Motorschutzschalter effektiv verdrahten

Sichere und kompakte Verschienung

Alle Anlagen mit Elektromotoren verfügen über Motorschutzschalter von unterschiedlichen Herstellern. Dabei können hoher Anlaufstrom, ein längerer Bremsweg, Antriebsstörungen und mehr zu Überlastungen am Motor führen. Spezielle Schalter bieten hiervor einen zuverlässigen Schutz. Sie müssen dafür lediglich mit den jeweils passenden Motorschutzschalterschienen von FTG verdrahtet werden. Eine sichere und kompakte Verschienung bietet das Unternehmen von 10 bis 35mm².

Mit Motorschutzschalterschienen von FTG sind Motorschutzschalter effizient verdrahtet. Sie bieten zuverlässigen Schutz vor Überlastungen des Elektromotors. (Bild: FTG Friedrich Göhringer Elektrotechnik GmbH)

Mit Motorschutzschalterschienen von FTG sind Motorschutzschalter effizient verdrahtet. Sie bieten zuverlässigen Schutz vor Überlastungen des Elektromotors. (Bild: FTG Friedrich Göhringer Elektrotechnik GmbH)

Die 3-poligen Schienen fertigt das Unternehmen aus dem Südschwarzwald. Diese entsprechen den UL-Prüfkriterien. Sie sind für viele gängigen Motorschutzschalter kompatibel und kommen bei Strömen bis zu 100A zum Einsatz. Die Schienen sind vom Hersteller derart kompakt gebaut, dass sie nicht mehr extra auf das passende Format gesägt werden müssen. Das vollverschlossene System ist nach der Schutzklasse IP20 zertifiziert und für zwei bis fünf Geräte vorkonfektioniert.

Vorteile im Schaltschrankbau

Durch ihre speziell konstruierte Bauweise wird die Schiene im Schaltschrankbau verwendet. Dort kann sie ihre Vorteile ausspielen: So lässt sich mit den stabilen und berührungssicheren Schienen eine schnelle Verdrahtung der Motorschutzschalter erreichen. Sie bieten dabei eine hohe Platzersparnis, Schutz vor Verdrahtungsfehlern und dies bei hoher Flexibilität. Verfügbar ist das Produkt für Motorschutzschalter mit einer Modulbreite von 45, 54 (+1 Hilfskontakt) und 63mm (+2 Hilfskontakte). Das komplette FTG-Angebot, das neben Motorschutzschalterschienen und den dazugehörigen Einspeiseblöcken auch Berührschutz sowie zahlreiche weitere Artikel umfasst, ist auf die kompakte Montage im Schaltschrank abgestimmt und dafür einsatzbereit.

Das könnte Sie auch interessieren

Das könnte Sie auch interessieren

Bei Siemens starteten Anfang September in Deutschland rund 2.100 junge Menschen an 20 Standorten ihre Berufsausbildung. Etwa 1.500 bildet Siemens für den eigenen Bedarf aus, weitere 600 kommen von externen Partnerunternehmen hinzu. 31 junge Menschen aus 14 Ländern nehmen am International Tech Apprenticeship@Siemens (ITA@S) in Berlin teil, darunter Auszubildende aus Nigeria, Pakistan und Südafrika. Dort erlernen sie den Beruf des Elektronikers für Betriebstechnik oder des Mechatronikers. ‣ weiterlesen

Anzeige

Friedrich Lütze stellt ab sofort einen großen Teil des Produktprogramms auf dem Onlinemarktplatz Best4Automation online. Schnell, direkt und ohne großen Verwaltungsaufwand können Geschäftskunden zukünftig deutschlandweit ihren kurzfristigen Bedarf an kleineren Stückzahlen decken. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die Hannover Messe 2020 findet in einer Phase des technologischen Wandels und wirtschaftspolitischer Herausforderungen statt. Mit dem neuen Leitthema Industrial Transformation und rund 6 000 Ausstellern soll die Weltleitmesse der Industrie den Blick auf die Chancen öffnen, die sich aus den neuen Technologien, verändertem Nachfrageverhalten und einem steigenden Bewusstsein für den Klimaschutz ergeben. Die nächste Ausgabe wird vom 20. bis zum 24. April 2020 in der niedersächsischen Landeshauptstadt ausgerichtet. Indonesien ist im kommenden Jahr das Partnerland. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der nordfriesische Bürgerenergie-Planer WEB Andresen und der Elektrotechnik-Spezialist Weidmüller kooperieren zukünftig bei der Nachrüstung von Rotorblatt-Überwachungs-Systemen an Windenergieanlagen in Deutschland. ‣ weiterlesen

Ein Jahr nach der Gründung der gemeinsamen Initiative „AI for Green Energy Lab“ gehen Schneider Electric und Microsoft neue Wege und suchen Start-ups, die den Energiesektor in Europa durch künstliche Intelligenz verändern wollen. ‣ weiterlesen

Das Fachbuch „Betreiberpflichten für Alt- und Gebrauchtmaschinen“ thematisiert die weitreichenden Neuregelungen zur Sicherheitstechnik sowie die gestiegenen Anforderungen, Maschinen sicher zu betreiben. Es ist im Reguvis Bundesanzeiger Verlag erschienen und für 34,80? unter ISBN 978-3-8462-1017-8 über den Buchhandel zu beziehen. Es ist ebenfalls als E-Book (PDF) erhältlich. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige