Hager Group übernimmt Energiespeicherspezialisten E3/DC

Effiziente und autarke Energieversorgung, Integration von Erneuerbaren Energien, Speicherung von selbsterzeugtem Strom und niedrigere Energiekosten: Mit der Akquisition des Energiespeicherspezialisten E3/DC verfügt die Hager Group jetzt über einen wesentlichen Baustein zukunftsweisender Energieversorgung.

Bild: Hager

Der Übernahmevertrag mit dem Vorbesitzer EWE AG wurde am 12. Dezember 2017 unterzeichnet. Vorbehaltlich der Zustimmung der Kartellämter wird die Übernahme ab dem 1. Januar 2018 wirksam. „Die Speichersysteme von E3/DC bilden eine ideale Ergänzung zu unseren Energiemanagement-Komponenten“, erklärt Daniel Hager, Vorstandsvorsitzender der Hager Group. Das Familienunternehmen entwickelt und produziert mit Technikzentralen, Ladesäulen für E-Fahrzeuge und der zugehörigen Steuerungssoftware bereits einige der zentralen Komponenten, die es für ein Energiemanagement- und Speichersystem braucht. „Solche Energiezentralen werden in immer mehr Privat- und Gewerbeimmobilien zum Standard gehören“, so Daniel Hager. „Als Komplettanbieter können wir Kunden künftig ein absolut stimmiges und zuverlässiges Gesamtsystem bieten.“ „Für unsere aktuellen und zukünftigen Privat- und Geschäftskunden ist die Übernahme durch die Hager Group eine absolute Auszeichnung und Anerkennung“, so Dr. Andreas Piepenbrink, Geschäftsführer der E3/DC und einer der Mitgründer des Unternehmens. Mit der Integration in die Hager Group vervielfachen sich die Entwicklungschancen. Die Hager Group kann so in Zukunft ein abgestimmtes Energiemanagement- und Speichersystem anbieten.

Hager Vertriebsgesellschaft mbH & Co. KG
www.hager.de

Das könnte Sie auch interessieren

Das könnte Sie auch interessieren

Bei Siemens starteten Anfang September in Deutschland rund 2.100 junge Menschen an 20 Standorten ihre Berufsausbildung. Etwa 1.500 bildet Siemens für den eigenen Bedarf aus, weitere 600 kommen von externen Partnerunternehmen hinzu. 31 junge Menschen aus 14 Ländern nehmen am International Tech Apprenticeship@Siemens (ITA@S) in Berlin teil, darunter Auszubildende aus Nigeria, Pakistan und Südafrika. Dort erlernen sie den Beruf des Elektronikers für Betriebstechnik oder des Mechatronikers. ‣ weiterlesen

Anzeige

Friedrich Lütze stellt ab sofort einen großen Teil des Produktprogramms auf dem Onlinemarktplatz Best4Automation online. Schnell, direkt und ohne großen Verwaltungsaufwand können Geschäftskunden zukünftig deutschlandweit ihren kurzfristigen Bedarf an kleineren Stückzahlen decken. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die Hannover Messe 2020 findet in einer Phase des technologischen Wandels und wirtschaftspolitischer Herausforderungen statt. Mit dem neuen Leitthema Industrial Transformation und rund 6 000 Ausstellern soll die Weltleitmesse der Industrie den Blick auf die Chancen öffnen, die sich aus den neuen Technologien, verändertem Nachfrageverhalten und einem steigenden Bewusstsein für den Klimaschutz ergeben. Die nächste Ausgabe wird vom 20. bis zum 24. April 2020 in der niedersächsischen Landeshauptstadt ausgerichtet. Indonesien ist im kommenden Jahr das Partnerland. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der nordfriesische Bürgerenergie-Planer WEB Andresen und der Elektrotechnik-Spezialist Weidmüller kooperieren zukünftig bei der Nachrüstung von Rotorblatt-Überwachungs-Systemen an Windenergieanlagen in Deutschland. ‣ weiterlesen

Anzeige

Ein Jahr nach der Gründung der gemeinsamen Initiative „AI for Green Energy Lab“ gehen Schneider Electric und Microsoft neue Wege und suchen Start-ups, die den Energiesektor in Europa durch künstliche Intelligenz verändern wollen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Das Fachbuch „Betreiberpflichten für Alt- und Gebrauchtmaschinen“ thematisiert die weitreichenden Neuregelungen zur Sicherheitstechnik sowie die gestiegenen Anforderungen, Maschinen sicher zu betreiben. Es ist im Reguvis Bundesanzeiger Verlag erschienen und für 34,80? unter ISBN 978-3-8462-1017-8 über den Buchhandel zu beziehen. Es ist ebenfalls als E-Book (PDF) erhältlich. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige