- Schaltschrankbau- Unterverteilung und Gehäuse - https://www.schaltschrankbau-magazin.de -

Stromverteilungssystem mit IO-Link

Stromverteilungssystem mit IO-Link

E-T-A Elektrotechnische Apparate stellt das neue Stromverteilungssystem ControlPlex Board IO-Link vor. Der systemunabhängige Kommunikationsstandard IO-Link findet im Maschinen- und Anlagenbau immer stärkere Verbreitung und ist auf der untersten Feldebene nach IEC61131-9 international spezifiziert. Das Unternehmen schließt damit die bisher vorhandenen Lücken zwischen Steuerung, Sensorik, Aktorik und der Energieverteilung in der DC 24 V-Steuerspannungsebene. Das neue Stromverteilungssystem bildet gemeinsam mit den elektronischen Sicherungsautomaten vom Typ ESX50D-S ein intelligentes Energieverteilungssystem für die 24 V-Steuerspannungsebene. Es bietet maximal 16 Steckplätze, dabei erlauben die steckbaren, elektronischen Sicherungsautomaten Typ ESX50D-S mit integrierter Strombegrenzung und einer Abschaltkennlinie für alle Lastarten echtes Plug & Play und Hot-Plug. Das Gesamtsystem kann dadurch beim Schaltschrankbau unkompliziert implementiert werden, während der Inbetriebnahme ebenso wie in der laufenden Produktion.

 Das neue Stromverteilungssystem ControlPlex Board IO-Link bietet maximal 16 Steckplätze. (Bild: E-T-A Elektrotechnische Apparate GmbH) [1]

Das neue Stromverteilungssystem ControlPlex Board IO-Link bietet maximal 16 Steckplätze. (Bild: E-T-A Elektrotechnische Apparate GmbH)

Die permanente Schutzschalter-Funktion der ESX50D-S ist konstant gewährleistet. Dabei spricht für IO-Link die bidirektionale zyklische und azyklische Übertragung von Prozess- und Diagnosedaten. Hinzu kommen: die konsistente Datenhaltung von Geräteparametern, die Reduzierung des Verkabelungsaufwands sowie im Vergleich zu klassischen Bussystemen ein geringerer Aufwand beim Engineering.