Arbeitsagenturen über Berufsbilder und Perspektiven informiert

Nach der erfolgreichen Ganztagsveranstaltung Ende Mai informiert der Fachverband Elektro- und Informationstechnik weitere Arbeitsvermittler und Berufsberater über die attraktiven Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten in den E-Handwerken. Dem Wunsch der Bundesagentur für Arbeit (BA), den Arbeitsvermittlern und Berufsberatern möglichst praxisnahe Einblicke in die Berufswelt des Elektro- und Informationstechnikerhandwerkes zu gewähren, kam der Fachverband nach. Gleich zum Auftakt der Veranstaltungsreihe wurde deutlich, wie gut das neue Konzept ankommt. Knapp 20 Mitarbeiter aus Arbeitsagenturen von Ulm bis zum Bodensee erhielten zum Auftakt der Veranstaltungsreihe in den Räumen von Jöchle Elektrotechnik betriebliche Einblicke und wertvolle Branchen- und Berufsinformationen des Fachverbandes. Geschäftsführer Andreas Hausch nahm sich dem Fachkräftethema und den Marktbedingungen für E-Handwerksbetriebe an. Steffen Ellinger, Berater Bildung/Unternehmensführung gab den BA-Mitarbeitern einen Überblick zum Ablauf der Berufsausbildung sowie Hilfestellungen zur Differenzierung der einzelnen Ausbildungsberufsbilder. Besonders interessiert zeigten sich die BA-Mitarbeiter an den Erwartungen der E-Handwerksbetriebe an Auszubildende und Mitarbeiter. Der Betriebsrundgang mit entsprechenden Praxiseinblicken und die Möglichkeit Auszubildenden und Mitarbeitern direkt Fragen stellen zu können, fanden großen Zuspruch. Auf der Agenda der nachfolgenden Veranstaltungen werden auch wieder typische Betätigungsfelder, wirtschaftliche und tarifliche Rahmenbedingungen sowie umfangreiche Informationen rund um die Karrieremöglichkeiten im Elektro- und Informationstechnikerhandwerk stehen. Am 4. Juli fand die Veranstaltungsreihe in Freiburg ihre Fortsetzung: Zu den noch ausstehenden drei Terminen wurden rund 80 Arbeitsvermittler und Berufsberater erwartet. Neben dem Fachverband hatten im Anschluss an die Freiburger Veranstaltung daran auch Unternehmen in den Regionen Göppingen und Heidelberg die Gastgeberrolle eingenommen. Die praxisnahen Schulungen helfen den BA-Mitarbeitern dabei, ihre Klientel passgenau zu informieren und auch geeignete Kandidaten ins E-Handwerk zu vermitteln. Abgerundet werden alle Veranstaltungen durch ein umfangreiches Informationspaket des Fachverbandes, auf das die Arbeitsvermittler und Berufsberater bei ihrer Tätigkeit zurückgreifen können.

Das könnte Sie auch interessieren

Das könnte Sie auch interessieren

Schon seit Jahren verarbeitet Pflitsch bleifreies Messing für seine Kabelverschraubungen. Damit erfüllen sie bereits heute die verschärften Anforderungen der RoHS-2-Richtlinie, die voraussichtlich ab dem 21.07.2021 in Kraft treten wird. Durch die Erfahrung in der Verarbeitung von bleifreiem Messing stellt der Anbieter sicher, dass die technischen Eigenschaften der bleifreien Kabelverschraubungen wie Dichtigkeit, EMV-Eigenschaften, Zugentlastung, Schlagfestigkeit und Temperaturbereiche unverändert auf hohem Niveau bleiben. ‣ weiterlesen

Anzeige

Zum 1. Februar hat Prof. Friedhelm Loh, Inhaber und Vorstandsvorsitzender der Friedhelm Loh Group, Markus Asch (Bild) zum CEO der Rittal International Stiftung sowie zum Vorsitzenden der Geschäftsführung von Rittal berufen.‣ weiterlesen

Anzeige

Gossen Metrawatt hat seinen Hauptkatalog für 2021/22 veröffentlicht. Auf 150 Seiten präsentiert der Messtechnik-Spezialist sein Angebot professioneller Mess- und Prüftechnik. Die Produktpalette reicht von Multimetern über verschiedenste Prüfgeräte für elektrische Betriebsmittel und Anlagen bis zur Medizintechnik und Laborstromversorgung.‣ weiterlesen

Anzeige

RS Components (RS) erweiterte kürzlich sein Angebot aus dem Bereich der Complete Line von Phoenix Contact. Bei der Complete Line handelt es sich um ein System aufeinander abgestimmter Hard- und Software-Produkte.‣ weiterlesen

Im letzten Quartal 2020 ist die Citel Electronics nach über 15 Jahren am Standort Bochum, Alleestraße in die Feldstraße umgezogen. Bei den neuen Vertriebs-, Verwaltungs- und Schulungsräumen wurde auf möglichst ergonomisch günstige Arbeitsbedingungen Wert gelegt. ‣ weiterlesen

Für sein modulares Adaptersystem Imas-Connect bietet Icotek die neuen Adaptertüllen AT-FL und QT-AT-FL an. Die Adaptertüllen dienen als Schnittstelle für M23 Vierkantflansch Steckverbinder. Die AT-FL ist auf Basis der KT groß Kabeltülle aufgebaut, entsprechend ist die QT-AT-FL auf Basis der QT groß aufgebaut.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige