Querbrücker für Endlosbrückung von 1 auf 3

Das Topjob-S-Brückerprogramm von Wago ist die Basis für die Flexibilität der Topjob-S-Reihenklemmen. Mit dem neuen Querbrücker für Endlosbrückung von 1 auf 3 der Serie 2002 wird die Lösung von diversen Brückungsaufgaben weiter vereinfacht.

Brücker sind gefragt, wenn Klemmen miteinander verbunden oder Potentiale vervielfältigt werden sollen. Als besonders praktikabel erweisen sich immer wieder Endlosbrücker, mit denen sich in nur einer Brückerspur unendlich viele Klemmen miteinander verbinden lassen. Die Möglichkeiten der Endlosbrückung hat Wago nun durch einen neuen Querbrücker für Endlosbrückung erweitert, mit dem jede zweite Klemme gebrückt werden kann (von 1 auf 3).

Der neue Brücker bietet sich beispielsweise an, um für den Anschluss einer 24-Volt-Spannungsversorgung von Kleingeräten eine geräteorientierte Potentialverteilung zu verwirklichen. Die Klemmen mit den zusammengehörenden Plus- und Minuspolen werden dabei direkt nebeneinander auf der Tragschiene angebracht und nicht mehr blockweise angeordnet. Das sorgt für eine saubere Zuordnung der Geräteanschlüsse und damit für mehr Übersichtlichkeit im Schaltschrank.

Wenn bei der Inbetriebnahme eine weitere Funktion ergänzt und die Zahl der gebrückten Klemmen erweitert werden muss, wird einfach ein weiterer Endlosbrücker hinzugefügt. Genauso einfach können einzelne Brücker wieder aus dem Verband gelöst werden.

Besondere Bauform für mehr Flexibilität
Durch die Kombination des bereits bestehenden Endlosbrückers von 1 auf 2 und des neuen Brückers von 1 auf 3 lassen sich vielfältige Brückungen in nur einer Brückerspur realisieren. Die Endlosbrücker von Wago sind so konzipiert, dass sie lediglich die halbe Brückeröffnung belegen. Je zwei Brücker bilden damit einen gemeinsamen Kontakt. Anders als beim Einsatz herkömmlicher Kammbrücker ist ein Wechsel in die zweite Brückerspur nach einer begrenzten Anzahl an Klemmen nicht notwendig. Die zweite Brückerspur bleibt frei für zusätzliche Brückungen oder kann beispielsweise mit Topjob-S-Steckverbindern für weitere Anschlüsse oder zum Prüfen verwendet werden.

Die Querbrücker für Endlosbrückung von 1 auf 3 sind in den Farben Lichtgrau (2002-423), Rot (2002-423/000-005) und Blau (2002-423/000-006) erhältlich.

Neuer Sammelträger für sichere Aufbewahrung von Brückern bei Servicearbeiten
Darüber hinaus hat Wago das Zubehör für die Topjob-S-Reihenklemmenfamilie um einen Sammelträger für Brücker (2009-180) erweitert. Der Sammelträger wird auf der Tragschiene aufgerastet und ermöglicht es dem Schaltschrankbauer, nicht benutze Brücker zwischenzulagern. Bei dem Sammelträger handelt es sich um eine einfachere und sichere Möglichkeit zur Aufbewahrung von Brückern, die bei Servicearbeiten aus Klemmen herausgenommen oder in diese hineingesteckt werden müssen.

Das könnte Sie auch interessieren

Das könnte Sie auch interessieren

Überall dort, wo eine vielfältige Verbindung zwischen Schaltanlagen und Maschinen gefordert wird, kann die neue Kabeleinführungsplatte Multigate MH24 F 30-1 eingesetzt werden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Bei der Schaltschrankkonfektionierung müssen häufig wechselnde Vorgaben für die Verdrahtung und Verschlauchung berücksichtigt werden. Das jetzt um neue Modellreihen für runde Auslässe erweiterte Kabeldurchführungssystem KDSClick von Conta-Clip ermöglicht ein einfaches, flexibles Kabelmanagement. Damit minimiert sich der Aufwand für die anwendungsgerechte Gehäusebearbeitung und Kabel und Leitungen lassen sich jederzeit mit wenigen Handgriffen um- oder nachrüsten. ‣ weiterlesen

Der universelle Rundsteckverbinder X-Tec von LQ Mechatronik-Systeme in mehreren Baugrößen und Varianten erleichtert die Installationstechnik im Maschinen- und Anlagenbau. In Verbindung mit den W-Tec Kabelvarianten schaffen sie Klarheit im Schnittstellendurcheinander. ‣ weiterlesen

Anzeige

Harting bietet die Metallgehäuse der Baureihen für den Einsatz in der Industrie und im Außenbereich jetzt auch in Versionen an, die eine rückwärtige Montage von Kontakteinsätzen ermöglichen. Das einfachere Handling beschleunigt die Ausstattung von Schaltschränken mit Schnittstellen. Für die Industrie wird es leichter, vorkonfektionierte und damit individualisierte Kabel anzuschließen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Im Fokus steht bei Emka auf der diesjährigen Hannover Messe unter anderem das gesamte Portfolio an elektronischen Verschlusssystemen, mit denen die Experten aus Velbert die verschiedensten Anwendungsbereiche ansprechen. Neben Weiterentwicklungen wie dem eCam Safety oder dem Agent-E sowie Produkten aus dem Portfolio der Ein- und Mehrpunktverschlüsse thematisiert der Messeauftritt insbesondere das Angebot kompletter Verschlusssysteme inklusive Monitoring-Funktion für Schalt- und Serverschränke. ‣ weiterlesen

Anzeige

In Gehäusen, die großen Temperaturschwankungen ausgesetzt sind, kann sich schädliches Kondenswasser bilden oder es kann sich ein Druck aufbauen, der die eingesetzten Gehäusedichtungen belastet. Die Folge: Bauteile werden beschädigt und Verunreinigungen können eindringen.
‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige