Kompaktleistungsschalter für hohe Leistungen

Permanente Zugriffsmöglichkeit

Die neuen Tmax-XT-Leistungsschalter von ABB sind auf hohe Leistung, Benutzerfreundlichkeit und Konnektivität ausgelegt und erleichtern Energiemanagement, Installation und Service.

Die Baureihe Tmax XT eignet sich für Anwendungen von 160 bis 1.600A und zeichnet sich durch sehr gutes Ausschaltvermögen für alle Spannungen und Anwendungen aus. (Bild: ABB Stotz-Kontakt GmbH)

Die Baureihe Tmax XT eignet sich für Anwendungen von 160 bis 1.600A und zeichnet sich durch sehr gutes Ausschaltvermögen für alle Spannungen und Anwendungen aus. (Bild: ABB Stotz-Kontakt GmbH)

ABB hat das Sortiment an Kompaktleistungsschaltern um den neuen Tmax XT erweitert, der höhere Leistungen sowie verbesserte Schutz-, Mess- und Konnektivitätsfunktionen bis 1.600A bietet. Das neue Produkt wurde mit dem Ziel konzipiert, von der Auswahl über den Einbau bis zu Monitoring und Diagnose echten Mehrwert zu liefern. Dazu wurden sehr gutes Ausschaltvermögen und hoher Schutz mit präzisen Mess- und Konnektivitätsfunktionen in einem Schalter kombiniert.

Gutes Ausschaltvermögen für alle Spannungen

Die Baureihe Tmax XT eignet sich für Anwendungen von 160 bis 1.600A und zeichnet sich durch sehr gutes Ausschaltvermögen für alle Spannungen und Anwendungen aus. Kombiniert mit hochpräzisen elektronischen Auslösern der kleinsten Baugrößen schützt die neue Reihe Anlageninvestitionen und gewährleistet einen unterbrechungsfreien Betrieb und hohe Verfügbarkeit. Mit der neuen Produktreihe wird das Schaltergeräte-Portfolio im Bereich der Kompaktleistungsschalter ergänzt. Die integrierte Konnektivität der XT-Familie verbindet Smartphones, Tablets und PCs in Echtzeit mit Datenanalysetools in der ABB Ability-Cloud. Dank der hohen Genauigkeit der gemessenen Daten haben Anwender jederzeit und überall Zugriff auf genaue Informationen, was die Überwachung der Ressourcen und die Ermittlung von Einsparpotenzialen erleichtert. Durch die Nutzung des integrierten intelligenten Leistungsreglers kann der Energieverbrauch um bis zu 20 Prozent gesenkt werden. Auch ein Upgrade der Schalter gestaltet sich unkompliziert. Wenn betriebliche Anforderungen steigen, können neue Funktionen heruntergeladen werden, der Anwender kann dabei aus mehr als 50 Schutz-, Mess- und Automatisierungsfunktionen auswählen. Alle Baugrößen weisen die gleiche Logik, den gleichen Funktionsumfang und das identische intuitive Bediendisplay auf, die bereits für die offenen Leistungsschalter Emax 2 zum Einsatz kommen. Das führt zu Zeitersparnis und erhöht die fehlerfreie Installation. Durch vereinfachte Montage und Inbetriebnahme, Einstellmöglichkeiten können über Bluetooth- und Ekip-Kommunikationsmodule für Mobilgeräte erfolgen, kann der Zeitaufwand um rund 30 Prozent reduziert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Das könnte Sie auch interessieren

Auch in diesem ungewöhnlichen Jahr hatte Schneider Electric Mitte September die Fachpresse zur Vorstellung der neuesten Entwicklungen im Bereich Energie- und Gebäudemanagement sowie Indusrieautomaton eingeladen. Aus Sicht des Schaltanlagenbauers besonders interessant waren dabei die Möglichkeiten, die eine effizient angewandte Digitalisierung bietet. Dies manifestiert sich einmal in einer höheren Verfügbarkeit von Energie, in einer vereinfachten Anlagendokumentation, aber auch im Bereich Mittelspannung.‣ weiterlesen

Anzeige

Der Lösungsanbieter für Kabelverschraubungen und Kabelkanäle Pflitsch aus dem nordrhein-westfälischen Hückeswagen ist mit dem ‚Großen Preis des Mittelstandes‘ ausgezeichnet worden. Die Preisverleihung fand am 26. September 2020 in Düsseldorf statt. Pflitsch ist es gelungen, sich als Preisträger unter den insgesamt 4.970 nominierten Unternehmen durchzusetzen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die Nürnberger GMC-I Messtechnik GmbH firmiert seit dem 1. Oktober 2020 unter dem Namen der eigenen Marke Gossen Metrawatt. Damit möchte die neue Gossen Metrawatt GmbH die Bekanntheit des Markennamens bei ihren Kunden festigen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Kürzlich erhielt die Firma Fimab aus dem Nordschwarzwald den SCHALTSCHRANKBAU Innovation Award für ihren Schaltschrank-Online-Konfigurator Armario. ‣ weiterlesen

Anzeige

Im November startet der SCHALTSCHRANKBAU mit seinen TechTalks, in denen vier Themengebiete in einstündigen Online-Seminaren genauer beleuchtet werden: Den Auftakt macht der TechTalk ‚Wertschöpfungspotenziale der Digitalisierung im Schaltanlagenbau‘. ‣ weiterlesen

Der Dachlüfter Gogaswitch DVL bewirkt, dass die warme Luft aus dem obersten Schaltschrankbereich nahezu geräuschlos abgesaugt wird und damit für eine optimale Luftführung sorgt. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige