Konvektionsheizgerät und Kleinthermostat

Sicherheit im Schaltschrank

Das Medium Luft hat seine Tücken für Elektrotechnik und Elektronik. Die Aufnahme und Abgabe von Wasser in der Schaltschrankluft birgt das Potenzial der Bildung von Kondensat. Dieses wiederum befördert Korrosionsprozesse an empfindlichen Bauteilen und kann bei Minusgraden gefrieren. Thermal Management Spezialist Stego bietet auch für ExUmgebungen die passende Antwort.

 (Bild: Stego Elektrotechnik GmbH)

links: Ex-Heizgerät CREx 020; rechts: Ex-Thermostat REx 011 (Bild: Stego Elektrotechnik GmbH)

Als Heizungshersteller für Schaltschränke bedient Stego die Anforderungen der Ex-Branche. Die Ex-Heizgeräte-Serie CREx 020 sind der Zugang in die sichere Beheizung von Schalt- und Steuerschränken sowie Messeinrichtungen in explosionsgefährdeten Umgebungen der Zone 1 (Gasatmosphären) und Zone 21 (Staubatmosphären) nach Ex-Schutzart Ex II 2 GD. Die wartungsfreien Konvektionsheizgeräte stehen Anwendern in drei Temperatur-Klassen (T3 / T200°C, T4 / T135°C und T5 / T100°C) zur Verfügung und vermeiden sicher die schädliche Bildung von Kondensat, Temperaturschwankungen und Frost im explosionsgefährdeten Einsatzbereich. Staub- und Spritzwasserschutz ist für die CREx 020 Serie nach Schutzart IP66 realisiert. Die silber eloxierten Aluminiumprofil-Heizkörper sind mit einer Hochleistungsheizpatrone in geschlossenem Design bestückt, je nach Ausführung werden Heizleistungen von 50 bis 250W erzielt. Die ausgeklügelte Geometrie der Konvektorfläche des Heizkörpers aus Aluminiumstrangprofil sorgt für eine ausgewogene Temperaturverteilung zur sicheren Vermeidung lokaler Überhitzung. Die Heizgeräte weisen eine geringe Breite auf und eignen sich für die klassische Heizungsmontage. Die Gesamtgröße ist dabei auf die Leistung abgestimmt und damit nur so groß wie unbedingt nötig.

Mehrere Befestigungsoptionen

Die Heizungen können mittels eines Clips für 35mm DIN-Schienen nach EN60715 angebracht oder mit Schraubflanschen fest verankert werden. Die universalen Schraubflanschen passen auf jede Heizungsgröße und können werkzeuglos in das Heizungsprofil eingeschoben werden. Dadurch ist eine schmal- oder breitseitige Montage möglich, die für eine optimale Platzierbarkeit in der Applikation sorgt. Mit dem Ex-Thermostat REx 011 steht dem Konvektionsheizgerät auch der passende Partner für die Regelung zur Seite. Die Temperaturklasse T6 / T85°C macht den mechanischen Kleinthermostat zur Einheitslösung für Temperaturregelung in explosionsgefährdeten Umgebungen der Ex-Schutzart Ex II 2 GD. Der REx 011 ist in Ausführungen mit zwei unterschiedlichen Abschalttemperaturwerten (+15 oder +25°C) erhältlich. Technisch anspruchsvoll ausgelegt, wartet der Ex-Thermostat mit hoher Ansprechgenauigkeit und Ansprechgeschwindigkeit, geringer Schalttemperaturdifferenz (5 K) und sehr langer Lebensdauer auf. Die maximale Schaltleistung von bis zu 10A sorgt für hohe Reserven bei direkter Ansteuerung, sodass auch mehrere Verbraucher mit einem Ex-Thermostat geschaltet werden können. Kompakt in seiner Bauweise findet der REx 011 per Schraubflansch oder praktischem DIN-Clip in kleinsten Nischen Anschluss und kann darüber hinaus auch wahlweise schmal- oder breitseitig montiert werden. So ist eine heizungsunabhängige und damit neutrale Platzierung leicht zu realisieren. Anschluss per PE-Leitung nach DIN EN60079 erfolgt mit einer universellen Schraubklemme, die sich für nahezu alle Leitungsarten (bis 2,5 mm² Querschnitt) eignet. Die Ex-Produkte verfügen über die branchenüblichen Approbationen ATEX (nach Richtlinie 2014/34/EU) und IECEx und offerieren somit umfassende, zertifizierte Sicherheit für Anwendungen in gefährdeten Umgebungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Das könnte Sie auch interessieren

Schon seit Jahren verarbeitet Pflitsch bleifreies Messing für seine Kabelverschraubungen. Damit erfüllen sie bereits heute die verschärften Anforderungen der RoHS-2-Richtlinie, die voraussichtlich ab dem 21.07.2021 in Kraft treten wird. Durch die Erfahrung in der Verarbeitung von bleifreiem Messing stellt der Anbieter sicher, dass die technischen Eigenschaften der bleifreien Kabelverschraubungen wie Dichtigkeit, EMV-Eigenschaften, Zugentlastung, Schlagfestigkeit und Temperaturbereiche unverändert auf hohem Niveau bleiben. ‣ weiterlesen

Anzeige

Zum 1. Februar hat Prof. Friedhelm Loh, Inhaber und Vorstandsvorsitzender der Friedhelm Loh Group, Markus Asch (Bild) zum CEO der Rittal International Stiftung sowie zum Vorsitzenden der Geschäftsführung von Rittal berufen.‣ weiterlesen

Anzeige

Gossen Metrawatt hat seinen Hauptkatalog für 2021/22 veröffentlicht. Auf 150 Seiten präsentiert der Messtechnik-Spezialist sein Angebot professioneller Mess- und Prüftechnik. Die Produktpalette reicht von Multimetern über verschiedenste Prüfgeräte für elektrische Betriebsmittel und Anlagen bis zur Medizintechnik und Laborstromversorgung.‣ weiterlesen

Anzeige

RS Components (RS) erweiterte kürzlich sein Angebot aus dem Bereich der Complete Line von Phoenix Contact. Bei der Complete Line handelt es sich um ein System aufeinander abgestimmter Hard- und Software-Produkte.‣ weiterlesen

Anzeige

Im letzten Quartal 2020 ist die Citel Electronics nach über 15 Jahren am Standort Bochum, Alleestraße in die Feldstraße umgezogen. Bei den neuen Vertriebs-, Verwaltungs- und Schulungsräumen wurde auf möglichst ergonomisch günstige Arbeitsbedingungen Wert gelegt. ‣ weiterlesen

Für sein modulares Adaptersystem Imas-Connect bietet Icotek die neuen Adaptertüllen AT-FL und QT-AT-FL an. Die Adaptertüllen dienen als Schnittstelle für M23 Vierkantflansch Steckverbinder. Die AT-FL ist auf Basis der KT groß Kabeltülle aufgebaut, entsprechend ist die QT-AT-FL auf Basis der QT groß aufgebaut.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige