Akkuwerkzeug zum Verpressen von Kabelschuhen und Verbindern

Hohe Präzision, komfortable Handhabung sowie eine gute Sicherheit für den Anwender bietet das neue tragbare Akkuwerkzeug von Cembre. Die integrierte Speicherkarte ermöglicht das Speichern der Parameter der ausgeführten Arbeitszyklen. B500 ist das erste einer neuen Generation von tragbaren Akkuwerkzeugen, die sich durch eine verbesserte Funktionalität auszeichnen. Es eignet sich zum Verpressen von Kabelschuhen und Verbindern bis zu 300mm².

In der Akkupresse können alle Presseinsätze aus dem 50kN Werkzeugprogramm von Cembre verwendet werden. Der neue Akku Li-Ion 18V 4,0Ah bietet mehr Leistung als das Vorgängermodell B51 mit 14,4V und 3,0Ah. Das neue Hydrauliksystem mit zwei Geschwindigkeiten sorgt für eine höhere Pressgeschwindigkeit und mehr Kraft: Die erste Geschwindigkeitsstufe ist höher und dient der raschen Annäherung. Sobald die eigentliche Verpressung des Verbinders beginnt, geht sie automatisch in die zweite Geschwindigkeitsstufe über, die ein langsames Verpressen ermöglicht und so für eine optimale Nutzung der verfügbaren Energie sorgt. Das Werkzeug ist außerdem mit einem Überdrucksensor und einem Sicherheitsventil ausgestattet: Der Sensor sorgt für eine größere Wiederholgenauigkeit bei der Druckausübung, das Ventil hingegen stellt einen wichtigen Schutz für den Anwender dar. Über das OLED-Display können verschiedene Parameter angezeigt werden, nämlich die Presskraft während der Verpressung, um die korrekte Ausführung zu überprüfen, die Akkuanzeige, allgemeine Daten zum Betrieb sowie die Anzahl der ausgeführten und bis zur nächsten Wartung noch möglichen Arbeitszyklen. Das neue Design, geringere Gewicht und eine gute Schwerpunktlage sorgen für eine komfortablere Handhabung während des Einsatzes. Während die aus zwei verschiedenen Materialien bestehenden Kunststoffhalbschalen mit ihren robusten Strukturelementen entsprechenden mechanischen Schutz unter allen Einsatzbedingungen garantieren, gewährleisten sie mit ihren Gummieinsätzen höhere Sicherheit und komfortablere Handhabung. Dank geräuscharmen Betriebes, LED-Ausleuchtung des Arbeitsbereichs und Fehlen von Schwingungen wird das Werkzeug bei der Verwendung noch komfortabler. Die Parameter der ausgeführten Arbeitszyklen (max. 200.000) werden auf der integrierten Speicherkarte gespeichert und können über eine USB-Schnittstelle an einen Computer übertragen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Digitalisierung schreitet in großen Schritten voran und umfasst mittlerweile weite Bereiche der Elektroinstallationstechnik. Ein Trend, der sich auch an der neuen Generation der Hager-Kompaktleistungsschalter H3+ ablesen lässt, für die der Hersteller unter anderem ein optionales Konfigurationstool anbietet. Dieses ermöglicht die Statusabfrage und Konfiguration der elektronischen Varianten per Webbrowser mit PC, Smartphone oder Tablet.

Anzeige

Die Kühlgeräte der Serie Blue e+ sind jetzt auch in einer Edelstahlvariante in der Schutzart IP55 serienmäßig ab Lager erhältlich. Rittal stellt die energieeffizienten Geräte mit Kälteleistungen von 1,6 bis 5,8kW vor. Die Weiterentwicklung eignet sich vor allem für Anwendungen in der Nahrungs- und Genussmittel- sowie in der Prozessindustrie, bei denen ein hoher Korrosionsschutz gefordert ist.

Die Stromversorgungen der Sitop PSU6200-Linie von Siemens sind vielseitig einsetzbar und bieten Funktionen für eine gezielte Diagnose, schnelle Montage und einen sicheren Betrieb.

R. Stahl hat die Ex d-Schaltschrankreihe Expressure durch eine Doppeltür-Variante erweitert.

Harting bietet die Metallgehäuse der Baureihen Han B, EMV und M jetzt auch in Versionen an, die eine rückwärtige Montage von Kontakteinsätzen ermöglichen.

Die Erweiterung von Stromkreisen durch Anbauten oder zusätzlich notwendige Maschinen ist meist umständlich, da eine zuvor auf die Maße zurechtgesägte Phasenschiene entnommen und ersetzt werden muss.

Die Miro Safe+ Sicherheitsrelais von Murrelektronik sind eine Lösung, um hohe sicherheitstechnische Standards bis hin zu PerformanceLevel e (PLe) nach EN13849-1 zu erreichen. Das Miro Safe+ Switch H L 24 eignet sich für Notaus-, Schutztür-, Lichtgitter und Magnetschalterapplikationen und verfügt über drei Schließer und einen Öffner. Es kann mit und ohne Starttaster-Überwachung eingesetzt werden.

Wöhner präsentiert das neue Capus Panel Lasttrennschalter-Portfolio im Bereich von 16 bis 160A. Die Schalterserie ist in drei unterschiedlichen Baugrößen sowie in 3-poliger und 3+N-poliger Ausführung inklusive Zubehör erhältlich.

Bei verschiedenen Anwendungen ist es zwingend notwendig, dass der Motor sich in die richtige Richtung dreht um Schäden an den Anlagen zu vermeiden. 

Die neuen MID-Energiezähler der Produktreihe Empro von Phoenix Contact werden zu Verrechnungszwecken verwendet. Die Messgeräte erfassen die wichtigsten elektrischen Parameter und kommunizieren diese über gängige Schnittstellen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige