Energiethemen stellen sich neu auf

Die Energy, internationale Leitmesse für integrierte Energiesysteme und Mobilität im Rahmen der Hannover Messe, positioniert sich neu und vereint künftig alle Energie- und Mobilitätsthemen unter einem Dach. Dabei geht es um die Erzeugung, Übertragung, Verteilung und Speicherung von Energie sowie um alternative Mobilitätslösungen. „Wenn die Treibhausgas- Emissionen in der EU bis zum Jahr 2030 um mindestens 40%, verglichen mit dem Stand von 1990, sinken sollen, dann bedarf es neuer Lösungen und Kooperationen in der Industrie und Energiewirtschaft. Diese Entwicklung begleiten wir auf der Energy, wo integrierte Energiesysteme und die gesamte energiewirtschaftliche Wertschöpfungskette im Mittelpunkt stehen, und zwar bis hin zur Mobilität”, sagt Marc Siemering, Geschäftsbereichsleiter Hannover Messe bei der Deutschen Messe AG.

Mit rund 1.300 Ausstellern bilden die Energiethemen eine der wichtigsten Säulen der Hannover Messe. Die MobiliTec wird künftig als ein Ausstellungsbereich der Energy in der Halle 27 organisiert, in direkter Nähe zum Gemeinschaftsstand Hydrogen & Fuel Cells & Batteries. Damit werden die Mobilitäts- und Speicherlösungen innerhalb der Hannover Messe gebündelt. Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen Mobilitätstechnologien, Infrastrukturthemen, Speicherlösungen sowie intermodale Logistikkonzepte. Weitere Themen in der Halle 27 sind dezentrale Energieerzeugungstechnologien sowie Energiedienstleistungen und der Ausstellungsbereich Energie- und Ressourceneffizienz. In den Hallen 12 und 13
dreht sich alles um die Verteilung und Übertragung von Energie. Dabei steht die Netztechnik in der Halle 13 im Mittelpunkt. Mit der Entwicklung hin zur vernetzen Produktion unter Einbindung der Energiesysteme werden Netze in den kommenden Jahren eine immer wichtigere Rolle spielen. Diese Bedeutung wird die Energy in den kommenden Jahren stark hervorheben. In der Halle 12 treffen Energie- und Automationsthemen aufeinander. Dort geht es in erster Linie um die Themen Steuerung und Monitoring, wobei Energie- und Lastmanagement- Technologien sowie Gebäudeautomation im Vordergrund stehen. Die im Energiekonzept der Bundesregierung festgelegten Ziele zur Verringerung des Energieverbrauchs sind nur mit Energie-Management-Systemen zu erreichen. Es werden intelligente Lösungen für die Erfassung und Messung von Energiedaten benötigt, um diese besser steuern zu können. Die Technologien dafür befinden sich gebündelt in der Halle 12.

Das könnte Sie auch interessieren

Das könnte Sie auch interessieren

Damit Anlagenbauer ihr wichtiges Kerngeschäft so gut wie möglich realisieren können, braucht es eine besonders hohe Effizienz aller Engineering-Prozesse. Bei Auftragsspitzen kann die Auslagerung von Teilprozessen eine gute Option sein. Wichtig dafür ist nicht nur die hohe handwerkliche Expertise des Partnerunternehmens, sondern vor allem ein reibungsloser Transfer sämtlicher Daten. Genau diese Durchgängigkeit der Daten entlang der Wertschöpfungskette soll die Lösung aus dem Hause Wago bieten. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit dem Heavycon-Online-Konfigurator von Phoenix Contact können Anwender in nur wenigen Schritten einen individuellen Steckverbinder planen. Aus den unzähligen Kombinationsmöglichkeiten werden automatisch zu den ausgewählten Bauteilen die passenden Komponenten vorgeschlagen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die zweite Ausgabe des Produktkatalogs ‚Neuheiten 2019‘ ist auf der Homepage von Wago verfügbar. Topthema ist die Stromversorgungsserie Pro 2. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die DIN EN61439 legt klare Regeln für Niederspannungs-Schaltgerätekombination oder Verteiler fest und definiert die sicherheitstechnischen Anforderungen an elektrische Betriebsmittel. ‣ weiterlesen

Anzeige

Das Jahrbuch 2019 informiert über aktuelle Änderungen bei Normen und Vorschriften sowie über neue Techniken und Technologien im Bereich der Elektrotechnik. Neu hinzu gekommen ist ein Überblick über aktuelle Themen in der Energie- und Gebäudetechnik. ‣ weiterlesen

Anzeige

Dieses Buch bietet einen schnellen Einstieg in die Anforderungen der Gruppe 700 der DIN VDE0100. Die Normen der Gruppe 700 beschreiben im Einzelnen die Besonderheiten, die für bestimmte Betriebsstätten in besonderer Umgebung unter außergewöhnlichen Umwelteinflüssen oder besonderen Betriebsverhältnissen zu beachten sind. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige