ZVEH: Vorfreude auf die Light+Building 2016

Die Vorbereitungen für die Light+Building 2016 laufen auf vollen Touren. Bei einer Fachpressekonferenz in Frankfurt am Main am 8. Dezember wurden über 50 Fachjournalisten die Highlights der Veranstaltung im kommenden Jahr vorgestellt. Das Motto der Weltleitmesse für Licht und moderne Gebäudetechnik lautet im kommenden Jahr ‘Where modern spaces come to life: digital – individuell – vernetzt’. Vom 13. bis 18. März 2016 werden sich zu diesem Thema wieder alle Marktführer der beteiligten Branchen in den Frankfurter Messehallen versammeln, wie Messe-Chef Wolfgang Marzin berichtete. Das Gelände wird voll ausgelastet sein: Rund 2.500 Hersteller aus 55 Ländern haben bereits ihre Teilnahme zugesagt und werden in der Mainmetropole ihre Weltneuheiten präsentieren.

Im Mittelpunkt stehen dabei unter anderem smarte Technologien als Grundpfeiler der modernen Gebäudetechnik. Ein Aspekt, der auch auf dem Gemeinschaftsstand der E-Handwerke eine wichtige Rolle spielen wird. Dort liegt – wie bei den Veranstaltungen in den Vorjahren – ein besonderes Augenmerk auf der Sonderschau ‘Das E-Haus’. „ Wie es sich für eine Weltleitmesse gehört, zeigen wir in diesem Jahr eine top-aktuelle Version des E-Hauses”, kündigte ZVEH-Hauptgeschäftsführer Ingolf Jakobi an. Das 100m² große Modellhaus setzt sich zusammen aus innovativen Produkten und Systemen der Industriepartner des Verbands und demonstriert zugleich die umfassenden Planungs-, Konfigurations- und Installationsleistungen der E-Handwerke.

Das könnte Sie auch interessieren

Das könnte Sie auch interessieren

Gemeinsam mit durchgängigen Lösungen die Potentiale durch die Digitalisierung im Schaltschrankbau heben: Dafür haben die Unternehmen Weidmüller, Komax, Zuken und Armbruster Engineering im April die Initiative Smart Cabinet Building gegründet. Bei den Unternehmen handelt es sich um Technologieführer in verschiedenen Bereichen des Schaltschrankbaus, die ihre Kompetenzen und ihr Know-how nun erstmals bündeln.‣ weiterlesen

Anzeige

Einfachere und schnellere Montage, kompaktere und anwenderfreundlichere Federklemmtechnik – die Anforderungen an Schirmklemmen nehmen zu. Die neuen Schirmklemmen der Baureihe SCC von Phoenix Contact ermöglichen jetzt eine werkzeuglose Einhandbedienung. Mit Hilfe des Klemmhebels wird der Leiter mühelos eingelegt und ohne Kraftaufwand durch die Kontaktfeder festgeklemmt. ‣ weiterlesen

Anzeige

Elmeko erweitert sein Portfolio um die kompakte Schaltschrankheizung m 150 mit integriertem Lüfter. Diese bietet eine Heizleistung von 150W. 66mm breit, 86mm hoch und 97mm tief hat der Anbieter diesen Typ mit einem Lüfter ausgerüstet, der die Luftzirkulation im Gehäuse verbessert und eine bessere Wärmeverteilung im Schaltschrank erreicht. ‣ weiterlesen

Anzeige

Schneider Electric möchte seine gruppeninternen Kompetenzzentren für Schlüsseltechnologien stärken. Mit einem weiteren Ausbau des Standortes Marktheidenfeld wird dieser Weg nun fortgesetzt. ‣ weiterlesen

Nach einem von der Corona-Krise noch weitgehend unberührten ersten Quartal hat die deutsche Elektroindustrie die Auswirkungen der Pandemie und des damit verbundenen Lockdowns im zweiten Quartal mit voller Wucht zu spüren bekommen. ‣ weiterlesen

Das Stuttgarter Volksfest Wasen ist eines der größten Volksfeste Europas und für den Stuttgarter Netzbetreiber jedes Jahr wieder eine Herausforderung. 2015 war er zugleich ein Feldtest. Mobile Messboxen erfassten sekundengenau sämtliche Lastflüsse in den zehn Ortsnetzstationen des Festgeländes. Die Messungen erhöhen nicht nur die Versorgungssicherheit eines Volksfestes. Mittelfristig soll mit solchen Maßnahmen das gesamte Verteilnetz des Einzugsgebiets der Stuttgarter Netze für die Energieversorgung der Zukunft ertüchtigt werden.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige