Gehäuse für den sicheren
Abzweig ungeschnittener Leiter

In Tunneln, Industriehallen oder Hochhäusern kommen viele Kilometer an Kabeln zusammen. Hier ist es besonders wirtschaftlich, wenn man auf den weiten Strecken Strom, komfortabel und sicher, beispielsweise für Steckdosen oder Leuchten, abzweigen kann. Mit der Rapid-Box von Spelsberg ist das nun ebenso schnell wie sicher möglich.

l Bei langen Kabeltrassen gibt es immer wieder die Notwendigkeit, unterwegs Strom für zusätzliche Funktionen abzuzweigen. Als zertifiziertes System bietet die Rapid-Box alles was dafür nötig ist, bis hin zur Absicherung. (Bild: Günther Spelsberg GmbH & Co. KG)

l Bei langen Kabeltrassen gibt es immer wieder die Notwendigkeit, unterwegs Strom für zusätzliche Funktionen abzuzweigen. Als zertifiziertes System bietet die Rapid-Box alles was dafür nötig ist, bis hin zur Absicherung. (Bild: Günther Spelsberg GmbH & Co. KG)


Möchte man Kabel abzweigen, um Strom für unterschiedlichste Anwendungen zur Verfügung zu stellen, dann bedeutete das bisher einiges an Aufwand – besonders dann, wenn Vorschriften die Installation weiterer Komponenten nachträglich erforderlich machten. Ein typisches Beispiel ist die Beleuchtung von Tunneln: hier wird meistens gefordert, dass jede Leuchte einzeln abgesichert wird, damit im Schadensfall immer nur eine Leuchte ausfällt und alle weiteren sicher mit Stromversorgt werden. Bei den langen Strecken, die hier zu bearbeiten sind, bringt so das Setzen von Abzweigdosen, Unterverteilungen und Automaten einen immensen Verdrahtungs- und Zeitaufwand mit sich. Mit der neuen Rapid-Box von Spelsberg werden solche Aufgaben schneller und kostengünstiger realisierbar. Das neue Gehäusesystem wurde speziell für den abgesicherten Abzweig ungeschnittener Leiter bis 50mm² (Cu) entwickelt. Der abgesicherte Abzweig erfolgt entweder mit einer 2,5mm² Leitung oder über CEE Steckdosen (3-polig oder 5-polig) im Gehäusedeckel. Sicherungen und Steckdosen werden komplett vorverdrahtet. Für die Montage braucht man nicht länger als 15 Minuten, so dass sich das neue System nicht nur für nachträgliche Installationen eignet, sondern auch bei Neuinstallationen den Aufwand reduziert. Neben Tunnelanlagen sind damit auch andere Objekte mit langen Kabelstrecken wie Industriehallen oder Hochhäuser geeignete Einsatzgebiete für die Rapid-Box. Die Hauptklemme ist zusätzlich auch als Verbindungsklemme von zwei geschnittenen Leitern verwendbar. Durch die Verwendung von CEE Steckdosen sind Betriebsmittel wie z.B. Leuchten besonders schnell und effizient anzuschließen, zu warten und instand zu setzen. Um für nahezu jeden Anwendungsfall die passende Lösung zu bieten, ist die Rapid-Box modular aufgebaut. Es gibt zwei Grundversionen: Die Standardvariante nach EN61439-2 (VDE) und die Varianten für die Brandschutzinstallation mit Funktionserhalt in E30, E60 oder E90 nach DIN4102 und EN1363. Je nach konkreter Aufgabenstellung kann man die einzelnen Bestandteile der Box individuell kombinieren. So stehen wahlweise Steckdosen im Deckel oder Kabelverschraubungen an der Gehäuseseite zur Verfügung. Es gibt die Möglichkeit der Außenerdung und unterschiedlich abgesicherte Automaten. Alle Schaltgerätekombinationen sind VDE- und MPA-zertifiziert. Auch was die Klemmen betrifft hat man die Wahl. Der wartungsfreie, hochgesetzte Klemmenblock kann variabel 1 bis 5-polig bestückt werden. Die gefederte Mantelmutter für die Durchgangsverdrahtung sorgt auch bei starken Vibrationen für einen störungsfreien Betrieb. Der Abzweig selbst erfolgt über eine Federzugklemme. Unterschiedliche Querschnitte und Bemessungsströme sind hier möglich, so dass das Innere der Rapid-Box exakt zur Aufgabenstellung passend konfektioniert werden kann. Auch die Bestückung des Deckels ist variabel. Je nach Leitungsdurchmesser stehen sieben unterschiedliche Dichtungsgrößen inklusive Leitungseinführung zur Wahl. Das Duroplast-Gehäuse ist robust und UV-beständig und hält auch größten Belastungen durch Witterung oder Schmutz problemlos Stand, so dass die Installation auch in korrosionsgefährdeten Bereichen möglich ist. Im Brandfall sorgen die ‚low-smoke‘ Eigenschaften des Materials für eine geringe Schadstoffbelastung und Rauchentwicklung. Die Rapid-Box kann wahlweise an Decken, Wänden und auch an Kabeltrassen installiert werden. Die Rapid-Box wurde europaweit zertifiziert: Die Schaltgerätekombination entspricht EN61439 und die Feuerwiderstandsprüfung ist EN1363 konform.

Das könnte Sie auch interessieren

Mit der Serie RS der Marke Lohmeier von LFS Technology steht Anwendern ein montagefreundliches System zur Gehäuseanreihung mit zahlreichen Varianten, Ausbauoptionen und reichhaltigem Zubehör zur Verfügung. Auch für die Wandinstallation bietet der Hersteller mit seinen MIC-Gehäusen anreihbare Systeme mit variablen Montageoptionen.

Anzeige

Ob auf dem Berg, am Meer oder in der Wüste: Um die Versorgung mit Strom zu sichern, setzt Tesvolt bei seinen industriellen Großspeichern auf standardisierte Komponenten von Rittal. Das Ergebnis sind kurze Lieferzeiten, eine hohe Flexibilität und Stabilität.

Wöhner erweitert sein neues Energieverteilungssystem CrossBoard sukzessive um weitere Komponenten. Neu hinzugekommen, zu einem bereits umfangreichen Portfolio, ist der 3-polige Adapter zur Einspeisung des Systems bis 160A mit Leistungsschalter aller marktüblichen Hersteller.

Die Digitalisierung schreitet in großen Schritten voran und umfasst mittlerweile weite Bereiche der Elektroinstallationstechnik. Ein Trend, der sich auch an der neuen Generation der Hager-Kompaktleistungsschalter H3+ ablesen lässt, für die der Hersteller unter anderem ein optionales Konfigurationstool anbietet. Dieses ermöglicht die Statusabfrage und Konfiguration der elektronischen Varianten per Webbrowser mit PC, Smartphone oder Tablet.

Die Kühlgeräte der Serie Blue e+ sind jetzt auch in einer Edelstahlvariante in der Schutzart IP55 serienmäßig ab Lager erhältlich. Rittal stellt die energieeffizienten Geräte mit Kälteleistungen von 1,6 bis 5,8kW vor. Die Weiterentwicklung eignet sich vor allem für Anwendungen in der Nahrungs- und Genussmittel- sowie in der Prozessindustrie, bei denen ein hoher Korrosionsschutz gefordert ist.

Die Stromversorgungen der Sitop PSU6200-Linie von Siemens sind vielseitig einsetzbar und bieten Funktionen für eine gezielte Diagnose, schnelle Montage und einen sicheren Betrieb.

R. Stahl hat die Ex d-Schaltschrankreihe Expressure durch eine Doppeltür-Variante erweitert.

Harting bietet die Metallgehäuse der Baureihen Han B, EMV und M jetzt auch in Versionen an, die eine rückwärtige Montage von Kontakteinsätzen ermöglichen.

Die Erweiterung von Stromkreisen durch Anbauten oder zusätzlich notwendige Maschinen ist meist umständlich, da eine zuvor auf die Maße zurechtgesägte Phasenschiene entnommen und ersetzt werden muss.

Die Miro Safe+ Sicherheitsrelais von Murrelektronik sind eine Lösung, um hohe sicherheitstechnische Standards bis hin zu PerformanceLevel e (PLe) nach EN13849-1 zu erreichen. Das Miro Safe+ Switch H L 24 eignet sich für Notaus-, Schutztür-, Lichtgitter und Magnetschalterapplikationen und verfügt über drei Schließer und einen Öffner. Es kann mit und ohne Starttaster-Überwachung eingesetzt werden.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige