schaltschrankbau newsletter 24 2016 ()

Vor 60 Jahren fasste Peter A. Sälzer mit 22 Jahren den ebenso ehrgeizigen wie selbstbewussten Entschluss, moderne Industrieschaltgeräte zu entwickeln, zu produzieren und zu vermarkten. Aus der Werkstatt in der Garage seiner Eltern in Geisweid bei Siegen wurde binnen kurzer Zeit ein Unternehmen, das als Nischenanbieter verschiedenste Lasttrennschalter und Nockenschalter bis 315 A in die ganze Welt lieferte. Heute gibt es Vertriebsgesellschaften in Großbritannien und den USA und das modulare Produktprinzip „SMD – Salzer Modular Design“, mit dem Sälzer einen 24-Stunden-Lieferservice gewährleisten kann. Sitz ist heute das westfälische Wenden im Sauerland. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige