Steckbare Klemmen für schnelle Inbetriebnahme

Neu im Produktprogramm Combi bei Phoenix Contact sind die Mehrleiterklemmen PT 2,5-HEXA mit bis zu sechs Kontaktstellen. Sie bieten drei Push-in-Kontakte beispielsweise für die interne Verdrahtung und PIN Kontakte für die steckbare externe Verdrahtung.

 (Bild: Phoenix Contact Deutschland GmbH)

(Bild: Phoenix Contact Deutschland GmbH)

So lassen sich für eine schnelle Inbetriebnahme modulare Anlagenkonzepte oder im Servicefall ein schneller Austausch von Anlagenteilen umsetzen. Durch die hohe Anzahl an Kontaktstellen eignen sich die Klemmen insbesondere als kompakte steckbare Rangierverteiler. Die großflächige Beschriftungsmöglichkeit und konturgleiche Beschriftungsträger mit Endhalterfunktion sorgen dabei für eine übersichtliche Matrixbeschriftung. Durch die fingerberührsichere Ausführung, sowohl der Klemme als auch der Stecker, bieten sie eine hohe Sicherheit. Der doppelte Steckbrückenschacht macht zusätzlich eine einfache Potenzialverteilung oder -rangierung möglich. Mit der universellen Steckzone Combi lassen sich Stecker unterschiedlicher Anschlusstechniken verwenden. Eine individuelle Kodierung erhöht die Verdrahtungssicherheit, da damit ein Schutz vor Fehlstecken besteht. Das umfangreiche, optional anrastbare Zubehör, wie Steckerverrastungen, Zugentlastungen oder Schirmanbindungen bietet eine hohe Flexibilität bei der Verdrahtung.

Das könnte Sie auch interessieren

Das könnte Sie auch interessieren

W&T führt mit der Microwall VPN eine Lösung für die Fernwartung von Geräten und Anlagen ein. Die Kleinfirewall mit integriertem Wireguard-VPN-Server ermöglicht den verschlüsselten Fernzugriff auf Systeme, die beim Kunden installiert sind, ohne dass externe Dienstleister dabei Zugang zum umgebenden Netzwerk erhalten. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der Unternehmenssitz von Jean Müller liegt in Eltville am Rhein. In der landschaftlich schönen Gegend des Rheingaus haben Entwicklung, Produktmanagement, Fertigung und Vertrieb sowie der kaufmännische Bereich ihre Heimat. In Eltville kommen täglich viele Flusskreuzfahrtschiffe vorbei – mit steigender Tendenz. Das Unternehmen hat eine Lösung entwickelt, um diese sicher und umweltverträglich mit Strom zu versorgen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit dem neuen Micro-PS-M07 hat Yaskawa ein kompaktes 24V-Netzteil im Programm, das in der Bauform zum Kleinsteuerungssystem Vipa Micro passt, sich aber auch überall dort anbietet, wo eine zuverlässige Stromversorgung gefordert ist, die eine sichere elektrische Trennung nach EN60950 gewährleistet. ‣ weiterlesen

Anzeige

Das dänische Unternehmen Agrometer stellt Pumpfahrzeuge für die Ausbringung von Flüssigkeiten und Substanzen in der Landwirtschaft her. Zur Steuerung der Geräte dient eine leistungsstarke Mobilsteuerung von Ifm. ‣ weiterlesen

Anzeige

Zusammenstellen, individualisieren, bestellen – unter diesem Motto steht der neue Konfigurator, den Spelsberg für seine Leergehäuse und Schaltschränke der Geos-Serie ins Leben gerufen hat. ‣ weiterlesen

Anzeige

Um den Verdrahtungsaufwand im Maschinen- und Schaltschrankbau zu vereinfachen, gibt es jetzt eine Lösung für die 400V-Verteilung: Das Cross-Power-System von Phoenix Contact ist eine offene Plattform für modulare und funktionale Schaltschränke. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige