2- und 3-polige Installationssteckverbinder

Schnell und einfach Licht bis in den letzten Winkel

Gute Beleuchtung ist eine wichtige Voraussetzung für sicheres und fehlerfreies Arbeiten, wenn etwa Wartungsarbeiten im Schaltschrank anstehen. Die neuen Schaltschrankleuchten von Rittal leuchten den Schaltschrank sehr gut aus, bieten aber auch schon beim Schaltanlagenbau viele weitere Vorteile: Sie sind kompakt, lassen sich einfach einbauen und auch der Anschluss ist schnell erledigt – dank des Winsta-Steckverbindersystems von Wago.

 Bei Schaltschränken mit 600mm Breite wird der Platz zum Einstecken des Steckverbinders von der Seite knapp, da der Biegeradius der Anschlussleitungen eingehalten werden muss. Drehbare Steckverbinder ermöglichen den Einbau bei engen Platzverhältnissen. (Bild: Rittal GmbH & Co. KG)

Bei Schaltschränken mit 600mm Breite wird der Platz zum Einstecken des Steckverbinders von der Seite knapp, da der Biegeradius der Anschlussleitungen eingehalten werden muss. Drehbare Steckverbinder ermöglichen den Einbau bei engen Platzverhältnissen. (Bild: Rittal GmbH & Co. KG)

„Bei Nacht sind alle Katzen grau“, sagt ein bekanntes Sprichwort. Der Hintergrund liegt in der Physiologie des menschlichen Auges, das unterschiedliche Sinneszellen hat: 120 Millionen Stäbchen, die für das Hell-Dunkel-Sehen zuständig sind, und sechs Millionen Zapfen, die für die Farbwahrnehmung sorgen. Dabei haben die Stäbchen eine deutlich höhere Empfindlichkeit als die Zapfen – der Grund, warum das Farbsehen so stark von der Beleuchtung abhängig ist. Bei Wartungsarbeiten in einem Schaltschrank ist das enorm wichtig. Vor allem die unterschiedlichen Farben von Leitungen muss man einwandfrei erkennen.

Neue LED-Leuchtenserie für den Schaltschrank

 Egal ob die Anlage in Deutschland, den USA oder in Asien eingesetzt werden soll, es kann jeweils die gleiche Schaltschrankleuchte eingebaut werden, da sie auch über die entsprechenden internationalen Zulassungen verfügen - beispielsweise UL für den US-amerikanischen Markt. (Bild: Rittal GmbH & Co. KG)

Egal ob die Anlage in Deutschland, den USA oder in Asien eingesetzt werden soll, es kann jeweils die gleiche Schaltschrankleuchte eingebaut werden, da sie auch über die entsprechenden internationalen Zulassungen verfügen – beispielsweise UL für den US-amerikanischen Markt. (Bild: Rittal GmbH & Co. KG)

Der Systemanbieter Rittal liefert weltweit Schaltschränke, Stromverteilung, Klimatisierung und Systeme für die IT-Infrastruktur. Zum Portfolio des Unternehmens gehört auch ein umfangreiches Zubehörprogramm für den Schaltschrank. In 2016 hat Rittal eine neue LED-Leuchtenserie für den Schaltschrank vorgestellt, die zahlreiche Anforderungen von Kunden umsetzt. Neben einer sehr guten Ausleuchtung des Schaltschranks legen die Kunden im Steuerungs-, Schaltanlagen- und Maschinenbau vor allem Wert auf einfache Montage und fehlerfreie Installation sowie auf eine weltweite Einsetzbarkeit. Die neuen Schaltschrankleuchten haben einen Weitbereichsspannungseingang von AC 100V bis 240V bzw. von DC 24V. Egal ob die Anlage in Deutschland, den USA oder in Asien eingesetzt werden soll, kann jeweils die gleiche Schaltschrankleuchte eingebaut werden. Die LED-Leuchten verfügen auch über die entsprechenden internationalen Zulassungen – beispielsweise UL für den US-amerikanischen Markt. Die LED-Leuchten gibt es mit Lichtleistung von 400, 600, 900 und 1.200 Lumen. Um den Schaltschrank optimal auszuleuchten, sind sie mit einem Aufsatz aus transparentem Kunststoff ausgestattet, in den Fresnel-Linsen-Strukturen integriert sind. Diese fokussieren das Licht so, dass es den gesamten Schaltschrank auch im unteren Bereich erreicht. Wenn die Leuchte nicht oben im Schaltschrank sondern seitlich montiert wird, kann der Aufsatz mit den Fresnel-Linsen abgenommen und umgedreht wieder aufgesetzt werden. Damit ist auch in dieser Einbauposition eine optimale Ausleuchtung garantiert. Um die Geräte zu montieren, hat der Anwender drei Möglichkeiten: Magnetbefestigung, Clipbefestigung im Profil des Schaltschranks oder Schraubbefestigung. Die Halterungen für die Schraubmontage können einfach aus dem Körper der Leuchte ausgeklappt werden. Bei allen drei Befestigungsmöglichkeiten ist die Montage sehr schnell erledigt. Dies spart in der Elektrowerkstatt wertvolle Arbeitszeit und damit Kosten. „Zeit für den Kunden zu sparen, war für uns ein wesentliches Thema während der Produktentwicklung“, sagt Kurt-Michael Schaffer, der bei Rittal als Projektleiter für die Entwicklung der neuen LED-Leuchtenserie verantwortlich war. Um auch bei der elektrischen Installation eine schnelle und einfache Handhabung zu gewährleisten, haben sich die Entwickler bei Rittal für eine steckbare Anschlusstechnik entschieden.

Drucke diesen Beitrag
2- und 3-polige Installationssteckverbinder
Bild: Rittal GmbH & Co. KG


Das könnte Sie auch interessieren

Im Fokus des vierten Teils der SSB-Normenreihe stehen die spezifischen Anforderungen für Niederspannungsverteilungen in öffentlichen Energieverteilungsnetzen – verbindlich geregelt in der DIN EN61439 Teil 5. Nach einer Übergangsfrist ist die Norm seit September 2017 in Deutschland bindend und regelt die Verteilung elektrischer Energie im Dreiphasensystem. In diese Kategorie der Niederspannungsverteilungen – im Normentext auch PENDAs (Public Electricity Network Distribution Assemblies) genannt – fallen alle geschlossenen Schaltgerätekombinationen, deren Aufstellung ortsfest innen oder außen erfolgt und deren Bemessungsspannung 1.000V nicht überschreitet.

Anzeige

Mit Cutfix 8 Interface und Crimpfix R Vario präsentiert Weidmüller zwei neue Automaten zur einfachen und rationellen Verarbeitung unterschiedlicher Leiterquerschnitte. Der Ablängautomat Cutfix 8 Interface verfügt über eine integrierte Schnittstelle zur einfachen Nutzung von CAE-Daten. Er längt präzise Rundleiter bis zu einem Außendurchmesser von 8mm ab. Das Speichern von bis zu 2.000 verschiedener Schneidaufträge ist möglich. Der Abisolier- und Crimpautomat Crimpfix R Vario ermöglicht die prozesssichere Verarbeitung von Aderendhülsen unterschiedlicher Leiterquerschnitte auf Rolle. Die Auswahl des Querschnittes geschieht via Touchdisplay – ein Rollenwechsel ist nicht notwendig.

Anzeige

Weil die Hauptfeuerwache der Stadt Krefeld längst ihrem denkmalgeschützten Gebäude an der Florastraße entwachsen war, entschied sich die Stadt für einen Neubau. Auf einem 25.000m² großen Grundstück ist nun ein moderner Gebäudekomplex entstanden.

Anzeige

Die neue Crimpzange Crimpfox Duo 10 von Phoenix Contact eignet sich für eine flexible Verwendung, da das drehbare Gesenk die frontale oder seitliche Aufnahme von Aderendhülsen zulässt. Die Betätigung des farblich abgesetzten Entriegelungsknopfes ermöglicht das Drehen des Gesenks in die benötigte Einlegerichtung.

Die Erweiterung von Stromkreisen durch Anbauten oder zusätzlich notwendige Maschinen ist meist umständlich, da eine zuvor auf die Maße zurechtgesägte Phasenschiene entnommen und ersetzt werden muss. Eine einfache Weiterverbindung mittels Überlappung der Schienen ohne vorheriges Sägen ermöglicht das Eurovario-System von FTG.

Mit der neuen Mira 230 Q präsentiert Komax erstmals einen Wire Stripper mit ACD-Technologie. Schnell und einfach ermöglicht sie die Einzel- und Mehrleiterverarbeitung in einem Arbeitsgang. Für maximale Produktivität und reproduzierbare Qualität sind vielseitige Funktionen, wie die Sequenzfunktion und die Kabelbibliothek, integriert.

Mit dem Variox-Kabelkanal bringt Pflitsch eine flexible Installationslösung für alle Standardanwendungen im Maschinen- und Anlagenbau und Robotik und Automation auf den Markt. Mit wenigen Systemteilen und dem Variox-Schnellverbinder lässt sich ein individueller Streckenverlauf einfach und schnell realisieren. Zudem bringt das Hückeswagener Unternehmen eine sichere Kabelverschraubung für die Bereiche Ex-d und Ex-e auf den Markt.‣ weiterlesen

Feuchtigkeit in Schaltschränken ist ein großes Problem und wird oft unterschätzt. Schon ein Tropfen Wasser an der falschen Stelle kann erhebliche Folgen haben. Mit der Peltiertechnik können Anwender mit geringem Energieaufwand das Risiko der Kondensatbildung minimieren. Elmeko gehört zu den führenden Anbietern dieser modernen, wartungsfreien Technologie.

Unter den globalen Konzernlenkern herrscht bezüglich der Wachstumsaussichten des eigenen Unternehmens in den kommenden drei Jahren eine optimistische Stimmung. Getrübt wird diese allerdings durch Sorgen aufgrund wachsender Protektionstendenzen und drohender Cyberattacken.

Für anspruchsvolle Umgebungsbedingungen, wie sie in einigen Industrie- aber auch in Bahnanwendungen herrschen, müssen Relais besonders robust sein. Geeignet sind hierfür die neuen steckbaren Relaismodule der Serie 2042 von Wago. Diese werden einfach auf Basisklemmen des Reihenklemmensystems Topjob S aufgesteckt.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige