Neue Kabelverschraubungen für Ex- und Standardbereiche

Die neuen Kabelverschraubungen von Phoenix Contact bieten jetzt Möglichkeiten für die Kabelabdichtung und -durchführung in Standard- und Ex-Bereichen. Die Kabelverschraubungen für Ex-Anwendungen sind Ex e-/Ex i-zugelassen und erfüllen ATEX- und IECEx-Richtlinien.

 (Bild: Phoenix Contact Deutschland GmbH)

(Bild: Phoenix Contact Deutschland GmbH)

Damit bieten sie höchste Sicherheit in explosionsgefährdeten Bereichen der Industrie. Sie haben einen großen Dichtbereich sowie hohe Zugentlastungskräfte durch das Lamellenklemmkorb-Prinzip. Vibrationsfeste Kunststoffvarianten sind gegen ein Überdrehen der Hutmutter geschützt. Die Metallverschraubungen sind auch als EMV-Variante verfügbar mit dauerhafter Kontaktierung des Schirmgeflechts über Erdungskonen. Die neuen Standardkabelverschraubungen eignen sich besonders für Applikationen, bei denen Kabel unter starken Zugkräften stehen. Sie sorgen für einen sicheren Halt von beweglichen, hochflexiblen Leitungen sowie von Rundkabeln. Die Produkte in Schutzart IP 68 sind international zugelassen und bieten eine Abdichtung am Gehäuse durch angespritzte Dichtlippe und O-Ring. Als Kunststoff- und Metallvarianten können die Verschraubungen im Temperaturbereich von -40 bis +100°C eingesetzt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Das könnte Sie auch interessieren

Big Data ist die Zukunft – auch in der Stahlindustrie. Um langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben, ist Thyssenkrupp Steel dabei, seine produktionsrelevante IT zu modernisieren und zu standardisieren. Wichtige Eckpfeiler des Umbaus: Data Center Container von Rittal. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die Überspannungsschutzgeräte Valvetrab-SEC-DC von Phoenix Contact eignen sich für alle gängigen DC-Stromquellen mit linearer Betriebscharakteristik. Die Produktfamilie enthält auch Produkte mit 2+F-Schaltung. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die Fachzeitschrift SCHALTSCHRANKBAU ist jetzt mit einer eigenen Präsenz auf LinkedIn vertreten. Dort werden Fachbeiträge, Produkte und News rund um aktuelle Themen des Schaltanlagenbaus gepostet. Einfach hier auf der Webseite oberhalb des aktuellen Magazin-Titelbilds auf das entsprechende LinkedIn-Icon klicken und dann als Follower eintragen.

Anzeige

Der neue Kombiableiter Dehncombo YPV vom Blitz- und Überspannungsspezialisten Dehn schützt PV-Anlagen vor Überspannungen durch Blitzbeeinflussung. Der Ableiter bietet eine Reihe von Anwendungsvorteilen für PV-Systeme in nur einem Gerät. ‣ weiterlesen

Anzeige

ABB hat die neue Software FIM (Field Information Manager) für den Universal Motor Controller UMC100.3 veröffentlicht. Damit kann die Konfiguration schneller und einfacher erfolgen, die Identifizierung gescannt und der Zugriff auf das Gerät innerhalb von Minuten möglich gemacht werden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Für mobile Messverfahren zur periodischen Qualitätsprüfung von Energienetzen hat Camille Bauer – eine Schwestermarke von Gossen Metrawatt und Teil der GMC-Instruments-Gruppe – ein neues metrologisch zertifiziertes Messgerät eingeführt. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige