Energiemesslösungen für Niederspannungsnetze

Die Stromqualität im Blick

Socomec stellt auf der Hannover Messe den Netz-Analysator Diris Q800 und die Stromzähler-Baureihe Countis E vor. Weitere Neuheiten des Spezialisten für die Energieversorgung in Niederspannungsnetzen sind die USV-Baureihe Itys Pro sowie Lithium-Ionen-Energiespeicher als Batterien und als Kondensatoren.

Diris Q800 analysiert Parameter der Stromversorgung auf Abweichungen vom Normwert (Bild: Socomec GmbH)

Socomec präsentiert das multifunktionale Netz-Analysegerät Diris Q800. Der PQM-Analyzer erstellt EN50160-Konformitätsberichte, ist zertifiziert nach dem Produktstandard IEC62586-2 der Klasse A und erfüllt damit alle Anforderungen an ein absolutes Hochleistungsmessgerät. Über die Bereitstellung der Energie-Messwerte hinaus analysiert Diris Q800 Qualitätsparameter der Stromversorgung und überwacht die Stromqualität des elektrischen Netzwerks auf Abweichungen vom Normwert. Die Daten werden zwölf Monate lang auf dem internen Speicher vorgehalten. Eine integrierte Batterie sichert den Betrieb des Gerätes auch bei Stromausfall. Als Schnittstelle für jede Art von Überwachungssystem ist Diris Q800 mit zahlreichen digitalen und analogen Ein- und Ausgängen und Kommunikations-Ports wie WiFi, Ethernet, RS485, USB und GPS ausgestattet und nutzt verschiedene Protokolle wie SNTP, HTTP, HTTPS, FTP, Modbus TCP, Modbus RTU und PQDIF.

Stromzähler-Baureihe

Stromzähler in den Einspeisungen, Hauptverteilungen, Unterverteilungen sowie auf der Ebene einzelner Stromverbraucher, beispielsweise in Wohn- oder Dienstleistungsgebäuden, sind die Voraussetzung für Transparenz beim Energieverbrauch und die Weiterberechnung der verbrauchten Energie. Die Stromzähler der Baureihe Countis E erfüllen die Richtlinie EN50470, sind MID-zertifiziert und zeichnen sich durch sehr hohe Messgenauigkeit aus. Sie sind mit jedem Typ von Integration, Netzwerk und Last kompatibel; je nach Stromsensor können direkte Messwerte bis zu 6000A erfasst werden. Durch Sicherungseinrichtungen wie Rückstellsicherung und monodirektionale Zählung lässt sich jeglicher Missbrauch ausschließen. In Verbindung mit den Impuls-Konzentratoren Countis ECi ermöglichen die Zähler die Zusammenführung der Verbrauchsdaten verschiedener Energiequellen wie Elektrizität, Wasser, Gas und Druckluft. Sie sind mit einem Impulsausgang, einem RS485-Kommunikationsausgang für Modbus oder M-Bus oder einem Ethernet-Kommunikationsausgang ausgestattet, so dass die Stromzähler aus der Ferne konfiguriert und die Verbrauchswerte per Fernabfrage ausgelesen werden können.

Kleine USV-Anlage für Infrastruktur und Technik

Mit Itys Pro stellt der Anbieter eine neue USV-Baureihe für die Stromversorgung im Bereich von 10 bis 20kVA vor. Zur Auswahl stehen ein Modell mit erweiterbaren Batterien im Schrank oder Gestell und zwei Modelle mit integrierten Batterien. Die kompakten Systeme eignen sich für die kostengünstige und bedienerfreundliche Absicherung von sensiblen IT- und Nicht-IT-Anwendungen wie Serverräume in kleinen und mittelgroßen Unternehmen, medizinisch-technische Systeme und leichte Anwendungen in Industrie und Gebäudetechnik. Dabei sorgt die Doppelwandler-Technologie (VFI) für höchste Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit selbst in anspruchsvollen elektrischen Umgebungen mit Anomalien der Eingangsspannung, Überlast, Übertemperatur und ähnlichem. Ausgestattet sind die Anlagen mit einem Ethernet-Port und einer seriellen RS232-Schnittstelle sowie zwei Steckplätzen für Kommunikationsoptionen. Alle Modelle der Baureihe können über einen optionalen Netzwerkadapter aus der Ferne überwacht werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Das könnte Sie auch interessieren

Die Exporte der deutschen Elektroindustrie sind im Mai erneut gestiegen. Gegenüber Vorjahr nahmen sie um 5,1% auf 17,1Mrd.€ zu. Dies war der höchste jemals in einem Mai erzielte Exportwert. „Insgesamt scheinen die Ausfuhren bisher noch wenig beeindruckt von den internationalen Handelskonflikten und der global nachlassenden Konjunktur zu sein“, kommentiert Jürgen Polzin, ZVEI-Außenhandelsexperte.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Damit Anlagenbauer ihr wichtiges Kerngeschäft so gut wie möglich realisieren können, braucht es eine besonders hohe Effizienz aller Engineering-Prozesse. Bei Auftragsspitzen kann die Auslagerung von Teilprozessen eine gute Option sein. Wichtig dafür ist nicht nur die hohe handwerkliche Expertise des Partnerunternehmens, sondern vor allem ein reibungsloser Transfer sämtlicher Daten. Genau diese Durchgängigkeit der Daten entlang der Wertschöpfungskette soll die Lösung aus dem Hause Wago bieten. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit dem Heavycon-Online-Konfigurator von Phoenix Contact können Anwender in nur wenigen Schritten einen individuellen Steckverbinder planen. Aus den unzähligen Kombinationsmöglichkeiten werden automatisch zu den ausgewählten Bauteilen die passenden Komponenten vorgeschlagen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die zweite Ausgabe des Produktkatalogs ‚Neuheiten 2019‘ ist auf der Homepage von Wago verfügbar. Topthema ist die Stromversorgungsserie Pro 2. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die DIN EN61439 legt klare Regeln für Niederspannungs-Schaltgerätekombination oder Verteiler fest und definiert die sicherheitstechnischen Anforderungen an elektrische Betriebsmittel. ‣ weiterlesen

Anzeige

Das Jahrbuch 2019 informiert über aktuelle Änderungen bei Normen und Vorschriften sowie über neue Techniken und Technologien im Bereich der Elektrotechnik. Neu hinzu gekommen ist ein Überblick über aktuelle Themen in der Energie- und Gebäudetechnik. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige