Elektrosortiment für Kabelverschraubungen

Die Gewinde von Exact sind metrische ISO-Feingewinde, jeweils mit einer Steigung von 1,5mm bei allen Maßen. Bei Verteilerschränken mit Wandstärken bis max. 3-5,5mm, werden die Kabelverschraubung in das Gehäuse verschraubt. 

Mit einem Stufenbohrer wird das Gewindekernloch gebohrt. Für das entsprechende Gewinde wurde ein Spezial-Einschnitt-Gewindebohrer entwickelt (M12-M32). Dieser verfügt über eine lange Pilotspitze mit der das Werkzeug in der Bohrung fixiert wird, um ein 100% fluchtendes Gewinde auch bei einseitigem Druck zu erzeugen. Der Antrieb des Gewindebohrers wurde so konstruiert, dass man ihn mit einem handelsüblichen Sechskanteinsatz („Nuß“) und einer Knarre im Einhandbetrieb betätigen kann.

Diese Art des Antriebes ist zeit- und platzsparend, im Vergleich zu einem Einsatz mit DIN-Handgewindebohrern und Windeisen (Ausladung des Windeisens bis zu 75cm). Die Stufenbohrer HSS mit Spiralnute und „Kantenbrecher“ Zone (DBGM) decken das gesamte Spektrum der Gehäuse-Öffnungen der neuen Norm M12 bis M32 (EC10) bzw. M12 bis M40 (EC 20) ab. Die Stufenbohrer haben jeweils eine kurze (3mm) Bohrstufe für die Kabeldurchlässe in dünnwandige Gehäuse (Wandstärke max. 2mm), sowie eine lange (6mm) Bohrstufe für Gewindekernlöcher in Verteilerschränken (Wandstärke max. 3-5,5mm).

Je nach Anwendungsintensität bietet Exact die Stufenbohrer in blanker Ausführung, sowie mit TIN (Titan-Nitrid) und TiAlN (Titan-Aluminium-Nitrid) Beschichtungen an. Vorteile der Stufenbohrer: Mit der spiralförmigen Nute (DBGM) entsteht ein verbessertes Arbeitsergebnis durch verfeinerte Spanabfuhr, ruhigeres Schneidverhalten, längere Lebensdauer auf Grund verlängerter Schneidkanten, und weniger Kratzer auf dem Material durch kontrollierte Spanabfuhr. Mit Hilfe des „Kantenbrechers“ (DBGM) ist es möglich, die Bohrungen in Gehäusen (bis 1,5mm Materialstärke) von beiden Seiten in einem Arbeitsgang zu entgraten. Der Einsatz eines zusätzlichen Entgratwerkzeuges soll damit überflüssig werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Das könnte Sie auch interessieren

Die neuen Kombiableiter Valvetrab MS Typ 1+2 von Phoenix Contact verfügen über eine 3+V-Schaltung. Durch ihre hohe Kurzschlussfestigkeit und die leistungsstarke Schutzschaltung bieten sie PV-Anlagen eine hohe Anlagenverfügbarkeit. ‣ weiterlesen

Anzeige

Durch eine vollständige Überarbeitung bietet die SFZ-m|MSKL von Icotek neue Features. Die Neuauflage der Schirmklammer zeichnet sich durch eine verbesserte Haltekraft auf der Hutschiene, einen geringerem Übertragungswiderstand sowie dem konstanten Druck auf den Kabelschirm aus. ‣ weiterlesen

Anzeige

Zwei neue DC-USV-Kompaktmodule von Bicker Elektronik sorgen für die unterbrechungsfreie Stromversorgung von DC-Verbrauchern, wie Low-Power-Embedded-IPCs, Gateways, Motoren, Sensoren, Aktoren oder Kameras in der industriellen Steuerungs-, Prozess- und Automatisierungstechnik, der Medizin- und Labortechnik sowie sicherheitstechnischen Einrichtungen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Ethernetprotokolle wie Profinet sind in industriellen Anwendungen weit verbreitet. Hierfür ist eine robuste Anschlusstechnik erforderlich, wie Steckverbinder gemäß IEC61076-2-101 Ed.3.0. Allerdings sind viele marktübliche Versionen noch mit klassischen Schraubanschlüssen versehen. Diese Technik ist zuverlässig, benötigt aber viel Platz und ihr Anschluss ist vergleichsweise zeitaufwändig. ‣ weiterlesen

Bis zu 870m³ Luftaustausch pro Stunde: Der neue FixCool-Filterlüfter von Häwa zeichnet sich durch hohe Effektivität, schnelle Montage per Clip und besonders wirtschaftlichen Betrieb aus. Ab sofort werden die Modelle RAL7035 und RAL9005 auf Wunsch in alle Schränke, Klemmkästen und Gehäuse eingebaut und garantieren eine zuverlässige Ableitung erwärmter Innenluft. Die Neuentwicklung sorgt dabei mit einem innovativen Luftstrom-System dafür, dass sich keine sogenannten Wärmenester bilden können, die nicht selten zu einer Überhitzung einzelner Bauteile führen. ‣ weiterlesen

Die Module der Serie GSM-Pro2 von Conta-Clip bieten mit der integrierten Modbus RTU-Schnittstelle (RS485) einen einfachen Datenaustausch mit anderen Steuerungen. Das Modul arbeitet dabei im Slave-Modus und erweitert z.B. eine SPS um GSM-Funktionen. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige