Automatischer Netzumschalter

Lasttrennung und Umschaltung integriert

Der automatische Netzumschalter TruOne integriert alle notwendigen Sensoren und Steuerungselemente für kritische Umschaltvorgänge in einem einzigen Gerät. Zudem verfügt das Gerät über umfangreiche Kommunikationsfähigkeiten und zeichnet sich durch eine hohe Konnektivität aus. Ausgestattet mit verschiedenen Überwachungsfunktionen eignet sich der Lasttrennschalter mit integrierter Umschaltfunktion insbesondere für kritische Anwendungen wie beispielsweise Krankenhäuser, Rechenzentren oder Telekommunikationseinrichtungen.

 Der Lasttrennschalter TruOne eignet sich insbesondere für kritische Anwendungen wie beispielsweise Krankenhäuser, Rechenzentren oder Telekommunikationseinrichtungen. (Bild: ABB AG)

Der Lasttrennschalter TruOne eignet sich insbesondere für kritische Anwendungen wie beispielsweise Krankenhäuser, Rechenzentren oder Telekommunikationseinrichtungen. (Bild: ABB AG)

In solchen Umgebungen sind Spannungseinbrüche oder eine vollständige Versorgungsunterbrechung besonders kritische Ereignisse. Weil Stillstandzeiten hier nicht toleriert werden können, sind die Versorgungsnetze solcher Einrichtungen in der Regel mit automatischen Umschalteinrichtungen gesichert, die im Bedarfsfall auf ein Reservenetz oder Batteriebetrieb umschalten. Herkömmliche Umschalteinrichtungen bestehen aus verschiedenen Sensoren, Steuerungen, Schaltern und einer Benutzeroberfläche, die bei der Installation erst aufwändig verdrahtet werden müssen. Beim automatischen Netzumschalter von ABB sind alle diese Komponenten, inklusive integrierter Steuerung und einem abnehmbaren Bedienelement, in einem einzigen Gehäuse untergebracht. Bei der Installation reicht der Anschluss durch einziges Kabel, wodurch Engineering-Aufwand und Installationszeiten minimiert werden.

 Bei der Installation reicht der Anschluss durch ein einziges Kabel, wodurch Engineering-Aufwand und Installationszeiten minimiert werden. (Bild: ABB AG)

Bei der Installation reicht der Anschluss durch ein einziges Kabel, wodurch Engineering-Aufwand und Installationszeiten minimiert werden. (Bild: ABB AG)

Mit dieser -Lösung sind laut Anbieter Zeit- und Kostenersparnisse von bis zu 80 Prozent möglich.

IEC- und UL-Variante erhältlich

Mit TruOne erweitert ABB das Geräteportfolio im Bereich automatischer Netzumschalter (ATS, Automatic Transfer Switch). Bereits im vergangenen Jahr wurde auf der Hannover Messe eine automatische Schnellumschaltfunktion für Leistungsschalter vorgestellt. Nun ist diese integrierte Funktion auch für Lasttrennschalter verfügbar. Der automatische Netzumschalter ist sowohl in einer den IEC-Richtlinien entsprechenden wie auch einer UL-Variante verfügbar. Der automatische Netzumschalter nutzt sieben verschiedene Kommunikationsprotokolle und sorgt damit für größtmögliche Vernetzbarkeit. Das Gerät ist mit derselben Benutzeroberfläche und Softwareumgebung ausgestattet wie die intelligenten offenen Leistungsschalter Emax 2 von ABB. In Verbindung mit anderen Geräten des Anbieters und dem cloudbasierten Ability Electrical Distribution Control System ist eine einfache Fernüberwachung und -steuerung von Niederspannungsanlagen möglich.

Autor | Adrian Matenia, Product Marketing
Manager Fuses & Switchgear,
ABB Stotz-Kontakt GmbH

Das könnte Sie auch interessieren

Das könnte Sie auch interessieren

Das Zusammenspiel aus Innovation und Effizienz sorgt bei der Bühler Group für einen Wettbewerbsvorteil und qualitativ hochwertige Produkte, die lange halten. Der Schweizer Maschinenbauer ist auf Technologien für die Lebensmittelindustrie und das Segment Advanced Materials, besonders in der Mobilität, spezialisiert. Die Werkzeuge, Automaten und Markierungssysteme von Weidmüller leisten im Produktionsprozess einen großen Beitrag, insbesondere wenn es um reibungslos planbare Produktions- und Wartungsprozesse geht. ‣ weiterlesen

Anzeige

Für die Beschriftung von Reihenklemmen, die modernen Anforderungen Rechnung trägt, sind nicht nur hochwertige Einzelkomponenten wie Drucker oder Beschriftungsstreifen von großer Bedeutung. Viel wichtiger als die Produkte selbst ist, dass alles zusammenpasst – denn eine wirtschaftliche Beschriftung im Schaltschrank funktioniert nur, wenn die Beschriftungsdaten komfortabel und fehlerfrei gedruckt werden. Genau hier setzt das Wago-Beschriftungssystem an. Die neue Software Smart Script macht jetzt das Trio komplett. ‣ weiterlesen

Elektrische Systeme müssen regelmäßig gewartet und überprüft werden, um eine sichere und effiziente Stromversorgung von Gebäuden und Einrichtungen zu gewährleisten. Deshalb führte CNA Insurance eine Infrarot-(IR)-Inspektion in einem Fruchtzubereitungswerk aus. Dabei wurden 14 elektrische Defekte erkannt, die potenziell brandgefährlich waren. Ein Defekt war kritisch, drei waren schwerwiegend und zehn mittelschwer. Wären diese Probleme unerkannt geblieben, hätte das Werk in den Bereichen, in denen es seine Fruchtzubereitungen lagert, durch Rauch und Feuer seinen gesamten Warenbestand im Wert von schätzungsweise 3,5 Millionen Euro verlieren können. Durch die frühzeitige Erkennung dieser Defekte ermöglichte CNA Insurance dem Fruchtzubereitungswerk außerdem jährliche Reparatur- und Energiekosteneinsparungen in Höhe von 65.000 Euro. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit der Einführung eines umfangreichen Stromwandler-Portfolios im Sammelschienensystem 185Power erweitert Wöhner das System für Niederspannungshauptverteilungen weiter in Richtung Energy Control System. Das System 185Power besteht aus einem umfassenden Sortiment an Komponenten für die Energieverteilung bis 2.500A. Der Berührungsschutz CrossLink gewährleistet einen Rundum-Berührungsschutz und ermöglicht das Arbeiten unter Spannung unter Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben. ‣ weiterlesen

Anzeige

Schienenverteiler-Systeme haben sich in vielen Anwendungsbereichen als technologisch und wirtschaftlich überlegene Alternative zum klassischen Kabel durchgesetzt. Ihre charakteristischen Vorteile lassen sich jedoch nicht nur für die effiziente, sichere und flexible Übertragung von Strom nutzen, sondern auch von Daten aus kommunikationsfähigen Schutz-, Schalt- und Messgeräten. Die Voraussetzung dafür schafft die Powerline-Technologie, die nun für die Schienenverteiler-Systeme BD2, LD und LI aus dem Sivacon 8PS-Portfolio von Siemens verfügbar ist. ‣ weiterlesen

Anzeige

In den heutigen Niederspannungsverteilungen ist oft ein überschaubares Platzangebot. Dieses betrifft sowohl Ortnetzstationen, Kabelverteilerschränke der EVU sowie die Niederspannungsverteilungen in Gebäuden und Schaltanlagen. Oft reicht der Raum für zusätzliche Geräte oder neue Verdrahtungen nicht aus. Für das Energie-Monitoring bietet Jean Müller nun eine neue Elektronik-Komponente im Produktportfolio an, das PLPlano Modul. Außerdem hat das Unternehmen ein multifunktionales Schalttafel-Einbaumessgerät im Programm. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige