Kompaktschaltschränke


Flexibel einsetzbar

Der Kompaktschaltschrank AE eignet sich für unterschiedlichste Anwendungen und ist die passende Lösung, wenn ein großes Anreihschranksystem überdimensioniert, Kleingehäuse dagegen zu klein sind. Das Spektrum der lieferbaren Maße reicht von einer Breite von 200 bis 1.000mm bis zu einer Höhe von 300 bis 1.400mm. Die verschiedenen Modelle sind 155, 210, 250, 300 oder 350mm tief. Auch für die Türen gibt es unterschiedliche Verschluss- und Schließsysteme. Eine der wichtigsten Aufgaben eines Schaltschrankes ist es, die elektrotechnischen Komponenten vor Umgebungseinflüssen zu schützen. Staub, Feuchtigkeit, hohe Temperaturen oder Chemikalien sind die wesentlichen Faktoren, gegen die der Schaltschrank Schutz bieten muss. Für schwierige Umgebungsbedingungen ist der Kompaktschaltschrank AE statt in lackiertem Stahlblech auch als Edelstahlvariante erhältlich. Bei allen Modellen sind die elektrotechnischen Komponenten sicher verpackt und gegen Staub und Wasser geschützt. Optional sind Schutzarten bis zu IP 66 – bei den Ausführungen mit zwei Türen bis zu IP 55 – möglich, ein Regendach für Außenanwendungen sorgt zusätzlich dafür, dass Wasser über das geneigte Dach nach hinten abfließt. Dadurch wird ein Eindringen von Wasser verhindert, wenn die Tür geöffnet werden muss. Wenn der Kompaktschaltschrank klimatisiert werden muss, stehen so genannte Thermoelectric Cooler, kompakte Kühlgeräte in Leichtbauweise, zur Verfügung, die bei Bedarf auch heizen können, um etwa Kondensatbildung zu vermeiden. Mit den zahlreichen internationalen Approbationen kann der Kompaktschaltschrank AE in den weltweit wichtigsten Märkten eingesetzt werden. Neben den selbstverständlichen IEC- und UL-Zulassungen sorgen die internationalen Schiffszulassungen etwa nach Germanischer Lloyd dafür, dass auch Kunden im Schiffbau den Kompaktschaltschrank AE problemlos einsetzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Das könnte Sie auch interessieren

Schon seit Jahren verarbeitet Pflitsch bleifreies Messing für seine Kabelverschraubungen. Damit erfüllen sie bereits heute die verschärften Anforderungen der RoHS-2-Richtlinie, die voraussichtlich ab dem 21.07.2021 in Kraft treten wird. Durch die Erfahrung in der Verarbeitung von bleifreiem Messing stellt der Anbieter sicher, dass die technischen Eigenschaften der bleifreien Kabelverschraubungen wie Dichtigkeit, EMV-Eigenschaften, Zugentlastung, Schlagfestigkeit und Temperaturbereiche unverändert auf hohem Niveau bleiben. ‣ weiterlesen

Anzeige

Zum 1. Februar hat Prof. Friedhelm Loh, Inhaber und Vorstandsvorsitzender der Friedhelm Loh Group, Markus Asch (Bild) zum CEO der Rittal International Stiftung sowie zum Vorsitzenden der Geschäftsführung von Rittal berufen.‣ weiterlesen

Anzeige

Gossen Metrawatt hat seinen Hauptkatalog für 2021/22 veröffentlicht. Auf 150 Seiten präsentiert der Messtechnik-Spezialist sein Angebot professioneller Mess- und Prüftechnik. Die Produktpalette reicht von Multimetern über verschiedenste Prüfgeräte für elektrische Betriebsmittel und Anlagen bis zur Medizintechnik und Laborstromversorgung.‣ weiterlesen

Anzeige

RS Components (RS) erweiterte kürzlich sein Angebot aus dem Bereich der Complete Line von Phoenix Contact. Bei der Complete Line handelt es sich um ein System aufeinander abgestimmter Hard- und Software-Produkte.‣ weiterlesen

Anzeige

Im letzten Quartal 2020 ist die Citel Electronics nach über 15 Jahren am Standort Bochum, Alleestraße in die Feldstraße umgezogen. Bei den neuen Vertriebs-, Verwaltungs- und Schulungsräumen wurde auf möglichst ergonomisch günstige Arbeitsbedingungen Wert gelegt. ‣ weiterlesen

Für sein modulares Adaptersystem Imas-Connect bietet Icotek die neuen Adaptertüllen AT-FL und QT-AT-FL an. Die Adaptertüllen dienen als Schnittstelle für M23 Vierkantflansch Steckverbinder. Die AT-FL ist auf Basis der KT groß Kabeltülle aufgebaut, entsprechend ist die QT-AT-FL auf Basis der QT groß aufgebaut.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige