Messtechnik

Der dritte Teil der Beitragsreihe ‚Anlagensicherheit auf dem Prüfstand‘ befasst sich mit Normen und Messverfahren zur Prüfung der Schutzmaßnahmen an und in elektrischen Maschinen. Dargestellt werden die maßgeblichen Richtlinien und Vorschriften und ihre Umsetzung im Prüfverfahren.

Anzeige

Das neue Prüfgerät Checkmaster 2 von Phoenix Contact testet die Funktionsfähigkeit von Überspannungsschutzgeräten und erkennt vorgeschädigte Komponenten. Die Bedienung des Prüfgerätes erfolgt intuitiv per Touchscreen. Das zu prüfende Produkt wird über seinen Barcode per Hand-Scanner schnell und fehlerfrei eingelesen und anschließend zur Prüfung in einen passenden Adapter eingesteckt. Die Prüfergebnisse werden dauerhaft abgespeichert.

Mit dem Messkoffer Lionel hat der Systemanbieter Welotec ein anschlussfertiges Werkzeug zur Unterstützung des Energiemanagements für Industrieunternehmen entwickelt. In Zusammenarbeit mit dem südhessischen Energiedienstleister Entega, der eine Portallösung zum Energiemanagement anbietet, entsteht so sehr schnell und unkompliziert ein Komplettsystem für das betriebliche Energiedatenmanagement.

Anzeige

Die MFA-3001 ist ein elektronisches Universal-Messgerät zur Messung und Überwachung aller wichtigen Messgrößen im 3- oder 4-Leiter Drehstromnetz. Das Farb-Touchscreen Display erfüllt innovative Bedienungs- und Anzeigemöglichkeiten.

Seit dieser Woche liegen die Eckpunkte des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) zum künftigen Einsatz intelligenter Zähler und Messsysteme vor. Dies ist endlich ein erster Schritt auf dem Weg zu einem Rechtsrahmen für das Smart Metering, so der Vorsitzende der ZVEI-Geschäftsführung Dr.

Das könnte Sie auch interessieren

Mit dem neuen digitalen Planungstool Hager Ready steht dem Elektrohandwerk ab sofort eine kostenlose App für IOS und Android zur Verfügung, die es ermöglicht, Kleinverteiler normgemäß mit dem Smartphone oder Tablet zu planen und gleichzeitig zu beschriften.

Anzeige

Wir schreiben das Jahr 2005, genauer gesagt, den 18. Januar 2005: Die SPS IPC Drives hat erstmals nach Themen gegliedert stattgefunden, Rexroth verkauft sein Kleinrobotergeschäft an Stäubli und Wladimir Putin soll die nächste Hannover Messe eröffnen.

Das Elektrotechnikunternehmen Weidmüller erhielt bei einer feierlichen Veranstaltung im Rahmen der Messe Ambiente in Frankfurt am Main den German Design Award 2019 vom Rat für Formgebung für sein innovatives Reihenklemmenportfolio Klippon Connect in der Kategorie `Excellent Product Design Industry´. Die Reihenklemme konnte dabei vor allem mit ihrer einfachen und komfortablen Handhabung bei der internationalen Jury punkten.

Anzeige

Zuken gibt die Unterzeichnung einer Vereinbarung für die Übernahme der Vitech Corporation mit Sitz in Blacksburg, USA bekannt. Über die Höhe des Kaufpreises wurde Stillschweigen vereinbart.

Phoenix Contact hat in Zusammenarbeit mit Jean Müller ein skalierbares Monitoring-System für den Netzbetrieb entwickelt, das in Echtzeit Betriebsmesswerte zur Optimierung der Netze oder zur Netzbetriebsführung bereitstellt.

Die Unternehmen in Deutschland befinden sich in einem der größten Transformationsprozesse, den sie je durchlaufen haben. Die Umbrüche durch die Digitalisierung bieten große Chancen, stellen sie aber auch vor große Herausforderungen.

Schneider Electric hat den Global Digital Transformation Benefits Report 2019 veröffentlicht, der konkrete Belege für die Leistungsfähigkeit der Digitalisierung im gesamten Spektrum der globalen Industrie, des Handels und des öffentlichen Sektors liefert. Dieser Nachweis erfolgt in Form von tiefgreifenden, quantifizierbaren Geschäftsvorteilen, basierend auf einer Sammlung von 230 Kundenprojekten, die Schneider Electric in den letzten fünf Jahren in 41 Ländern realisiert hat. Dabei kam die offene, skalierbare und IoT-fähigen Systemarchitektur EcoStruxure zum Einsatz.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige