Bleifreie Kabelverschraubungen von Pflitsch

Schon seit Jahren verarbeitet Pflitsch bleifreies Messing für seine Kabelverschraubungen. Damit erfüllen sie bereits heute die verschärften Anforderungen der RoHS-2-Richtlinie, die voraussichtlich ab dem 21.07.2021 in Kraft treten wird. Durch die Erfahrung in der Verarbeitung von bleifreiem Messing stellt der Anbieter sicher, dass die technischen Eigenschaften der bleifreien Kabelverschraubungen wie Dichtigkeit, EMV-Eigenschaften, Zugentlastung, Schlagfestigkeit und Temperaturbereiche unverändert auf hohem Niveau bleiben.

Moss in forest (Bild: Pflitsch GmbH & Co. KG)

Moss in forest (Bild: Pflitsch GmbH & Co. KG)

Auch werden die bleifreien Kabelverschraubungen alle wichtigen Zulassungen erhalten, u.a. die VDE-Zertifizierung nach EN62444 und UL-Zertifizierung nach UL 514 B. Die Produkte werden mit dem Kürzel ‚LF‘ für Lead Free (bleifrei) gekennzeichnet. Pflitsch fertigt Kabelverschraubungen in den Größen M4 bis M120 in den Materialien Messing bleifrei, Edelstahl, PA- und PVDF-Kunststoff serienmäßig mit der hohen Schutzart IP68.

Das könnte Sie auch interessieren

Das könnte Sie auch interessieren

Eaton hat mit der Erweiterung der Leistungsschütz-Serie DILH sein Portfolio um zwei Leistungsschütze für besondere Anwendungen erweitert, die speziell für das Schalten ohmscher oder schwach induktiver Lasten konzipiert sind. Die applikationsoptimierten Leistungsschütze DILH600 und DILH800 bieten eine Lösung für den Einsatz in den Segmenten der regenerativen Energie, wie z.B. ‣ weiterlesen

Anzeige

Panduit hat seine Serie für Kabelbefestigung erweitert. Bereits die bestehenden Solar Edge Clips aus Metall kann man ohne Werkzeug laut Anbieter in rund 11 Sekunden installieren. Sie lassen sich direkt an Schalttafel- und Rahmenkanten befestigen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Bereits Anfang Januar wurde bekannt, dass die Hannover Messe 2021 nicht wie geplant in einem hybriden Format stattfinden kann. „Wir haben aber den Kopf nicht in den Sand gesteckt“, betonte DMAG-Geschäftsführer Dr. Jochen Köckler anlässlich einer Pressekonferenz. ‣ weiterlesen

Anzeige

ABB erzielte im Geschäftsjahr 2020 einen Umsatz in Höhe von 26,1Mrd.US$. ‣ weiterlesen

Zum 1. Februar hat Prof. Friedhelm Loh, Inhaber und Vorstandsvorsitzender der Friedhelm Loh Group, Markus Asch (Bild) zum CEO der Rittal International Stiftung sowie zum Vorsitzenden der Geschäftsführung von Rittal berufen.‣ weiterlesen

Jürgen Litz (Bild) ist seit Januar neuer Personalleiter bei Häwa. Er wird künftig sämtliche Bereiche des Personalmanagements und der Mitarbeiterführung verantworten. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige