Industrie Tag Schaltschrank

Mix aus Theorie, Live-Demos und Expertenaustausch

Ende Mai hatte Siemens im Rahmen seiner 12-teiligen Industrie Tag Schaltschrank-Tour, die quer durch Deutschland führt, zu einer Veranstaltung ins Düsseldorfer Renaissance Hotel eingeladen. Mehr als 130 Schaltanlagenplaner und -bauer waren der Einladung gefolgt und informierten sich anhand diverser Vorträge sowie der angeschlossenen Mikro-Messe über die neuesten Branchenentwicklungen.

Digitale Tools, die den Schaltschrankbauer dazu befähigen sollen, seine Anlagen sicher, effizient normgerecht und dennoch wettbewerbsfähig zu planen und zu fertigen, standen klar im Mittelpunkt. Die insgesamt sieben Vorträge mit Workshop-Charakter waren von morgens bis zum Nachmittag in insgesamt vier zeitliche Blöcke eingeteilt, so dass die Besucher die Gelegenheit hatten, sich umfänglich über die behandelten Themen kundig zu machen. Im Modul ‚Engineering-Tools für den Schaltschrankbau‘ referierten der Gastgeber sowie der Software-Anbieter Eplan darüber, wie intelligente 3D-Daten dazu genutzt werden können, die Schaltgeräte-Dimensionierung effizienter und zugleich normgerecht und sicher zu gestalten. Auf großes Interesse stieß ein Vortrag über Neuigkeiten im Umfeld von Normen und Richtlinien, die es beim Schaltanlagenbau sowohl für den europäischen, als auch für den so wichtigen nordamerikanischen Exportmarkt zu beachten gilt. Möglichen Gefahrenpotenzialen für Steuerungs- und Schaltschränke widmeten sich gleich zwei Referate. In einer Präsentation erhielten die Anwesenden Tipps, wie sie Schäden durch Kurzschlüsse vermeiden können, ein weiteres Modul richtete seinen Fokus auf die Wärmebetrachtung in einer Schaltanlage. Vervollständigt wurde der theoretische Teil mit dem Vortrag ‚Motoren starten leicht gemacht‘.

Lösungen live in Augenschein nehmen und diskutieren

Anwesende Gast-Firmen, die ihre Produkte und Dienstleistungen auf der im Foyer stattfindenden Mikro-Messe präsentierten, waren die Software-Häuser Eplan, WSCAD sowie UL Deutschland. Während der Pausen bot sich reichlich Gelegenheit zu Expertengesprächen und zur Begutachtung des auch für den Schaltanlagenbauer sehr umfangreichen Siemens-Portfolios. Verbleibende Termine in diesem Jahr sind noch in Hamburg, Chemnitz und Berlin anberaumt. Genaue Informationen erhalten Interessierte im Internet unter www.siemens.de/industrietag-schaltschrank. Wer keine Gelegenheit hat, die Roadshow zu besuchen, dem bietet das Unternehmen unter www.siemens.de/schaltschrankbau eine umfassende Informationsplattform. (jwz)

Das könnte Sie auch interessieren

Das könnte Sie auch interessieren

Mit seinem neuen 3D-Portal standardisiert der Softwareentwickler Aucotec die Verknüpfung von 2- und 3D-Engineering im Maschinen- und Anlagenbau. Das Interface erlaubt jederzeit auch webbasierten, also clientunabhängigen Datenaustausch zwischen allen gängigen 3D-Anwendungen und Aucotecs Kooperationsplattform Engineering Base (EB). Die dritte Dimension ist im Engineering immer dann wichtig, wenn es um die optimale Ausnutzung des vorgegebenen Raums oder dessen Anpassung geht. ‣ weiterlesen

Anzeige

Im Rahmen eines preissensiblen Projektes hat Emka die Idee eines hybriden Dreh-Spann-Verschlusses entwickelt und in die Tat umgesetzt. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die neue Adaptertülle AT-PP von Icotek ist auf Basis einer KT Kabeltülle groß aufgebaut. In dieser Tülle ist ein Polyamidkorpus integriert. ‣ weiterlesen

Anzeige

Für das Gesamtjahr 2020 wird für die globalen Auftragseingänge bei den Mitgliedsunternehmen des ZVEI-Fachbereichs Messtechnik und Prozessautomatisierung (m+P) mit einem leichten einstelligen Rückgang gerechnet. ‣ weiterlesen

Die neue Knipex StepCut-Kabelschere zeichnet sich durch weniger Kraftaufwand beim Kabelschnitt aus. Adern oder Litzen werden mit den abgestuften Schneiden nacheinander getrennt. ‣ weiterlesen

Conta-Clip erweitert sein Reihenklemmen-Programm mit Push-in-Anschluss für den Querschnittsbereich von 2,5mm² um die Dreistock-Initiatoren- und Mehrleiterklemmen PIKD. Die Push-in-Anschlusstechnik gestattet eine einfache und zeitsparende Adereinführung ohne Werkzeugeinsatz. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige