SCHALTSCHRANKBAU Newsletter 16 2018

Im Rahmen des Engagements für eine verbesserte Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist Kabelführungsspezialist Pflitsch zum wiederholten Male mit dem Zertifikat zum Audit ‚berufundfamilie‘ ausgezeichnet worden. Seit 2005 erfüllt Pflitsch die Kriterien der Hertie-Stiftung und hat jetzt dafür das Zertifikat mit dauerhaftem Charakter für seine strategisch angelegte familien- und lebensphasenorientierte Personalpolitik erhalten. Die 280 Beschäftigten profitieren von dieser Unternehmenspolitik und Maßnahmen wie flexiblen Arbeitszeiten, Ferienbetreuung für Kinder oder Möglichkeiten des Homeoffice. Die Gestaltung eines aktiven und gesunden Lebensstils, Gesundheits- und Ernährungskurse sowie eine Kooperation mit einem ortsansässigen Fitnessstudio gehören dazu.

Anzeige

Die Schweizer Niederlassung des Klimatisierungsspezialisten Seifert Systems feiert in diesem Jahr ihr 30-jähriges Bestehen. Die 1988 vom Unternehmensgründer Rolf Seifert als erste Auslandsdependance in Gerlafingen, Kanton Solothurn, aufgebaute Niederlassung beliefert heute Kunden in der Schweiz, Frankreich, Belgien und Luxemburg mit Systemen zur Schaltschrankklimatisierung, Rückkühl-Anlagen sowie Thermostaten, Beleuchtung und weiterem Schaltschrankzubehör. Das Kundenspektrum erstreckt sich vom klassischen Maschinenbau über die Fahrzeugfertigung und Antriebstechnik, die Elektro-, Elektronik-, feinmechanische und optische Industrie bis hin zur Luft- und Raumfahrttechnik.

Anzeige

Mit der Bestellung von Alain Ruen (Foto) zum Geschäftsführer der ETI DE Deutschland verstärkt die ETI Group ihre Aktivitäten auf dem deutschen Markt. Der Vertrieb und das Marketing haben ihren Sitz in Nordbayern, ca. 50km östlich von Frankfurt in Kleinkahl.

Zum 1. August 2018 hat Sebastian Seitz (Foto) den Vorsitz der Geschäftsführung von Eplan und Cideon übernommen. Seitz ist seit 2013 in der Friedhelm Loh Group tätig, zuletzt als COO des Engineering-Softwareunternehmens (Eplan) sowie des SAP Entwicklungspartners und Autodesk Resellers (Cideon). Der 47 Jahre alte Physik-Ingenieur hatte Cideon Systems seit 2006 als Geschäftsführer geleitet. 

Die ABN GmbH, ein Tochterunternehmen von Schneider Electric und Spezialist für Zählerplatz- und Verteilertechnik, ist neues Mitglied im Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI). „Die Unternehmen der Elektrotechnik- und Elektronikindustrie in Deutschland sind wesentliche Schrittmacher des technischen Fortschritts.

Dr. Shu Yinbiao, CEO von State Grid China, und Ansgar Hinz, CEO des Technologieverbands VDE, werden die Zusammenarbeit beider Organisationen weiter intensivieren und haben dazu in Peking ein Memorandum of Understanding (MoU) unterzeichnet.

Seit 2011 bietet das Forum Industrie 4.0 meets the Industrial Internet auf der Hannover Messe Antworten auf aktuelle Fragen und hat sich seitdem zu einer wichtigen Plattform für Entscheidungsträger aus Industrie, Politik und Wirtschaft etabliert. Jetzt organisiert die Deutsche Messe das Forum erstmals außerhalb Deutschlands.

Die Maschinenbauer in Deutschland haben den wachsenden Unsicherheiten im Exportgeschäft im 1. Halbjahr 2018 erfolgreich getrotzt. In den ersten sechs Monaten dieses Jahres legten die Maschinenauslieferungen um nominal 4,3% oder 3,5Mrd.€ auf 86,7Mrd.€ zu.

Der SCHALTSCHRANKBAU, das in seinem Bereich führende Fachmedium, zeichnet 2019 erstmalig fünf besonders innovative Produkte mit dem INNOVATION AWARD aus. Die Auszeichnung wird zukünftig im jährlichen Turnus verliehen.

Das Thema Digitalisierung stand am Freitag, den 24. August, im Mittelpunkt des Besuchs von Prof. Dr. Andreas Pinkwart, Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen, bei der Blumenbecker-Gruppe in Beckum. 

Das könnte Sie auch interessieren

1970 eröffnete Häwa, Anbieter für Elektrogehäuse und Schaltschränke, seine erste Niederlassung in Duisburg. 2020 feiert der Standort sein 50-jähriges Bestehen und hat es jetzt zum ersten Mal geschafft, die Umsatzgröße von 10Mio. € zu überschreiten.

Anzeige

Schneider Electric hat den Global Digital Transformation Benefits Report 2019 veröffentlicht, der laut Unternehmensangaben konkrete Belege für die Leistungsfähigkeit der Digitalisierung im gesamten Spektrum der globalen Industrie, des Handels und des öffentlichen Sektors liefert. Dieser Nachweis erfolgt in Form von quantifizierbaren Geschäftsvorteilen, basierend auf einer Sammlung von 230 Kundenprojekten, die der Konzern in den letzten fünf Jahren in 41 Ländern realisiert hat.

Anzeige

Zur kommenden Eltefa vom 20. bis 22. März 2019 räumt die Messe Stuttgart dem industriellen Schaltanlagenbau einen neuen und deutlich größeren Stellenwert ein als bisher: Sie wird dem Thema die gesamten 14.500m² der neuen Paul Horn Halle (Halle 10) widmen. Zum Ausklang des ersten Messetags erhalten fünf Unternehmen den erstmals verliehenen SCHALTSCHRANKBAU Innovation Award. Am zweiten und dritten Messetag gibt es ein informatives Vortragsprogramm innerhalb des Forums.

Flexibilität und Veränderungen sind heute in Unternehmen normale Anforderungen. Werden Maschinen­park und Fertigungsabläufe immer wieder geändert, müssen in der Schaltanlage zur Energieversorgung häufig auch Geräte ausgetauscht oder modernisiert werden. Weil jedoch elektrische Energie ständig verfügbar sein muss, ist ein Freischalten der gesamten Schaltanlage fast nicht mehr denkbar. Das gilt genauso für regelmäßige Wartungen. Eine Lösung sind steckbare und herausnehmbare Schaltgeräte, die durch eine Zwangsauslösung das Herausnehmen unter Last verhindern. Und wenn das sowohl bei Lasttrenn­schaltern mit Sicherungen als auch bei Leistungsschaltern möglich ist, umso besser.‣ weiterlesen

Institutionen wie die Europäische Organisation für Kernforschung (CERN) bei Genf in der Schweiz, der weltweit größten Forschungseinrichtung auf dem Gebiet der Teilchenphysik, arbeiten daran, unbekannte Elementarteilchen aufzuspüren, um bislang ungelöste Geheimnisse des Universums zu erklären.

Im Januar 2019 hat Puls seine Vertriebsniederlassung in Japan eröffnet. Dadurch bietet der deutsche Stromversorgungshersteller seinen japanischen Kunden lokalen Support in der Muttersprache.

Am 14. Januar 2019 fand die offizielle Eröffnungsfeier des neuen chinesischen Standorts von Block in Kunshan, Jiangsu Province statt. Auf 1.800m² sind ab sofort Produktion, Warehouse und Vertrieb der Block Electronics (Kunshan) ansässig. Udo L.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige