Verkehrstechnik als
ultimativer Prüfstein

Die qualitative Eignung von Komponenten, die in der Verkehrstechnik eingesetzt werden, ist nicht nur aus wirtschaftlichen Gesichtspunkten sehr wichtig. Sie ist vor allem so bedeutsam, weil davon Leib und Leben der Verkehrsteilnehmer abhängen. Produkte, die in diesem Bereich ihre Funktionstüchtigkeit bewiesen haben, taugen auch für andere schwierige Umgebungen.
Für die Klassifizierung der, auf maritimen Gebiet eingesetzten Komponenten, ist die im Jahre 2013 aus den Klassifizierungsgesellschaften Det Norske Veritas und Germanischer Lloyd hervorgegangene DNV GL zuständig. DNV GL – Maritime ist hier einer von insgesamt fünf Geschäftsbereichen. Die Gesellschaft zertifiziert unter anderem Haupt- und Unterverteilungen, Leistungselektronik, Kabel und Leitungen sowie Messtechnik. Im Bahnbereich kommt es darauf an, dass die Technik sowohl in mobilen, als auch bei den stationären Einrichtungen, wie etwa der Signaltechnik, einwandfrei funktioniert. Wichtige Normen sind hier die DIN EN 50155 sowie ihr internationales Pendant IEC 60571, die für alle elektronischen Einrichtungen in Bahnfahrzeugen gelten, und die Brandschutznorm DIN EN 45545. Ob Stromversorgung, Klemme oder Kabelverschraubung: In zahlreichen interessanten Artikeln behandelt unser Branchenschwerpunkt „Schaltanlagen für die Verkehrstechnik“ Komponenten und Systeme, die ihre Tauglichkeit für solch herausfordernde Einsatzgebiete teilweise über Jahrzehnte hinweg unter Beweis gestellt haben. Auch abseits dieses Branchenschwerpunktes sind wir sicher, für Sie wieder einige spannende Themen aufgegriffen zu haben. Und falls Ihnen sechs Ausgaben SCHALTSCHRANKBAU im Jahr nicht ausreichen sollten, möchte ich noch einmal ausdrücklich auf unseren SSB Newsletter hinweisen, der Sie im Zwei-Wochen-Rhythmus über alle wichtigen Themen rund um den Schaltanlagenbau auf dem Laufenden hält. Kostenlos abonnieren können Sie diesen ganz bequem über unsere Webseite schaltschrankbau-magazin.de. Wie immer wünsche ich Ihnen viel Spaß beim Lesen des aktuellen Heftes!

Ihr Jürgen Wirtz

Das könnte Sie auch interessieren

Das könnte Sie auch interessieren

Drei Tochterunternehmen der Friedhelm Loh Group sind jetzt eins: German Edge Cloud, IoTos und Innovo Cloud. Die Kompetenzen der im IIoT-, Cloud- und Edge-Computing-Markt etablierten Unternehmen sollen in der German Edge Cloud (GEC) vereint werden.‣ weiterlesen

Anzeige

Die robusten, korrosions- und UV-beständigen Wandschaltschränke der Reihe Arca IEC von Fibox sind in zahlreichen Varianten und Abmessungen von 200 x 300 x 150mm bis 800 x 600 x 300mm lieferbar. Die Gehäuse sind aus glasfaserverstärktem Polycarbonat gefertigt. ‣ weiterlesen

Anzeige

Im letzten Quartal 2020 ist Citel Electronics nach über 15 Jahren am Standort Bochum, Alleestraße in die Feldstraße umgezogen. Bei den neuen Vertriebs-, Verwaltungs- und Schulungsräumen wurde auf die Arbeitsbedingungen Wert gelegt.‣ weiterlesen

Anzeige

Elektrotechnikhersteller Finder baut seinen Vertrieb kontinuierlich aus und hat aktuell einen neuen Gebietsverkaufsleiter an Bord geholt: Christian Faatz. Er hat am 1. Januar 2021 seine Position als Gebietsverkaufsleiter angetreten.‣ weiterlesen

Anzeige

Die Eltefa 2021 kann nicht wie geplant vom 20. bis 22. April 2021 stattfinden. Für die Messe Stuttgart, den ideellen Träger Fachverband Elektro- und Informationstechnik Baden-Württemberg sowie den Fachbeirat in Vertretung der Aussteller war die Sicherstellung der Qualität der Fachmesse und ein kundenorientiertes Handeln ausschlaggebend für diese Entscheidung.‣ weiterlesen

Anzeige

Schneider Electric, die Enel Group und das Weltwirtschaftsforum (WEF) haben das erste Ergebnis der 'Net Zero Carbon Cities – Systemic Efficiency Initiative' veröffentlicht. Das globale Rahmenwerk zielt darauf ab, die Bemühungen um Dekarbonisierung und Resilienz in Städten weltweit zu beschleunigen.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige