünf Größen mit den gängigen Ausschnittsmaßen zwischen 92x92mm und 291x291mm umfasst die Filterlüfter-Serie. Anwender profitieren zudem von neuartigen Befestigungsriegeln sowie einem verbesserten Zugriffsschutz. Aufgrund zusätzlicher Produktvarianten lässt das Filterlüfter Plus System seinen Käufern zudem die Wahl zwischen zwei Funktionsprinzipien, die sich durch ihre Luftstromförderrichtung unterscheiden.

Das könnte Sie auch interessieren

Eltefa baut Position als größte Landesmesse der Elektrobranche aus

Rund 24.000 Besucher und fast 500 Aussteller: Die Eltefa schaffte es laut dem offiziellem Schlussbericht einmal mehr, ihre Position als größte Landesmesse der Elektrobranche weiter auszubauen. Neue Besucher und Aussteller verdankt die Messe Stuttgart auch neuen Ausstellungsbereichen wie „Schaltanlagenbau im Fokus“, für den sich auf Anhieb etwa jeder vierte Eltefa-Besucher interessierte.

Anzeige
Elektroindustrie mit sehr gutem ersten Quartal

Die deutsche Elektroindustrie hat im März 2017 insgesamt 17% mehr Bestellungen erhalten als vor einem Jahr. „Der sehr starke Zuwachs ist allerdings verzerrt“, sagt ZVEI-Chefvolkswirt Dr. Andreas Gontermann. „So waren die Auftragseingänge im Vorjahr noch um 12% gesunken. Gleichzeitig hatte der diesjährige März zwei Arbeitstage mehr als der letztjährige.“

Produktionswachstum von plus 1,5 Prozent für 2017 bestätigt

Die deutsche Elektroindustrie ist gut ins Jahr gestartet. Die preisbereinigte Produktion ist in den ersten beiden Monaten um 4,4% gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum gestiegen. „Die gegenwärtige Stimmung ist zuversichtlich“, so ZVEI-Präsident Michael Ziesemer (Foto).

Weidmüller erwirtschaftet 2016 Umsatz auf Vorjahresniveau und startet 2017 gut

Weidmüller ist nach einem schwächeren Geschäftsjahr 2016 mit einem Rekordergebnis im ersten Quartal in das Jahr 2017 gestartet. Das gab das Detmolder Unternehmen auf der jährlichen Pressekonferenz während der Hannover Messe bekannt.

LED-Leuchten für Schaltschränke und Bediengehäuse

Seifert hat eine neue Baureihe effizienter, schnell und variabel installierbarer LED-Leuchten für den weltweiten Einsatz eingeführt. Die neuen Lichtleisten der Serie stripLite SL 4000 sind mit Abmessungen von 32mm Breite und einer Höhe von 31mm bzw. 35,5mm schlank dimensioniert und finden in beliebigen Einbaulagen im Schaltschrank Platz.

Die Wago-Gruppe hat im Geschäftsjahr 2016 ihren Umsatz um 6,4% auf 766Mio.€ gesteigert. Im Vorjahr lag der Umsatz bei 720Mio.€. „Auch in diesem Jahr war der europäische Markt ein besonderer Wachstumstreiber, während die BRIC-Staaten eine eher untergeordnete Rolle spielten“, erklärte der Chief Sales Officer Jürgen Schäfer auf einer Pressekonferenz des Unternehmens im Rahmen der Hannover Messe. Er erwartet auch für das aktuelle Geschäftsjahr ein weiteres Wachstum und blickt optimistisch ins Jahr 2017.

Die konjunkturelle Stimmung in den E-Handwerken ist deutschlandweit so gut wie nie zuvor. Die Ergebnisse der aktuellen Frühjahrsumfrage des ZVEH haben die schon sehr erfreulichen Werte aus dem Vorjahr noch einmal getoppt.