Aktuelle Ausgabe

  • Schaltschränke für die vernetzte Produktion
  • Kabelverschraubungsfamilie mit schonender Klemmtechnik
  • Planungs- und Markierungssoftware: Einfache Klemmleistenprojektierung
  • Mess- und Analysetools für die sichere Energieversorgung

Anzeige

  • Elektrik- und Kühlprobleme sofort sichtbar
  • Schaltschrankheizungen zur Kondensatvermeidung
  • Überspannungsschutz für lineare Gleichstromquellen
  • Sicheres Öffnen und Schließen von Metrozugangstüren

  • Verschlusslösung schützt Datentresor im effizientesten Rechenzentrum der Schweiz
  • Strategien zur Optimierung der Prozesskette im Schaltanlagenbau
  • Schirmanschluss-Komplettprogramm zur werkzeuglosen Montage
  • Aktuelle Anforderungen an die elektrische Energieverteilung

Anzeige

  • Anlagenverfügbarkeit am Fluhafen Oslo
  • Interview zum Thema „Verliert der Schaltschrank an Bedeutung?”
  • Smart Engineering and Production 4.0: hochintegrierte Anlagenfertigung
  • Software für Auswahl, Projektierung und Bestellung von Tragschienenkomponenten

  • Dezentrale Regie in der Lebensmittelproduktion
  • Interview mit Andreas Matthé, CEO Low Voltage & Products bei Siemens
  • Kondensatmanagement mit Peltiertechnik
  • Software für die Planung von Niederspannungsschaltanlagen

  • Gehäuse und Schaltschranksysteme für Zentrifugen
  • Ende der Übergangsfrist: aktualisierte DIN VDE0100-420
  • Kompakter und kleinkanaliger Datenlogger
  • Interview mit G. Kainradl von Gogatec

  • Infrastruktur für Energiespeicher
  • Steckbare Schaltschrankinstallationen
  • Schlüsselfertige Schaltschränke mit Fernwartungsoption
  • Gute Beleuchtung am Arbeitsplatz Schaltschrank

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

  • Neues Designkonzept spart Platz im Schaltschrank
  • Offene Leistungsschalter und Störlichtbogenschutz
  • Teilbare Kabelverschraubungen: In 50 Sekunden durch die Wand
  • Datenbrillen unterstützen im Anlagenfeld

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

  • Ringkabel-Schaltanlage mit ökoeffizientem Isoliergas
  • Störlichtbögen – kontrollierte Unberechenbarkeit
  • Wirtschaftliche Schaltschrankfertigung
  • Mit der App zur industriellen Kennzeichnung

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

  • Leitsysteme für den Güter- und Personenverkehr
  • Normative Änderungen im Überspannungsschutz
  • Bedarfsgerechte Handwerkzeuge
  • Industrie-Steckdosen für den weltweiten Einsatz

Das könnte Sie auch interessieren

Schneider Electric hat den Global Digital Transformation Benefits Report 2019 veröffentlicht, der konkrete Belege für die Leistungsfähigkeit der Digitalisierung im gesamten Spektrum der globalen Industrie, des Handels und des öffentlichen Sektors liefert. Dieser Nachweis erfolgt in Form von tiefgreifenden, quantifizierbaren Geschäftsvorteilen, basierend auf einer Sammlung von 230 Kundenprojekten, die Schneider Electric in den letzten fünf Jahren in 41 Ländern realisiert hat. Dabei kam die offene, skalierbare und IoT-fähigen Systemarchitektur EcoStruxure zum Einsatz.

Anzeige

Die Produktion im Maschinenbau in Deutschland ist nach vorläufigen Berechnungen des Statistischen Bundesamts im Jahr 2018 um 2% gestiegen. Damit wurde die Prognose des VDMA – ein Plus von 5% – deutlich verfehlt. In den ersten zehn Monaten des vergangenen Jahres lag das Produktionswachstum im Maschinenbau mit 3,7% noch auf Kurs. „Die beiden Schlussmonate erwiesen sich jedoch als unerwartet schwach, Im Dezember sank die Produktion sogar um 8% gegenüber dem Vorjahresmonat“, erläuterte VDMA-Konjunkturexperte Olaf Wortmann (Foto). „Dies passt ins Bild der gesamten Industrie, die unter den geopolitischen Verunsicherungen leidet.

Im Dezember 2018 verfehlten die Auftragseingänge in der deutschen Elektroindustrie ihren Vorjahreswert um 12,2%. „Anders als 2017 gingen in diesem Monat keine Großaufträge ein“, sagte Dr. Andreas Gontermann, ZVEI-Chefvolkswirt.

Anzeige

„Im Schaltschrankbau steckt die Automatisierung noch in den Kinderschuhen“, behauptet Matthias Klaus, Geschäftsführer bei Komax Deutschland. „Da gibt es viel Spielraum für Innovationen und Effizienzsteigerungen“.

Drei von vier Unternehmen aus Nordrhein-Westfalen spüren die – positiven oder negativen – Auswirkungen des Brexits schon heute. Dabei scheinen die positiven Folgen die negativen Konsequenzen derzeit zu überwiegen, das gilt sowohl für das Inlandsgeschäft als auch für den Außenhandel, die Geschäfte mit Großbritannien ausgenommen.

Themen wie künstliche Intelligenz (KI) und maschinelles Lernen gewinnen innerhalb der vernetzten Industrie an Bedeutung. Unter dem Leitthema ‚Industrial Intelligence‘ stellt die Hannover Messe 2019 diese Entwicklung in den Mittelpunkt. „Auf der Hannover Messe werden mehr als 100 konkrete Anwendungsbeispiele für Machine Learning gezeigt. Das gibt es weltweit kein zweites Mal“, sagt Dr. Jochen Köckler, Vorsitzender des Vorstands der Deutschen Messe. 

Zum Jahresbeginn haben Michael Heinemann (rechts) und Ralf Döhre die Leitung der Phoenix Contact E-Mobility übernommen. Heinemann ist CEO und Vorsitzender der Geschäftsführung, Döhre ist COO des Unternehmens, das seinen Sitz in Schieder-Schwalenberg hat.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige