Neuer Thermotransferdrucker zur Anlagenmarkierung

Vielseitiger Ausdruck in hoher Qualität

Die permanente Kennzeichnung von Leitern, Kabeln, Reihenklemmen und Schaltkomponenten ist unerlässlich für die Sicherheit und Übersicht in Schaltschränken und Verteileranlagen. Dabei müssen Kabelbeschriftungen und Etikettierungen auch den Einfluss von Feuchtigkeit, Ölen, Fetten und anderen Umweltbeeinträchtigungen unbeschadet überstehen und sich ebenso schnell wie wirtschaftlich anfertigen lassen. Hierzu eignen sich insbesondere Thermotransferdrucker, die bei kompakter Bauform mit langen Farbbändern bestückt werden können, um zigtausend Druckvorgänge in hoher Qualität auszuführen.
Als einer der führenden Hersteller von Verbindungstechnik bringt Conta-Clip mit dem TTPCard jetzt einen eigenen Thermotransferdrucker auf den Markt. Das vielseitig einsetzbare Gerät gewährleistet die langlebige Beschriftung verschiedenster Markierer für Reihenklemmen, Kabel und Schaltmodule. Durch den Thermotransferdruck lassen sich hoch beständige Druckergebnisse erzielen. Bei diesem Verfahren erhitzt der Druckkopf punktgenau eine mit temperaturempfindlicher Farbe beschichtete Folie, die das Druckbild auf das gewünschte Medium überträgt. Dank der glatten Oberfläche ergeben sich exakte Konturen in einer hohen Druckqualität, die allen Anforderungen an die Kennzeichnung im Elektrobereich gerecht wird.

Variabel und ausdrucksstark

Der für die Anlagen- und Schaltschrankmarkierung entwickelte TTPCard bietet einen hohen Bedienkomfort für variable Anwendungen. Mit dem im Lieferumfang enthaltenen 200m langen Farbband lassen sich beispielsweise bis zu 300.000 PVC-TPMF 4X12 WH-Schilder im Format 4x12mm zur Kennzeichnung von Kabeln, Mänteln, Schläuchen und Leitern drucken. Aber auch Markierungen für Reihenklemmen, Schaltelemente oder Drucktaster fertigt das Gerät in hoher Geschwindigkeit wahlweise in schwarz oder in anderen Farben an. Neben der Beschriftung in sämtlichen „True Type“-Schriftarten von Windows können auch Piktogramme, Symbole sowie Bar- und QR-Codes aufgedruckt werden. Drucker und Druckmedien erfüllen alle international geltenden Standards hinsichtlich der UV- und Temperaturbeständigkeit sowie der Druckintegrität, um einen zuverlässigen und wartungsfreien Betrieb zu gewährleisten. Dank Plug & Play-fertiger Konfiguration ist das kompakte und geräuscharme Gerät in wenigen Minuten einsatzbereit und findet problemlos in jedem Büro Platz.

Auf Karten und Folien ausgeschildert

Als Druckmedien eignen sich verschiedenste Varianten von Kunststoffschildern aus Polycarbonat (PC), Polyvinylchlorid (PVC) oder Polyvinylchlorid-Folie (PVCF). Ausgesprochen gute mechanische Eigenschaften weisen die für einen großen Temperaturbereich von -40 bis +130°C ausgelegten Polycarbonat-Markierer auf. Die neutralen, im Kartenformat gefertigten und sehr formstabilen Schilder sind selbstverlöschend nach Klasse V0 und lassen sich nach der Bedruckung leicht an den Sollbruchstellen trennen. Neben den Markierungssystemen PC-SB und PC-BSTR für sämtliche Conta-Clip-Reihenklemmen bietet der Hersteller auch Multimarkierer aus PC zur Kennzeichnung von Reihenklemmen aller am Markt etablierten Hersteller an. Zur Markierung bereits angeschlossener Leiter und Kabel sind aus PC gefertigte Karten erhältlich, deren Schilder mit Rastfüßen für schnelle Befestigung und sicheren Halt sorgen. Variantenreich zeigt sich auch das Angebot der im Kartenformat gestanzten Markierungssysteme aus Polyvinylchlorid. Es umfasst unterschiedliche PVC-Karten für die Beschilderung von Kabeln, Schläuchen, Komponenten, Maschinen und Bedienelementen – auch mit selbstklebender Beschichtung. Als drittes Medium können mit dem TTPCard selbstklebende Folien aus PVC bedruckt werden, die eine ausgeprägte Widerständigkeit gegen Öle und Fette, Alkohol, Lösungsmittel, alkalische Substanzen und UV-Strahlung aufweisen.

Das könnte Sie auch interessieren

Das könnte Sie auch interessieren

Ergänzend zu einer großen Auswahl an Wireless-Power-Spulen, bringt Würth Elektronik ein Fachbuch mit umfassenden praxisbezogenen Informationen zu deren Einsatz heraus. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die zweite Auflage bespricht Spezialvorschriften zum Brandschutz aus wichtigen Rechtsbereichen, Rechtsgrundsätze und Rechtssprechungspraxis zu Nachrüstungspflichten. ‣ weiterlesen

Damit elektrische bzw. elektronische Geräte in der EU verkauft werden dürfen, müssen Hersteller oder Inverkehrbringer im Rahmen der CE-Kennzeichnung eine gültige Konformitätserklärung abgeben. ‣ weiterlesen

Anzeige

Das Buch beschreibt die Anforderungen, Empfehlungen und Hintergründe nach TAB, VDE0100 und DIN18015 für Schutzeinrichtungen in der Elektrotechnik. Ein Thema ist die Schutzeinrichtung für den Personenschutz (Schutz gegen elektrischen Schlag). ‣ weiterlesen

Anzeige

Das Zusammenspiel aus Innovation und Effizienz sorgt bei der Bühler Group für einen Wettbewerbsvorteil und qualitativ hochwertige Produkte, die lange halten. Der Schweizer Maschinenbauer ist auf Technologien für die Lebensmittelindustrie und das Segment Advanced Materials, besonders in der Mobilität, spezialisiert. Die Werkzeuge, Automaten und Markierungssysteme von Weidmüller leisten im Produktionsprozess einen großen Beitrag, insbesondere wenn es um reibungslos planbare Produktions- und Wartungsprozesse geht. ‣ weiterlesen

Anzeige

Für die Beschriftung von Reihenklemmen, die modernen Anforderungen Rechnung trägt, sind nicht nur hochwertige Einzelkomponenten wie Drucker oder Beschriftungsstreifen von großer Bedeutung. Viel wichtiger als die Produkte selbst ist, dass alles zusammenpasst – denn eine wirtschaftliche Beschriftung im Schaltschrank funktioniert nur, wenn die Beschriftungsdaten komfortabel und fehlerfrei gedruckt werden. Genau hier setzt das Wago-Beschriftungssystem an. Die neue Software Smart Script macht jetzt das Trio komplett. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige