Produktneuheiten

Hochspannungstechnik ist eine Schlüsseltechnologie für eine sichere, wirtschaftliche und nachhaltige Energieversorgung. Das Fachbuch berücksichtigt neue isolationstechnische Ansätze, neue physikalische Erkenntnisse, neue Isolierwerkstoffe, innovative Prüf-, Mess- und Diagnoseverfahren sowie neue Anwendungsfelder, wie z. B.die Hochspannungsgleichstromübertragung (HGÜ). Es richtet sich sowohl an Ingenieure, Fachleute und Wissenschaftler, als auch an Studierende und Lehrende.

Anzeige

Steuerschränke müssen so ausgelegt und gebaut werden, dass sie thermischen und dynamischen Belastungen durch einen möglichen Kurzschlussstrom unter akzeptablen Bedingungen standhalten. Das Unternehmen Siemens stellt in einem Whitepaper zum Thema Kurzschlussfestigkeit für Schalt- und Steuerschränke drei Szenarien vor, wie Anwender und Unternehmen den aufwändigen Nachweis der Kurzschlussfestigkeit für Schalt- und Steuerschränke nach IEC61349-1 vermeiden können. Außerdem enthält das Whitepaper einen Überblick über die wesentlichen Anforderungen zum Kurzschlussschutz von elektrischen Ausrüstungen und Systemen.

Anzeige

Die Elektro-Bauelemente May KG aus Berlin, spezialisiert auf Steckverbinder, Klemmen- und Gehäusetechnik, präsentierte auf der SPS IPC Drives in Nürnberg einen neuen, grafikbasierten 3D-Produkt-Konfigurator von Pentair für die Zusammenstellung von Schroff Novastar-Elektronikschränken.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige

Das Handbuch gibt einen praxisbezogenen und aktuellen Überblick über die Technik von verschiedenen Elektrizitätsmessgeräten wie Zählern, Messsystemen und Wandlern sowie deren Zusatzgeräte, die Prüfung, Installation und den Betrieb.‣ weiterlesen

Anzeige

Der neu entwickelte Klemmenkasten-Konfigurator des Unternehmens R. Stahl unterstützt Kunden z.B. aus der Pharma- und Chemieindustrie, den Bereichen Öl und Gas sowie Maschinenbau bei der schnellen Auslegung und Bestückung explosionsgeschützter Klemmenkästen.‣ weiterlesen

Die Website des Weinstädter Automatisierers Friedrich Lütze wurde komplett überarbeitet. Das Design der neuen Website ist klar und aufgeräumt. Leserfreundlichkeit und eine übersichtliche Anordnung, wie man sie auch auf Tablets und Smartphones bevorzugt, werden großgeschrieben. 

Bei Norelem finden Konstrukteure ein großes Sortiment an Gehäuseformen und Betätigungen in verschiedenen Materialien. Die Riegel lassen sich sowohl rechts als auch links einbauen und in der Standardversion durch einen Steckschlüssel mit Dreikant, Vierkant oder Doppelbart betätigen.

Vor dem Hintergrund der überarbeiteten Norm DIN VDE0100-443 ergänzt Automation24 sein Sortiment um Überspannungsschutz von Phoenix Contact. Die Produkte eignen sich vor allem dazu, elektronische und elektrische Geräte vor transienter Überspannung durch Blitzschlag, Schalthandlungen oder elektrostatische Entladungen zu schützen.

Die Kabeldurchführungsleiste KADL von Jacob ist in der Lage, bis zu 25 Leitungen mit vorkonfektionierten Steckern durch ein modulares System in ein Gehäuse einzuführen. Dadurch lassen sich auch schwere Steckverbinder mühelos in das Gehäuse einsetzen und erreichen eine Dichtheit von IP65. Durch die modulare Technik lassen sich fünf bis 25 Leitungen mit Stecker einführen.

Die Vorreiber Emka ECL von Emka dienen als Verschlusssysteme von Schaltschränken und Gehäusen. Der elektronisch verschließbare Vorreiber schützt sicher vor ungewollten Zugriffen und ist auch bei bestehenden Anlagen einfach nachrüstbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Dr. Heinz Wesch (Foto), langjähriger Geschäftsführer von Phoenix Contact, tritt nach 25 Jahren in den Ruhestand. Der deutschen Industrie wird der 66-jährige weiterhin in Beiratsfunktionen verbunden bleiben, wie auch Phoenix Contact als Berater.

Anzeige

Mit dem Launch einer neuen Website trägt die Wago-Gruppe ihrem Fokus auf Digitalisierung Rechnung und präsentiert ihren Kunden ab sofort eine klar strukturierte und einfach bedienbare Informations- und Kaufplattform im Netz. Die neue Website setzt auf einen integrierten Ansatz, der umfassende Informationen zu Produkten und Lösungen mit einem intuitiv bedienbaren Shop verknüpft.

Anzeige

TE Connectivity, ein weltweit führender Anbieter von Verbindungstechnologie- und Sensorlösungen, hat die Aufnahme von exklusiven Verhandlungen bekanntgegeben, in denen es um die Übernahme des Reihenklemmen-Geschäfts der Marke Entrelec von ABB geht. Die Transaktion bedarf jedoch der Erfüllung bestimmter Bedingungen wie der Freigabe durch die Regulierungsbehörden sowie der Übereinkunft mit Arbeitnehmervertretern.

Anzeige
Anzeige

Die Emka Gruppe forciert die Entwicklung in ihrem Geschäftsbereich Dichtungen. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Velbert fertigt seit vielen Jahren Dichtungen, die unter anderem in Schalt- und Steuerungsschränken für Elektronik bzw. Elektrotechnik zum Einsatz kommen. Aufgrund der hohen Nachfrage verdoppelt der Weltmarktführer nun seine Produktionskapazitäten. 

Anzeige

Die Auftragseingänge im Maschinenbau in Deutschland sind im November um real 14% im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. Die Auslandsbestellungen verbuchten auch aufgrund der noch recht niedrigen Vergleichsbasis ein Plus von 12%. Dabei kamen die Impulse sowohl aus den Euro-Partnerländern (plus 11%) als auch aus den Nicht-Euro-Ländern (plus 12%). „Besonders erfreulich ist der Zuwachs der Inlandsbestellungen um 20%“, sagte VDMA-Chefvolkswirt Dr. Ralph Wiechers (Foto).

Zwei Wochen sind es noch bis zum Startschuss der Veranstaltungsreihe Network SCHALTSCHRANKBAU 2018 am 1. Februar in der Essener Zeche Zollverein. So viel steht heute bereits fest: Die Resonanz im Hinblick auf das Auftakt-event ist hervorragend – 80% der vorhandenen Plätze sind bereits gebucht. Wer sich seine Teilnahme noch sichern möchte, kann sich bis zum 29. Januar anmelden. Die Tagesveranstaltung kostet nur 179,-€. Das aktuelle Programm und weitere Informationen finden Sie unter: www.schaltschrankbau-magazin.de/network-2018/.

Im Schaltanlagenbau gibt es sicherlich Optimierungspotential, das sich nicht nur auf die Bereiche Digitalisierung und Datendurchgängigkeit erstreckt. Einzelne Prozessschritte lassen sich durchaus automatisieren. Im Rahmen des ClipX-Konzepts erarbeiten die Spezialisten von Phoenix Contact hier individuelle, auf die Kundenanforderungen adaptierte Lösungen.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige