Sortiment erweitert

RS Components erweitert Unterstützung für Elektroinstallateure und Instandhaltungstechniker durch umfangreiche Produktpalette von Phoenix Contact

RS Components (RS), die Handelsmarke der Electrocomponents plc (LSE:ECM), globaler Distributor für Ingenieure und Techniker, erweitert die Unterstützung von Elektroinstallateuren und Instandhaltungstechnikern, die im Bereich Steuerungs- und Schaltanlagenbau tätig sind, durch die Lieferbarkeit von tausenden Produkten aus neuen Produktlinien von Phoenix Contact ab Lager.

RS ist autorisierter weltweiter Distributor für Phoenix Contact, und beide Unternehmen arbeiten in allen Marktsegmenten eng zusammen. Das über RS in Europa und Asien lieferbare Produktprogramm von Phoenix Contact deckt eine große Anwendungsbandbreite ab und umfasst Leiterplatten-Steckverbinder, Klemmenblöcke, auf DIN-Schienen montierbare Baugruppen und Klemmenblöcke, Module zur Signalverarbeitung, Relaismodule, Schnittstellen, Steuerungen und Stromversorgungen sowie viele weitere Modellreihen. Wichtigste Anwendungen für die Produktpalette von Phoenix Contact sind Installation und Instandhaltung von Schalttafeln und Verteilungen, Förder- und Transportsysteme sowie Antriebssteuerungen in Industriezweigen wie industrieller Automatisierung, Fahrzeugindustrie, prozessorientierten Bereichen für Chemie, Petrochemie und Nahrungsmittel, Maschinenbau, Schaltschrank- und Schaltanlagenbau sowie der Energieerzeugung und -verteilung, inklusive Energieversorgungsunternehmen, Fotovoltaik und Windenergie. Eine in vielen Produkten – wie Relais, Anschlussblöcken und Reihenklemmen – enthaltene Schlüsseltechnologie ist die Push-in-Anschlusstechnologie von Phoenix Contact, die es für Instandhaltungstechniker und Installateure einfacher und schneller gestaltet, Leiter mit Baugruppen zu verbinden und dadurch Zeit und Betriebsmittel einzusparen. Die Push-in-Anschlusstechnologie ermöglicht einfaches Stecken und Lösen von massiven oder mit Klemmhülsen konfektionierten Leitern auch ohne Spezialwerkzeug. Die Kontaktfeder mit speziellem Federprofil ermöglicht das einfache Einführen von Leitern ab 0,34mm² und verfügt über eine hohe Kontaktqualität. Dadurch können bis zu 50 Prozent geringere Steckkräfte realisiert werden, was die Montage erleichtert. Das schnelle Lösen des Leiters erfolgt über den integrierten Drücker, ohne dass ein direkter Kontakt zu spannungsführenden Teilen erforderlich ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Das könnte Sie auch interessieren

Damit Anlagenbauer ihr wichtiges Kerngeschäft so gut wie möglich realisieren können, braucht es eine besonders hohe Effizienz aller Engineering-Prozesse. Bei Auftragsspitzen kann die Auslagerung von Teilprozessen eine gute Option sein. Wichtig dafür ist nicht nur die hohe handwerkliche Expertise des Partnerunternehmens, sondern vor allem ein reibungsloser Transfer sämtlicher Daten. Genau diese Durchgängigkeit der Daten entlang der Wertschöpfungskette soll die Lösung aus dem Hause Wago bieten. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit dem Heavycon-Online-Konfigurator von Phoenix Contact können Anwender in nur wenigen Schritten einen individuellen Steckverbinder planen. Aus den unzähligen Kombinationsmöglichkeiten werden automatisch zu den ausgewählten Bauteilen die passenden Komponenten vorgeschlagen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die zweite Ausgabe des Produktkatalogs ‚Neuheiten 2019‘ ist auf der Homepage von Wago verfügbar. Topthema ist die Stromversorgungsserie Pro 2. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die DIN EN61439 legt klare Regeln für Niederspannungs-Schaltgerätekombination oder Verteiler fest und definiert die sicherheitstechnischen Anforderungen an elektrische Betriebsmittel. ‣ weiterlesen

Anzeige

Das Jahrbuch 2019 informiert über aktuelle Änderungen bei Normen und Vorschriften sowie über neue Techniken und Technologien im Bereich der Elektrotechnik. Neu hinzu gekommen ist ein Überblick über aktuelle Themen in der Energie- und Gebäudetechnik. ‣ weiterlesen

Anzeige

Dieses Buch bietet einen schnellen Einstieg in die Anforderungen der Gruppe 700 der DIN VDE0100. Die Normen der Gruppe 700 beschreiben im Einzelnen die Besonderheiten, die für bestimmte Betriebsstätten in besonderer Umgebung unter außergewöhnlichen Umwelteinflüssen oder besonderen Betriebsverhältnissen zu beachten sind. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige