Neue Micro-Datacenter-Gehäuse für den Industrieeinsatz

Schneider Electric erweitert sein Micro-Datacenter-Portfolio für industrielle IT-Anwendungen. Die neue EcoStruxure R-Serie bietet eine schnelle und einfache Möglichkeit zur Bereitstellung von Edge-Computing-Infrastrukturen im Bereich von Produktions- und Fertigungsanlagen.

Bild: Schneider Electric GmbH

Die EcoStruxure R-Serie von Schneider Electric kann einem hohen Grad an Staub, Feuchtigkeit sowie Temperaturschwankungen standhalten und umfasst insgesamt sechs neue Modelle mit 16, 24 oder 42 Höheneinheiten. Die 19“-Gehäuse sind speziell für raue Umgebungen im Innenbereich konzipiert und entsprechen den Schutzklassen IP54 bzw. IP66 und NEMA-12. Die neuen Micro-Datacenter (MDC) sollen Anfang 2021 im DACH-Raum verfügbar sein.

Die MDC-Lösungen bestehen aus robusten 19“-Racksystemen, die sich individuell mit Stromversorgung, Kühlung sowie ergänzenden Security- und Remote-Management-Funktionen ausstatten lassen. Der Einsatz der vorkonfigurierten Gehäuselösungen kann bis zu 40 Prozent der Projektkosten einsparen, verkürzt die Time-to-Market um bis zu 20 Prozent und reduziert zusätzlich die Wartungskosten um bis zu sieben Prozent. Darüber hinaus nutzen Mikrorechenzentren die bereits vorhandene Gebäudeinfrastruktur und können dadurch die Investitionskosten im Vergleich zu klassischen Lösungen um bis zu 42 Prozent senken.

„Um die Zuverlässigkeit von IT-Netzwerken in der Fertigung zu gewährleisten, führen wir das neue IP- und NEMA-zertifizierte EcoStruxure Micro Data Center der R-Serie ein. Diese Mikrorechenzentren bieten eine einfach zu implementierende und zu verwaltende Lösung für unsere Vertriebspartner im Bereich IT und Industrie sowie für Endbenutzer, Hersteller und Distributoren“, sagt Jean-Baptiste Plagne, Vice President Offer Management, Rack & Edge Systems, Energy Management, Schneider Electric.

Das könnte Sie auch interessieren

Das könnte Sie auch interessieren

Mit elektronischen Schutzschaltern ist es viel einfacher, einen Steuerstromkreis zu planen. In Kombination mit 24VDC-Schaltnetzteilen bieten sie zuverlässigen Schutz vor negativen Folgen von Überlast oder Kurzschlüssen. Dank ihrer Intelligenz können sie die auftretenden Ströme präzise analysieren, Fehler erkennen und im Fehlerfall schnell auslösen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Nicht nur optisch, sondern auch inhaltlich und technisch wurde die Website von Besel & Schwäller überarbeitet. Ab jetzt auch mobile friendly – Texte werden größer dargestellt und Links können problemlos angetippt werden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die Publikation enthält alle wesentlichen Formeln aus dem Berufsfeld Elektrotechnik-Energietechnik sowie grundlegende Formeln der Mathematik, Mechanik und Physik, abgestimmt auf den Bereich der Elektrotechnik.

‣ weiterlesen

Anzeige

Der Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. (BME) hat in Kooperation mit dem Springer Gabler-Verlag das Fachbuch ‚Supply Management Research – Aktuelle Forschungsergebnisse 2020‘ veröffentlicht.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Die Tätigkeit einer Elektrofachkraft ist geprägt durch die geschickte und fachgerechte Auswahl sowie Zuordnung wichtiger elektrotechnischer Kenngrößen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die Edag Production Solutions baut ihr Dienstleistungsspektrum für anspruchsvolle Branchen der industriellen Produktion zielstrebig aus. Der Komplettanbieter für das Produktions-Engineering verstärkt sein Geschäft der Automatisierungstechnik und qualifiziert Mechanik-Konstrukteure unter anderem durch Eplan-Trainings. Pandemiebedingt wurden die geplanten Präsenzschulungen in der Eplan Training Academy durch ein Online-Training ersetzt, das aus Sicht aller Beteiligten Lust auf mehr macht. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige