Mit Softwareintelligenz
schneller zum Ziel

Die neue Hager Software Hagercad für die Planung, Konfiguration und Dokumentation von Niederspannungs-Schaltanlagen hat mittlerweile die bewährte Planungssoftware Elcom abgelöst. Mit zahlreichen neu entwickelten Modulen weitet Hagercad die Möglichkeiten des Vorgängers erheblich aus. Highlight des intuitiv bedienbaren Programms ist die intelligente Vernetzung der Module, die dem Nutzer zahlreiche Arbeitsschritte abnimmt und ihm so eine besonders schnelle und sichere Planung im kostengetriebenen Tagesgeschäft ermöglicht.

 Eines der Highlights von Hagercad ist die integrierte Verlustleistungs- und Wärmeberechnung nach DIN EN61439-1/-2/-3. (Bild: Hager Vertriebsgesellschaft mbH & Co. KG)

Eines der Highlights von Hagercad ist die integrierte Verlustleistungs- und Wärmeberechnung nach DIN EN61439-1/-2/-3. (Bild: Hager Vertriebsgesellschaft mbH & Co. KG)


Den Ausgangspunkt jeder Planung mit Hagercad bildet der Projekteditor, der die Funktion eines Projektmanagers übernimmt und für maximale Übersichtlichkeit während der gesamten Planungsphase sorgt: Mit Hilfe dieses Moduls hat der Anwender jederzeit Zugriff auf sämtliche angelegten Firmen- und Kundendaten seines Projektes, auf Dokumente, Produktkataloge oder selbst verfasste Notizen. Sämtliche Daten lassen sich problemlos im- und exportieren und auch Montageanleitungen, Briefe sowie die ebenfalls mit Hagercad erstellbaren Nachweise nach DIN EN61439-1/-2 können mit dem Projekteditor verwaltet werden. Von hier aus lassen sich auch alle anderen Module des Programms starten, die den Funktionsumfang der Software abbilden. Dazu zählen neben dem Projekteditor die Module

  • • Stromlaufplanung
  • • Schrankberechnung und Aufbauplan
  • • Verlustleistungs- und Wärmeberechnung
  • • automatischer Klemmenplan
  • • Etikettenprogramm

Die intelligente Vernetzung dieser Module innerhalb der Software sowie einen Vielzahl neuer Funktionen ermöglichen eine deutlich komfortablere Planung von Niederspannungsschaltanlagen als zuvor.

 Ansichtssache: Aufbaupläne lassen sich aus verschiedenen Perspektiven betrachten und ausdrucken. (Bild: Hager Vertriebsgesellschaft mbH & Co. KG)

Ansichtssache: Aufbaupläne lassen sich aus verschiedenen Perspektiven betrachten und ausdrucken. (Bild: Hager Vertriebsgesellschaft mbH & Co. KG)

Ein- und allpolige Stromlaufpläne im Tabellenmodus erstellen

So können mit dem neuen Programm neben einpoligen erstmals auch allpolige Stromlaufpläne automatisch im Tabellenmodus erstellt werden: Zur Erstellung eines allpoligen Stromlaufplanes müssen die einzelnen Stromkreise beispielsweise für Beleuchtung, Klima oder KNX-Installation lediglich in die entsprechende Tabelle eingefügt werden – ein Klick auf den Umschaltbutton präsentiert anschließend das Ergebnis als technische Zeichnung. Besonders praktisch: Die Beschriftung der Stromkreise erfolgt in der Tabelle und wird in den Stromlaufplan übernommen. Alternativ kann aber auch direkt in der Zeichnungsansicht gearbeitet, geändert oder ergänzt werden. Als Neuerung gegenüber Elcom verfügt Hagercad zudem über eine Rückgängig-Funktion – an jeder Stelle der Stromlaufplanung kann der Nutzer damit beliebig einen oder mehrere Planungsschritte zurückspringen.

 Die Erstellung des Stromlaufplans ist mit Hagercad sowohl in Tabellen- als auch in Zeichnungsansicht möglich. (Bild 4: Hager Vertriebsgesellschaft mbH & Co. KG)

Die Erstellung des Stromlaufplans ist mit Hagercad sowohl in Tabellen- als auch in Zeichnungsansicht möglich. (Bild 4: Hager Vertriebsgesellschaft mbH & Co. KG)

Automatische Klemmenauswahlhilfe

Komfortabel gestaltet sich auch die Auswahl der passenden Klemmen. Hierzu verfügt das Programm über eine automatische Klemmenauswahlhilfe, die direkt aus dem Stromlaufplan gestartet werden kann und selbsttätig alle Leitungsquerschnitte berücksichtigt. Die automatisch erstellten Klemmen- und Stromlaufpläne lassen sich konvertieren und manuell weiterbearbeiten.

Das könnte Sie auch interessieren

Das könnte Sie auch interessieren

Damit Anlagenbauer ihr wichtiges Kerngeschäft so gut wie möglich realisieren können, braucht es eine besonders hohe Effizienz aller Engineering-Prozesse. Bei Auftragsspitzen kann die Auslagerung von Teilprozessen eine gute Option sein. Wichtig dafür ist nicht nur die hohe handwerkliche Expertise des Partnerunternehmens, sondern vor allem ein reibungsloser Transfer sämtlicher Daten. Genau diese Durchgängigkeit der Daten entlang der Wertschöpfungskette soll die Lösung aus dem Hause Wago bieten. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit dem Heavycon-Online-Konfigurator von Phoenix Contact können Anwender in nur wenigen Schritten einen individuellen Steckverbinder planen. Aus den unzähligen Kombinationsmöglichkeiten werden automatisch zu den ausgewählten Bauteilen die passenden Komponenten vorgeschlagen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die zweite Ausgabe des Produktkatalogs ‚Neuheiten 2019‘ ist auf der Homepage von Wago verfügbar. Topthema ist die Stromversorgungsserie Pro 2. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die DIN EN61439 legt klare Regeln für Niederspannungs-Schaltgerätekombination oder Verteiler fest und definiert die sicherheitstechnischen Anforderungen an elektrische Betriebsmittel. ‣ weiterlesen

Anzeige

Das Jahrbuch 2019 informiert über aktuelle Änderungen bei Normen und Vorschriften sowie über neue Techniken und Technologien im Bereich der Elektrotechnik. Neu hinzu gekommen ist ein Überblick über aktuelle Themen in der Energie- und Gebäudetechnik. ‣ weiterlesen

Anzeige

Dieses Buch bietet einen schnellen Einstieg in die Anforderungen der Gruppe 700 der DIN VDE0100. Die Normen der Gruppe 700 beschreiben im Einzelnen die Besonderheiten, die für bestimmte Betriebsstätten in besonderer Umgebung unter außergewöhnlichen Umwelteinflüssen oder besonderen Betriebsverhältnissen zu beachten sind. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige