SCHALTSCHRANKBAU 2 2019

Es fängt meist harmlos an: Zunächst ist es nur ein nächtliches Taubheitsgefühl in Daumen, Zeigefinger und Mittelfinger. Später treten dann auch tagsüber schmerzhafte Beschwerden und Gefühlsstörungen auf. Die Sensibilität der Hand nimmt ab, die Feinmotorik lässt nach und die Hand wird schwächer. Alltägliche Aufgaben werden schwieriger und gewisse berufliche Tätigkeiten können kaum noch oder gar nicht mehr ausgeübt werden. Ursache hierfür ist das sogenannte Karpaltunnelsyndrom, bei dem ein Handnerv an einer entzündeten Engstelle dauerhaft eingeklemmt ist.

Anzeige

Schneider Electric verbindet mit seinen digitalen Modulen Sicherheit und Betriebseffizienz. Die Leistungsschalter der Masterpact MTZ-Baureihe lassen sich dank der Module je nach Bedarf und Investitionsmöglichkeiten individuell hinsichtlich ihrer Funktionalität anpassen und erweitern. Durch digitale Vernetzung sind sie nahtlos in eine holistische Lösungsarchitektur integriert und erleichtern mit präzisen Messungen und einfacher Handhabung ein gewinnbringendes Energiemanagement entlang gängiger Normen. Zudem erhöhen sie die Betriebssicherheit von Niederspannungsanlagen und garantieren reibungslose Abläufe auch im Störfall.

Anzeige

Die elektrische Energieverteilung stellt das Rückgrat vieler industrieller Anlagen und Systeme dar. Sicherheit, Verfügbarkeit und eine hohe Energieeffizienz sind die wesentlichen Anforderungen, die eine Schaltanlage für die elektrische Energieverteilung erfüllen muss. Mit dem neuen Ri4Power-System auf Basis des VX25 erfüllt Rittal diese Anforderungen und bietet sowohl dem Anlagenbauer als auch dem Betreiber weitere Vorteile. Der Anlagenbauer profitiert von einfachem Engineering und effizienter Montage, der Anlagenbetreiber erhält eine intelligente und normenkonforme Energieverteilung, die eine hohe Verfügbarkeit sicherstellt.

Zur Hannover Messe erweitert Hora eTec sein Zerspanteile-Portfolio. Mit den neuen Aluminium-Anschlussklemmen ergänzt der Systemanbieter für Elektrotechnik seinen angestammten Bereich für Anschlussklemmen aus Messinglegierungen. Kundenspezifische Lösungen bietet das Unternehmen schwerpunktmäßig für Einspeise- und Verteilerklemmen sowie N/PE-Schienen an. Darüber hinaus erweitert das Unternehmen sein Komponenten-Portfolio um Phasenschienen.

Die Gefährdung der Anlagenverfu?gbarkeit durch Überspannungen lässt sich nur durch entsprechende Schutzsysteme verhindern. Je größer die prozesstechnische Anlage, umso aufwändiger ist aber die vorgeschriebene, meist manuelle Kontrolle der Überspannungsschutz-Module auf ihre Wirksamkeit hin. Um die unterschiedlichen Anforderungen des Marktes zu erfüllen, bietet Pepperl+Fuchs für die Sicherheit von Signalleitungen zwei Lösungen mit unterschiedlichem Funktionsumfang an. Das modulare High-End-System M-LB-5000 mit Diagnose wird ergänzt durch das M-LB-2000-System für Anwendungen, bei denen eine Minimalspezifikation mit zusätzlichem Loop-Disconnect ausreichend ist.‣ weiterlesen

Der elektronischen Lastüberwachung von Lütze vertraut man in vielen Industrien. Jetzt überwacht damit ein Automobilhersteller den Steuerstrom für die Roboterapplikation im Karosseriebau.

Sein Reihenklemmenprogramm Klippon Connect erweitert Weidmüller jetzt um die neue Hochstromklemmen-Familie A2C 35 für Leiterquerschnitte bis 35mm². Ihr Push-In-Power-Anschluss mit Betätigungshebel ermöglicht einen sekundenschnellen Leiteranschluss.

Ob in der industriellen Produktion, ob im Gebäudebereich oder in der Mobilität: Die Digitalisierung hat im Bereich Energiemanagement noch nicht das bewegt, was potenziell in ihr steckt. Welche weiteren Potenziale gehoben werden können, um durch digitale Prozesse am Ende Energie, Ressourcen und Kosten zu sparen, diskutieren Experten vom 1. bis zum 5. April auf der Hannover Messe.

Nieder- und Mittelspannungsanlagen werden meist in kompakter Bauweise individuell gefertigt – die elektrotechnischen Verbindungen müssen dann zeitintensiv verdrahtet werden. Obwohl die Anforderungen an den Schaltschrankbau in der Energiebranche stetig steigen, erzielt die Firma Ritter Starkstromtechnik hier erhebliche Einsparungen – die Klemmenleisten werden bei Phoenix Contact vorgefertigt.

In Anlagen der Chemie, Pharmazie und ähnlichen Bereichen sind immer wieder große Nennströme aus den zentralen DC-Stromversorgungen zu verteilen und abzusichern. Erst dann gehen sie über zahlreiche Unterverteilungen auf die einzelnen Lastkreise. Gängige Konzepte sind da jedoch recht starr und unflexibel. Dies macht eine Anpassung an geänderte Anforderung sehr arbeitsintensiv. Ein modulares System mit steckbaren Leistungsschutzschaltern kann hier Abhilfe schaffen.

Das könnte Sie auch interessieren

Der VDE Verlag präsentiert die nunmehr 22. neu bearbeitete und erweiterte Auflage des Buches `Die vorschriftsmäßige Elektroinstallation‘. Das Handbuch umfasst den gesamten Bereich der elektrischen Installations- und Anlagentechnik und zeichnet sich durch einen Gesamtüberblick über die zu beachtenden Vorschriften und Normen auf dem aktuellen Stand aus.

Anzeige

Die Kleidung lässig offen oder ziemlich zugeknöpft – zumeist eine Frage des eigenen (guten) Geschmacks. Anders im Beruf, denn hier entscheiden Branche, Arbeitsplatz sowie Sicherheits- bzw. Hygieneaspekte über das angemessene Outfit.

Anzeige

Die Firma Ingela in Bisingen hat in den vergangenen fünf Jahren ein rasantes Wachstum realisiert und sich vom reinen Schaltschrankfertiger zum Engineering-Dienstleister für den Maschinenbau entwickelt. Eine zentrale Voraussetzung dafür war und ist der schrittweise Auf- und Ausbau der Eplan Plattform sowie die direkte Anbindung der Eplan Lösungen beispielsweise an die Drahtkonfektionierung und die mechanische Bearbeitung.

Der universelle Rundsteckverbinder X-Tec von LQ Mechatronik-Systeme in mehreren Baugrößen und Varianten erleichtert die Installationstechnik im Maschinen- und Anlagenbau. In Verbindung mit den W-Tec Kabelvarianten schaffen sie Klarheit im Schnittstellendurcheinander.

Mit automatischen Mini-Feuerlöscheinheiten und Löschsicherungen lassen sich Gerätebrände frühzeitig erkennen und zuverlässig löschen. Mit dem ‚integrierten Feuerlöscher‘ in Elektrogeräten und Schaltschränken können so die Auswirkungen von Elektrobränden reduziert und verheerende Betriebsunterbrechungen vermieden werden.

Harting bietet die Metallgehäuse der Baureihen für den Einsatz in der Industrie und im Außenbereich jetzt auch in Versionen an, die eine rückwärtige Montage von Kontakteinsätzen ermöglichen. Das einfachere Handling beschleunigt die Ausstattung von Schaltschränken mit Schnittstellen. Für die Industrie wird es leichter, vorkonfektionierte und damit individualisierte Kabel anzuschließen.

Im Fokus steht bei Emka auf der diesjährigen Hannover Messe unter anderem das gesamte Portfolio an elektronischen Verschlusssystemen, mit denen die Experten aus Velbert die verschiedensten Anwendungsbereiche ansprechen. Neben Weiterentwicklungen wie dem eCam Safety oder dem Agent-E sowie Produkten aus dem Portfolio der Ein- und Mehrpunktverschlüsse thematisiert der Messeauftritt insbesondere das Angebot kompletter Verschlusssysteme inklusive Monitoring-Funktion für Schalt- und Serverschränke.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige