Neues 180-Grad-Scharnier

Schalt- und Industrieschränke elektronisch verschließen

Emka Beschlagteile präsentiert auf der Messe Euroblech 2018 seine neuen Entwicklungen für die Branche. In Hannover stehen in diesem Jahr vor allem die elektronischen Verschlusslösungen, ein auf Kundenwunsch optisch frei gestaltbarer Vorreiber und ein neuartiges 180-Grad-Scharnier mit unverlierbarem Stift im Fokus. Am Stand D34 in Halle 17 präsentiert das Unternehmen seine Produktwelt an Schwenkhebeln, Vorreibern, Scharnieren und Dichtungen.

 Durch den neuen, elektronisch gesteuerten Verschluss E-Cam wird die Zunge des Vorreibers auf der Schrankinnenseite gesichert. (Bild: Emka Beschlagteile GmbH & Co. KG)

Durch den neuen, elektronisch gesteuerten Verschluss E-Cam wird die Zunge des Vorreibers auf der Schrankinnenseite gesichert. (Bild: Emka Beschlagteile GmbH & Co. KG)

In diesem Jahr hebt Emka insbesondere sein Portfolio an elektronischen Verschlusssystemen hervor, da Kunden vermehrt nach Lösungen fragen, mit denen sie den ungewollten Zugriff auch auf Schaltschrank- bzw. Serverebene verhindern und Zugriffe überwachen können. Mit der Neuentwicklung E-Cam hat der Anbieter auf diesen Bedarf reagiert. Das neue Verschlusssystem beinhaltet einen elektronischen Zungenverschluss, der es Unbefugten nahezu unmöglich macht, Türen bzw. Klappen zu öffnen. Auf diese Weise können z.B. (lebensgefährliche) Sicherheitszonen an Schaltschränken und Maschinen abgesichert werden. E-Cam ist unkompliziert nachrüstbar und via Software-Anbindung auch als Systemlösung erhältlich, um sämtliche Zugriffe auf die Sekunde genau zu registrieren und nachzuweisen. Letzteres dient der dokumentierten Zutrittskontrolle und Schranküberwachung, um von zentraler Stelle aus einsehen zu können, wann welche (befugte oder unbefugte) Person Zugriff auf einen Schrank hatte.

Das könnte Sie auch interessieren

Das könnte Sie auch interessieren

Big Data ist die Zukunft – auch in der Stahlindustrie. Um langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben, ist Thyssenkrupp Steel dabei, seine produktionsrelevante IT zu modernisieren und zu standardisieren. Wichtige Eckpfeiler des Umbaus: Data Center Container von Rittal. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die Überspannungsschutzgeräte Valvetrab-SEC-DC von Phoenix Contact eignen sich für alle gängigen DC-Stromquellen mit linearer Betriebscharakteristik. Die Produktfamilie enthält auch Produkte mit 2+F-Schaltung. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die Fachzeitschrift SCHALTSCHRANKBAU ist jetzt mit einer eigenen Präsenz auf LinkedIn vertreten. Dort werden Fachbeiträge, Produkte und News rund um aktuelle Themen des Schaltanlagenbaus gepostet. Einfach hier auf der Webseite oberhalb des aktuellen Magazin-Titelbilds auf das entsprechende LinkedIn-Icon klicken und dann als Follower eintragen.

Anzeige

Der neue Kombiableiter Dehncombo YPV vom Blitz- und Überspannungsspezialisten Dehn schützt PV-Anlagen vor Überspannungen durch Blitzbeeinflussung. Der Ableiter bietet eine Reihe von Anwendungsvorteilen für PV-Systeme in nur einem Gerät. ‣ weiterlesen

Anzeige

ABB hat die neue Software FIM (Field Information Manager) für den Universal Motor Controller UMC100.3 veröffentlicht. Damit kann die Konfiguration schneller und einfacher erfolgen, die Identifizierung gescannt und der Zugriff auf das Gerät innerhalb von Minuten möglich gemacht werden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Für mobile Messverfahren zur periodischen Qualitätsprüfung von Energienetzen hat Camille Bauer – eine Schwestermarke von Gossen Metrawatt und Teil der GMC-Instruments-Gruppe – ein neues metrologisch zertifiziertes Messgerät eingeführt. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige