Motorschutzschalter effektiv verdrahten

Sichere und kompakte Verschienung

Alle Anlagen mit Elektromotoren verfügen über Motorschutzschalter von unterschiedlichen Herstellern. Dabei können hoher Anlaufstrom, ein längerer Bremsweg, Antriebsstörungen und mehr zu Überlastungen am Motor führen. Spezielle Schalter bieten hiervor einen zuverlässigen Schutz. Sie müssen dafür lediglich mit den jeweils passenden Motorschutzschalterschienen von FTG verdrahtet werden. Eine sichere und kompakte Verschienung bietet das Unternehmen von 10 bis 35mm².

Mit Motorschutzschalterschienen von FTG sind Motorschutzschalter effizient verdrahtet. Sie bieten zuverlässigen Schutz vor Überlastungen des Elektromotors. (Bild: FTG Friedrich Göhringer Elektrotechnik GmbH)

Mit Motorschutzschalterschienen von FTG sind Motorschutzschalter effizient verdrahtet. Sie bieten zuverlässigen Schutz vor Überlastungen des Elektromotors. (Bild: FTG Friedrich Göhringer Elektrotechnik GmbH)

Die 3-poligen Schienen fertigt das Unternehmen aus dem Südschwarzwald. Diese entsprechen den UL-Prüfkriterien. Sie sind für viele gängigen Motorschutzschalter kompatibel und kommen bei Strömen bis zu 100A zum Einsatz. Die Schienen sind vom Hersteller derart kompakt gebaut, dass sie nicht mehr extra auf das passende Format gesägt werden müssen. Das vollverschlossene System ist nach der Schutzklasse IP20 zertifiziert und für zwei bis fünf Geräte vorkonfektioniert.

Vorteile im Schaltschrankbau

Durch ihre speziell konstruierte Bauweise wird die Schiene im Schaltschrankbau verwendet. Dort kann sie ihre Vorteile ausspielen: So lässt sich mit den stabilen und berührungssicheren Schienen eine schnelle Verdrahtung der Motorschutzschalter erreichen. Sie bieten dabei eine hohe Platzersparnis, Schutz vor Verdrahtungsfehlern und dies bei hoher Flexibilität. Verfügbar ist das Produkt für Motorschutzschalter mit einer Modulbreite von 45, 54 (+1 Hilfskontakt) und 63mm (+2 Hilfskontakte). Das komplette FTG-Angebot, das neben Motorschutzschalterschienen und den dazugehörigen Einspeiseblöcken auch Berührschutz sowie zahlreiche weitere Artikel umfasst, ist auf die kompakte Montage im Schaltschrank abgestimmt und dafür einsatzbereit.

Das könnte Sie auch interessieren

Das könnte Sie auch interessieren

Häwa, Anbieter für Schaltschränke und Maschinengehäuse aus Wain, darf sich über zwei Rezertifizierungen freuen. Zum einen wurde das Unternehmen wiederholt nach DIN EN ISO9001 im Qualitätsmanagement zertifiziert. Außerdem erfüllt der Anbieter die Anforderungen der DIN EN15085-2 CL4, die maßgeblich ist für Unternehmen, die mit geschweißten Komponenten im bahntechnischen Umfeld handeln. Die DIN EN15085-2-Zertifizierung berechtigt Häwa dazu, Schweißbaugruppen an die Deutsche Bahn oder ihre Partner zu liefern, die infolge im Schienenverkehr eingesetzt werden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Offene Produktdatenstandards sind Voraussetzung, damit Industrie 4.0 in die Realität umgesetzt werden kann. Insbesondere der eCl@ss-Standard hat sich in den letzten Jahren etabliert. Mit der nun veröffentlichten Version 11.0 hat er seine bislang größte Weiterentwicklung erfahren. Doch welche Neuerungen gibt es und welche Vorteile bieten sie konkret für das Computer Aided Engineering (CAE)?‣ weiterlesen

Anzeige

Ein Schaltschrank mit einer Türhöhe von bis zu zwei Metern und einer entsprechenden Türblechstärke benötigt in der Regel ein Verschluss-System mit Mehrpunkt-Verriegelung – unter anderem um einen angemessenen IP-Schutz zu gewährleisten. ‣ weiterlesen

Anzeige

In der aktuellen Corona-Krise ist im Bereich Digitalisierung die größte Herausforderung für Maschinenbau-Unternehmen der Mangel an Digitalisierungsstrategien im Unternehmen. Mehr als die Hälfte (53%) der befragten Softwarehäuser geben an, dass bei ihren Kunden aus dem Maschinenbau die Verschiebung oder gar Streichung von Digitalisierungsprojekten ein großes Problem darstellt. ‣ weiterlesen

Das Türkische Institut für Normung (TSE) und das VDE-Institut haben virtuell eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet, um gemeinsam der Elektroindustrie in Deutschland und der Türkei den internationalen Marktzugang zu erleichtern. ‣ weiterlesen

Die Konstruktion und Herstellung von Schaltschränken für den nordamerikanischen Markt, insbesondere wenn diese in explosionsgefährdeten Bereichen zum Einsatz kommen, erfordern besondere Anforderungen. In einem einstündigen Webinar informiert UL Underwriters Laboratories am Dienstag, 9. Juni 2020 darüber, wie Schaltanlagenbauer diese Herausforderungen meistern können. Inhalte des Webinars sind unter anderem, inwiefern das UL Hazardous Locations Panelshop Programm die Möglichkeit bietet, kundenspezifische Schaltschränke, die im Ex-Bereich zum Einsatz kommen, auf Basis der normativen Anforderungen zu konstruieren. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige