Größenoptimierte Trafo-Baureihe spart 30%

In der 2011 eingeführten ‚Riedel Effizienz Technologie (RET)‘ schreibt die Michael Riedel Transformatorenbau GmbH ein weiteres Erfolgskapitel. Bis zu 30% kleiner als Trafos herkömmlicher Bauweise sind die neuen Dreiphasentransformatoren der Baureihe DROP. Durch ihre Volumeneinsparung, den günstigen Preis und den – gegenüber Streifenkerntransformatoren – höheren Gesamtwirkungsgrad sind die Neuen besonders für Installationen unter beengten Platzverhältnissen erste Wahl. Im Schaltschrank beispielweise bleibt so erheblich mehr Platz für andere Komponenten. Als besondere Vorzüge der neuen Baureihe, die den Leistungsbereich von 5kVA bis 630kVA abdeckt, nennt der Hersteller die Möglichkeit der variablen Spannungswahl durch den Besteller, die äußerst kompakten Abmessungen durch die konsequente Auslegung auf das kleinstmögliche Bauvolumen sowie die geringen Geräuschemissionen. Zum Einsatz kommt die vor 3 Jahren von Riedel eingeführte Kerngeometrie (Unicore). Im Vergleich zu bisherigen U/I Streifen-Kernen können mit der neuen Kerngeometrie und der speziellen Kernschachtelung Volumenersparnisse von bis zu 30% realisiert werden. Oder aber: Man wählt die gleiche Baugröße wie bei konventionellen Trafos und kann – durch die dann viel geringeren Verlustleistungen – ggf. auf eine aufwändige Schaltschrankkühlung verzichten. Die Michael Riedel Transformatorenbau GmbH verbindet mit der neuen DROP Baureihe die bekannt hohen Qualitätsstandards der Riedelprodukte mit einer energieeffizienten und kompakten Bauweise.

Das könnte Sie auch interessieren

Das könnte Sie auch interessieren

Flexibilisierung macht ältere Biogasanlagen rentabler. Aus diesem Grund entschlossen sich auch die Betreiber einer solchen Anlage im niedersächsischen Rietze, in die Erweiterung ihrer Kapazitäten zu investieren. Mit dem Umbau der vorhandenen Übergabestation und der Einrichtung einer neuen Unterstation beauftragten sie die Firma Ormazabal, die bereits bei Errichtung der ursprünglichen Anlage der Lieferant für die Mittelspannungstechnik war. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die hydraulische Stanzpumpe Powerlec Vario von Häwa erlaubt Lochungen bis 80mm auch an schwer zugänglichen Stellen, eine Aufnahme von 19mm Betätigungsschrauben und ist in einer Achse um 360 Grad drehbar. Damit sind Stanzungen auch an Stellen möglich, die bislang nicht selten einer aufwendigen Demontage etwa eines Schaltschrankes bedurften. ‣ weiterlesen

Anzeige

Ab sofort bietet Hager den Sammelschienenverbinder Save in einer verstärkten und verbesserten Version unter der neuen Artikelnummer ZZ55SAVE an. Bei der neuen Ausführung hat der Anbieter das Gegenlager um das Dreifache verstärkt, um langzeitstabile, elektrische Verbindungen der Sammelschienen im netzseitigen Anschlussraum (NAR) zu gewährleisten. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit der Knipex PreciStrip 16 lassen sich feine, flexible und massive Kabel präzise abisolieren. Der Kapazitätsbereich reicht von 0,08 bis 16 mm². Die Zange kann auf spezielle Materialien oder Temperaturbedingungen ganz einfach per Verstellrad feinjustiert werden. ‣ weiterlesen

Anzeige

In Schaltschränken und Gehäusen mit hoher Schutzart ist die Bildung von Feuchtigkeit ein großes Problem und wird oft unterschätzt. Schon ein Tropfen Wasser in der Nähe von empfindlicher Elektronik kann erhebliche Folgen haben. Elmeko hat ein Kombibauteil entwickelt, das einen wirkungsvollen Druckausgleich inklusive Entwässerung ermöglicht. ‣ weiterlesen

Mit dem Software-Tool Dehnselect IT können Anwender am Smartphone, Tablet oder Desktop das richtige Überspannungsschutz-Produkt auswählen. Schnittstellen für alle informationstechnischen Anwendungsbereiche sind gesammelt in nur einem Filtertool zu finden. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige