„In der Kabeldatenbank stecken 45 Jahre Abisoliererfahrung“

Im Interview erzählt Carsten Bünnigmann, Geschäftsführer von Jokari-Krampe, wie Anwender mittels des Software-Tools zum geeigneten Abisolierwerkzeug geführt werden.

 Jokari-Geschäftsführer Carsten Bünnigmann (Bild: Jokari Krampe GmbH)

Jokari-Geschäftsführer Carsten Bünnigmann (Bild: Jokari Krampe GmbH)

Herr Bünnigmann, seit mehr als 45 Jahren ist Jokari-Krampe mit Abisolierwerkzeugen am Markt präsent. Bitte geben Sie uns einen kurzen Abriss über Ihre Firmenhistorie.

Bünnigmann: 1966 hat Josef Krampe das Jokari-Kabelmesser zum Patent angemeldet. Er war selbständiger Elektromeister und wollte sich das Arbeitsleben erleichtern. Dies war erforderlich, da zu dieser Zeit die Kabelummantelungen auf die bekannten PVC-Mäntel umgestellt wurden. Mit dem Kabelmesser traf Josef Krampe den Nerv der Zeit, und so entwickelte er weitere Abisolierwerkzeuge wie den Innendosen-Entmanteler oder eine automatische Abisolierzange im Pistolengriffdesign. Aus dem Handwerksbetrieb wurde ein Industrieunternehmen, das sich nun weltweit und nicht nur im Handwerk, sondern auch im Industriebereich als Marke im Bezug auf Abisoliertechnik etabliert hat.

Welche Lösungen aus Ihrem Produktportfolio sind für den Schaltschrankbauer besonders interessant?

Bünnigmann: Wir werden im Bereich des Schaltschrankbaus immer wieder nach den geeigneten Abisolierwerkzeugen, aber auch Crimpwerkzeugen gefragt. Daher haben wir für diesen Bereich ein Kombinationswerkzeug entwickelt, mit dem der Anwender die Leiter schneiden, abisolieren, verdrillen und crimpen kann. Der Arbeitsbereich ist von 0,5 bis 2,5mm² auf die Anwendungen im Schaltschrankbau ausgelegt. Wir bezeichnen die Quadro als Multitalent. Schnell und effizient mit einer Zeitersparnis von 20 bis 25%.

Das könnte Sie auch interessieren

Das könnte Sie auch interessieren

Mit der Erweiterung der automatischen Abisolierzange Secura 2K um einen intuitiven Verstellmechanismus der Klingenschnitttiefe bietet Jokari Anwendern ein anforderungsspezifisches Werkzeug für das saubere Absetzen besonders widerstandsfähiger Isolationen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die im ZVEI organisierten Hersteller von Elektroinstallationssystemen verzeichneten im ersten Halbjahr 2019 ein Plus von 3,5% auf knapp 4Mrd.€ im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. ‣ weiterlesen

Anzeige

IGE+XAO bietet ein komplettes elektrisches 3D-Programm von der Konstruktion bis zur Fertigung. Die elektrische 3D-Produktreihe umfasst 2 Pakete: SEE Electrical 3D Schaltschrank+ für die Designphase und SEE Electrical 3D Shopfloor für die Fertigung. SEE Electrical 3D Schaltschrank+vereinfacht die Installation und Montage von Schränken. ‣ weiterlesen

Anzeige

Eplan präsentiert zur diesjährigen SPS die neue Version von Eplan Smart Wiring. Diese weist eine neuen Bedienoberfläche auf, die flexibel unterschiedliche Workflows abbildet sowie mit der Integration von Kabeln und Schläuchen. ‣ weiterlesen

Anzeige

D0-Sicherungssockel und ihr Zubehör finden weit verbreiteten Einsatz in der Industrie, im Schaltschrankbau und im Wohnungsbau. Bei der Verbesserung des Produktes standen für ETI die sichere und zeitsparende Montage ohne zusätzliche Abdeckung und das modulare Design, das es ermöglicht, einige mehrpolige Versionen montieren zu können, im Vordergrund. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die Rahmenklemme von Jean Müller wird jetzt serienmäßig mit einer Abscherkopfschraube ausgeliefert. Die neue Schraube verbindet hohen Kontakt mit hoher Sicherheit, da auf jeden Fall der richtige Kontaktdruck aufgebaut wird. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige