Industry Show: virtuelle Messe für alle Bereiche der Industrie

Siemens Smart Infrastructure hat seine Temperaturüberwachungsrelais aus dem Sirius-Portfolio erneuert. Die Geräte der Reihe 3RS2 sind in analoger und digitaler Ausführung erhältlich. Sie messen mittels Sensoren unter anderem die Temperatur in industriellen Schaltschränken, von Motoren-, Lager- und Getriebeölen oder Kühlflüssigkeiten. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der erste digitale EMV Kongress, der eigentlich parallel zur Fachmesse in Köln stattgefunden hätte, fand vom 12. – 13.05.2020 statt und ermöglichte der Community auch in diesem Jahr einen fachgerechten Austausch. Das Programm basierte auf dem ursprünglichen Kongressprogramm und beinhaltete 34 akademische Beiträge. Wer den Kongress verpasst hat, kann sich die Proceedings mit allen ursprünglich geplanten 66 Beiträgen online bestellen. Zudem wurden alle Vorträge aufgezeichnet und werden in Kürze allen Interessenten kostenfrei zur Verfügung gestellt. ‣ weiterlesen

Anzeige

Seit dem 1. Mai dieses Jahres ist Lars Platzhoff (Foto) neuer Geschäftsführer bei Seifert Systems mit Sitz in Radevormwald. Er folgt auf Kai Kroll, der am Standort die technische Betriebsleitung übernimmt. ‣ weiterlesen

Anzeige

Ein Schaltschrank mit einer Türhöhe von bis zu zwei Metern und einer entsprechenden Türblechstärke benötigt in der Regel ein Verschluss-System mit Mehrpunkt-Verriegelung – unter anderem um einen angemessenen IP-Schutz zu gewährleisten. ‣ weiterlesen

In der aktuellen Corona-Krise ist im Bereich Digitalisierung die größte Herausforderung für Maschinenbau-Unternehmen der Mangel an Digitalisierungsstrategien im Unternehmen. Mehr als die Hälfte (53%) der befragten Softwarehäuser geben an, dass bei ihren Kunden aus dem Maschinenbau die Verschiebung oder gar Streichung von Digitalisierungsprojekten ein großes Problem darstellt. ‣ weiterlesen

Das Türkische Institut für Normung (TSE) und das VDE-Institut haben virtuell eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet, um gemeinsam der Elektroindustrie in Deutschland und der Türkei den internationalen Marktzugang zu erleichtern. ‣ weiterlesen

Im März 2020 kamen die Exporte der deutschen Elektroindustrie auf 17,6Mrd.€. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die Konstruktion und Herstellung von Schaltschränken für den nordamerikanischen Markt, insbesondere wenn diese in explosionsgefährdeten Bereichen zum Einsatz kommen, erfordern besondere Anforderungen. In einem einstündigen Webinar informiert UL Underwriters Laboratories am Dienstag, 9. Juni 2020 darüber, wie Schaltanlagenbauer diese Herausforderungen meistern können. Inhalte des Webinars sind unter anderem, inwiefern das UL Hazardous Locations Panelshop Programm die Möglichkeit bietet, kundenspezifische Schaltschränke, die im Ex-Bereich zum Einsatz kommen, auf Basis der normativen Anforderungen zu konstruieren. ‣ weiterlesen

Die Maschinenexporte aus Deutschland werden immer stärker von der Corona-Pandemie in Mitleidenschaft gezogen. Im ersten Quartal 2020 gingen sie im Vergleich zum Vorjahr um 6,6% auf 41,9Mrd.€ zurück. ‣ weiterlesen

Bereits kurz nach dem Shutdown hatte der ZVEH seine Innungsfachbetriebe zum ersten Mal zu den Auswirkungen der Corona-Krise befragt. Eine zweite Umfrage Mitte Mai zeigt nun: Die Elektrohandwerke kommen bislang deutlich besser durch die Krise als erwartet. ‣ weiterlesen

Die Sensor Operated LED-Schaltschrankleuchte von Häwa funktioniert nach dem Prinzip: Wird die Türe eines Schrankes geöffnet, erkennt die Lampe dies über einen optischen Sensor und beleuchtet das Innere flächendeckend. Zudem sind in die Leuchte zusätzliche Kontakte integriert, mit denen Geräte, wie zusätzlich im Schaltschrank verbaute Filterlüfter oder Kühlgeräte, direkt zwischen 230 und 24V geschaltet werden können. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die EMV-Kabelverschraubungen Blueglobe Tri von Pflitsch kommen z.B. beim Schirmungskonzept eines Schaltschranks zum Einsatz.  ‣ weiterlesen

IVG Göhringer gehört ab dem 01.06.2020 zu Leadec, einem führenden Anbieter technischer Dienstleistungen in der Automotive- und Fertigungsindustrie. Für IVG als Problemlöser in der Feldbustechnik sei dies, laut eigenen Angaben, eine Chance, das Knowhow und die jahrelange Erfahrung in ein global tätiges Unternehmen einzubringen. ‣ weiterlesen

Auch nach über 30 Jahren seit ihrer Gründung kommen die Technologien von Profibus & Profinet International (PI) im Markt gut an. Sowohl bei Profinet als auch IO-Link haben die Experten in den Arbeitskreisen nicht nur die Kommunikationsaspekte weiterentwickelt, sondern auch Ergänzungen zur Ertüchtigung für den Einsatz in Industrie 4.0 gerechter Produktion bereitgestellt. Ein Beispiel hierfür sind die beiden Companion Specifications, in denen OPC-UA-kompatible Informationsmodelle für Profinet und IO-Link beschrieben sind. ‣ weiterlesen

Mit dem neuen Blitzimpulszähler LSCM-D bietet Citel ein Analyse-Tool zum Protokollieren von Blitzeinschlägen. So hat der Betreiber einer Anlage sofort die genaue Information über den Zeitpunkt und die Stärke des Vorfalls. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit der Gogaflex KSK Kupferschienenklemme von Gogatec können Rundleiterquerschnitte von 1,5 bis 300mm² auf 5 oder 10mm dicke Kupferschienen montiert werden. Sie besteht aus galvanisch verzinktem Stahl und die Haltefeder aus Edelstahl sorgt für eine sichere und dauerhafte Kontaktierung. ‣ weiterlesen

Einige Wochen vor dem ursprünglich geplanten Livegang startet der münsterländische Abisolierexperte Jokari seine digitale Bildungsplattform Jo!Study – vorerst als Beta-Version. ‣ weiterlesen

Emka bedient im Jahr 2020 gleich mehrere Facetten aus den Branchen Schaltschrankbau, Elektronik und Maschinenbau. Aber auch im Bereich Internet of Things hat das Unternehmen aufgerüstet. So zählt eine Smartphone-basierte Zutrittskontrolle für Schaltschränke und Multifunktionsschränke zu den neuen Systemlösungen, die der Anbieter derzeit vorstellt.‣ weiterlesen

Angesichts der durch die Corona-Pandemie bestimmten weltweiten Lage und den damit verbundenen Veranstaltungsverboten sowie Reiserestriktionen hat sich die Messe Frankfurt gemeinsam mit ihren Partnern – ZVEI und ZVEH – sowie dem Messebeirat darauf verständigt, die 11. Light + Building auszusetzen und turnusgemäß vom 13. bis 18. März 2022 durchzuführen. „Die aktuellen Auflagen gepaart mit anhaltenden globalen Reiserestriktionen und der potenziellen Gefährdung der individuellen Gesundheit machen es im Jahr 2020 unmöglich, die Light + Building durchzuführen“, bemerkt Wolfgang Marzin, Geschäftsführer der Messe Frankfurt. „Gleichzeitig müssen wir im Interesse von Ausstellern und Besuchern unnötige Kosten frühzeitig abwenden. ‣ weiterlesen

Siemens konnte im zweiten Quartal seine Umsatzerlöse mit 14,2Mrd.€ auf Vorjahresniveau halten. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige