Das System 185Power von Wöhner


Anschlusstechnik

Im Bereich der Einspeisung bzw. der Abgänge geht Wöhner völlig neue Wege. Mit den neuen Crito-185Power-Anschlussleisten (Bild 4) ist es möglich auf nur 100mm-Baubreite das Sammelschienensystem mit Energie zu versorgen. Aufgrund der gleichen Baugröße gegenüber den NH-Sicherungs-Lasttrennleisten Quadron-185Power können die Anschlussleisten passend mit diesen kombiniert werden. Auch die Anschlussleisten sind voll kompatibel mit dem CrossLink-Abdecksystem und können den Schienenträger überbauen. Für die Kontaktierung mit dem Sammelschienensystem stehen zwei Möglichkeiten zur Verfügung: die Schraubkontaktierung und die Klemmkontaktierung. Die Anschlussleisten können mit Flachband bis 80mm Breite, zwei Leiteranschlussklemmen für Kupfer und Aluminium bis 400mm2 oder mit Kabelschuhen 3x240mm2 bzw. 2x300mm2 verbunden werden. Von vorne zugängliche Serviceklappen gewährleisten einen komfortablen Zugang zur Sammelschienenkontaktierung. Mit den Einspeisemodulen bietet Wöhner neben den Anschlussleisten drei weitere Möglichkeiten an, sicher und flexibel das System – je nach benötigter Konfiguration – mit Energie zu versorgen. Die Anschlussmodule Crito-185Power sind, wie auch bei den Anschlussleisten, sowohl für zwei Leiteranschlussklemmen für Kupfer und Aluminium bis 400mm2, für vier Kabelschuhe als auch für ein bzw. zwei lamellierte Kupferbänder 60 bzw. 80mm Breite verfügbar. Der Anschluss kann auf dem berührungsgeschützten System hergestellt werden und ist variabel an die Anschlusssituation anpassbar.

 Höchstleistung auf der Schiene: alle Varianten der Quadron-185Power NH-Lasttrennleisten in den Größen 00 bis 3 können einfach auf dem System 185Power eingesetzt werden. (Bild: Wöhner GmbH & Co. KG)

Höchstleistung auf der Schiene: alle Varianten der Quadron-185Power NH-Lasttrennleisten in den Größen 00 bis 3 können einfach auf dem System 185Power eingesetzt werden. (Bild: Wöhner GmbH & Co. KG)

Erweiterung Leistenspektrum

Auch bei den Quadron-Lasttrennleisten (Bild 5) hat Wöhner sein Angebot erweitert. Neben den schon bekannten ein- und dreipolig schaltbaren NH-Sicherungs-Lasttrennleisten der Größen 00-3 bietet Wöhner jetzt auch Spezialvarianten wie offene Leisten der Größen 00-3, doppelschaltbare Leisten Größe 3 sowie eine Trafoleiste 910A an. Allen Leisten gemeinsam ist die Kompatibilität zum CrossLink-Abdecksystem und die Überbaubarkeit der Schienenträger, wodurch auch hier der vorhandene Platz auf dem Schienensystem optimal genutzt werden kann. Die doppeltschaltbare wie auch die Trafoleiste zeichnen sich u.a. durch das gleiche innovative Belüftungssystem wie bei den Standardleisten aus. Der seitliche Belüftungskanal lässt bei der thermisch anspruchsvollen Anreihung der Leisten, zwischen den Geräten einen Belüftungskanal entstehen. Dieser sorgt für eine Luftzirkulation und eine optimale Wärmeabfuhr. Zudem wurde die Leiste im Inneren in eine Belüftungs- und eine Isolationsfunktion unterteilt, was sowohl für eine effiziente Umströmung der NH-Sicherungen als auch für die Abschottung zwischen den Phasen sorgt. Das eigens dafür entwickelte Konzept gewährleistet, dass die Schaltgase im Fall eines Schaltens unter Last zielgerichtet und von dem Belüftungskanal isoliert abgeleitet werden. Auch hier bilden sich bei Verbundanordnung zwischen den Leisten Kanäle, die die gezielte Verteilung der Schaltgase erfüllen. Diese effizienten Be- und Entlüftungskonzepte ermöglichen es, den Platz im Schaltschrank effizienter zu nutzen, da der Anwender nun kompakter bauen kann. Außerdem schonen die Produkte dank ihrer guten elektrischen Eigenschaften sowie dem optimierten Kupfereinsatz Ressourcen und Umwelt.

 Auf dem berührungsgeschützten System ist die Montage mit Klemmbügel sogar unter Spannung möglich. (Bilder: Wöhner GmbH & Co. KG)

Auf dem berührungsgeschützten System ist die Montage mit Klemmbügel sogar unter Spannung möglich. (Bilder: Wöhner GmbH & Co. KG)

Anwenderfreundlicher Anschluss

Jede Quadron-185Power-NH-Sicherungs-Lasttrennleiste Größe 1-3 sowie offene Leiste bietet – ohne zusätzliches Anschlusszubehör – drei grundsätzliche Anschlussmöglichkeiten. Neben einem direkten Kabelanschluss mit Rahmenklemme, bei dem eine zusätzliche Anschlussraumabdeckung entfällt, stehen dem Monteur noch zwei Möglichkeiten des Anschlusses von Leitungen mit Kabelschuh zur Verfügung. Mithilfe der innovativen Schubladentechnik können die Kabelschuhe mit einer Schraube oder einem Stehbolzen angeschlossen werden. Darüber hinaus kann der Monteur noch bei Aufbau der Anlage selbstständig und ohne den Berührungsschutz abnehmen zu müssen zwischen Abgang oben und Abgang unten variieren. Hierzu müssen lediglich vier Drehriegel geöffnet, das Leistenoberteil abgenommen und um 180° gedreht wieder auf das Unterteil befestigt werden.

 xxx (Bild: Wöhner GmbH & Co. KG)

xxx (Bild: Wöhner GmbH & Co. KG)

Das könnte Sie auch interessieren

Das könnte Sie auch interessieren

Schon seit Jahren verarbeitet Pflitsch bleifreies Messing für seine Kabelverschraubungen. Damit erfüllen sie bereits heute die verschärften Anforderungen der RoHS-2-Richtlinie, die voraussichtlich ab dem 21.07.2021 in Kraft treten wird. Durch die Erfahrung in der Verarbeitung von bleifreiem Messing stellt der Anbieter sicher, dass die technischen Eigenschaften der bleifreien Kabelverschraubungen wie Dichtigkeit, EMV-Eigenschaften, Zugentlastung, Schlagfestigkeit und Temperaturbereiche unverändert auf hohem Niveau bleiben. ‣ weiterlesen

Anzeige

Zum 1. Februar hat Prof. Friedhelm Loh, Inhaber und Vorstandsvorsitzender der Friedhelm Loh Group, Markus Asch (Bild) zum CEO der Rittal International Stiftung sowie zum Vorsitzenden der Geschäftsführung von Rittal berufen.‣ weiterlesen

Anzeige

Gossen Metrawatt hat seinen Hauptkatalog für 2021/22 veröffentlicht. Auf 150 Seiten präsentiert der Messtechnik-Spezialist sein Angebot professioneller Mess- und Prüftechnik. Die Produktpalette reicht von Multimetern über verschiedenste Prüfgeräte für elektrische Betriebsmittel und Anlagen bis zur Medizintechnik und Laborstromversorgung.‣ weiterlesen

Anzeige

RS Components (RS) erweiterte kürzlich sein Angebot aus dem Bereich der Complete Line von Phoenix Contact. Bei der Complete Line handelt es sich um ein System aufeinander abgestimmter Hard- und Software-Produkte.‣ weiterlesen

Anzeige

Im letzten Quartal 2020 ist die Citel Electronics nach über 15 Jahren am Standort Bochum, Alleestraße in die Feldstraße umgezogen. Bei den neuen Vertriebs-, Verwaltungs- und Schulungsräumen wurde auf möglichst ergonomisch günstige Arbeitsbedingungen Wert gelegt. ‣ weiterlesen

Für sein modulares Adaptersystem Imas-Connect bietet Icotek die neuen Adaptertüllen AT-FL und QT-AT-FL an. Die Adaptertüllen dienen als Schnittstelle für M23 Vierkantflansch Steckverbinder. Die AT-FL ist auf Basis der KT groß Kabeltülle aufgebaut, entsprechend ist die QT-AT-FL auf Basis der QT groß aufgebaut.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige