Produktneuheiten

Interview mit Markus Hettig, Vice President Building Business DACH bei Schneider Electric.

Anzeige

Wago hat die Feldbuskoppler Modbus TCP überarbeitet und mit einer Reihe neuer Funktionen ausgestattet. Eines ist gleich geblieben: Genau wie das Vorgängermodell 750-352, verbindet der Koppler die Wago-I/O-Module der Serie 750 mit dem weitverbreiteten Feldbusprotokoll Modbus. 

Anzeige

nVent bietet seinen Kunden die thermische Überprüfung von Schalt- und Elektronikschränken im laufenden Betrieb als kostenlosen Service an.

Anzeige
Anzeige

Standardisierte Produktdaten nach eCl@ss Advanced sind der Schlüssel für Industrie 4.0: AmpereSoft stellt auf der diesjährigen SPS IPC Drives in Nürnberg die neueste Version ihres ToolSystems vor. Dank einer verbesserten Technologiebasis können Anwender noch performanter die Massenpflege von Produktdaten im Standard eCl@ss Advanced bewerkstelligen – sowohl Cloud-basiert als auch On-Premise.

Lm-Therm zeigt kundenindividuelle Klimatisierungslösungen für Schaltschränke. Zum Angebotsspektrum gehören Schaltschrankheizungen, Schaltschrankregler, Lüfter, Peltierkühlgeräte, Schaltschrankleuchten und Kompressorkühlgeräte.

Anzeige

Auf der diesjährigen SPS IPC Drives präsentiert Eaton die neue Generation der Steuerrelais-Reihe Easy: EasyE4 bietet eine Lösung für alle, die Steuerungs- und Regelungsaufgaben mit möglichst geringem Aufwand umsetzen wollen – vom Installateur der Gebäudetechnik bis zum Automatisierer im Maschinenbau.

Strenge Vorschriften und eine Vielzahl geltender Anwendungsnormen machen die Verkabelung von Maschinen in den USA bisher oft sehr umständlich und zeitaufwendig, da oft viele verschiedene Leitungstypen verwendet werden müssen, je nachdem wo sie verlegt werden. 

ETI bietet ab sofort auch komplett bestückte CEE-Wandverteiler an. Da die Einsatzgebiete sehr vielfältig sind, können diese den Anforderungen des Kunden angepasst werden.

Mit Gogaplus DCW verfügt Gogatec über aufschnappbare DC/DC-Wandler mit Ausgangsspannungen von 5, 12, 15 und 24VDC bei einem Leistungsbereich von 15 bis 120W. Damit lassen sich elektronische Anwendungen im Schaltschrank wie Batteriespannungsregler, zusätzliche Systemisolierungen, DC-USV und vieles mehr realisieren.

Auf der SPS IPC Drives stellt Gossen Metrawatt seine neue Prüfsoftware Izytroniq mit integrierter Cloudanbindung vor. Anlagenstrukturen sowie Mess- und Prüfdaten verschiedener Geräte lassen sich via Cloud Computing verwalten und vom Prüftechniker abrufen.

Das könnte Sie auch interessieren

Im Rahmen seiner alljährlichen Fachpressekonferenz, dieses Mal am französischen Standort Grenoble, stellte Schneider Electric wieder zahlreiche neue Lösungen für den Schaltanlagenbau vor. Der Fokus lag dabei auf neuen Tools zur Erfassung und Analyse der Netzqualität für eine sichere und qualitativ hochwertige Energieversorgung. Im Gespräch mit dem SCHALTSCHRANKBAU erläutert zudem Markus Hettig, Vice President Building Business DACH bei Schneider Electric, die Bedeutung der neuen Mess- und Analysefunktionen für Schaltanlagenbauer, -planer und -betreiber und beschreibt Möglichkeiten, wie ein solcher Mehrwert auch zukünftig sichergestellt werden kann.

Anzeige

In modernen Industrieanlagen nimmt die Anzahl dezentraler Steuer- und Bedieneinheiten weiter zu, um direkt vom Feld aus Maschinen und Prozessabläufe ansteuern und beobachten zu können. Gerade bei kleinformatigen Gehäusen und dichter Bestückung kann die anfallende Verlustwärme zu Leistungsbeeinträchtigungen bis hin zum Ausfall temperaturempfindlicher Schaltelektronik führen. Mit kompakten Kühllösungen lässt sich eine kontinuierliche Wärmeabfuhr gewährleisten, die maßgeblich zur langlebigen Funktionstüchtigkeit der Schaltelemente beiträgt.

Anzeige

Ein Fokus von Aucotec auf der SPS IPC Drives ist eine neue Engineering-Lösung zur automatisierten, IEC-konformen Beschreibung digitaler Umspannwerke. Die Definitionen von Konfiguration und Strukturen der Schutz- und Leittechnik müssen nach IEC 61850 im Format SCL (Substation Configuration Language) erfolgen, doch viele Engineeringtools tun sich schwer mit einer effizienten Normumsetzung und dem Verständnis für die neutrale SCL. Die Lösung kombiniert nun die elektrotechnische Planung mit normgerechter Schaltanlagenbeschreibung.

Anzeige
Anzeige

Die Weidmüller Software M-Print Pro eCAD nutzt Konstruktionsdaten effizient und übergreifend: Sie ist dafür ausgelegt, den Datenexport aus Eplan Electric P8 zu vereinfachen und Kosten zu reduzieren. Denn der wachsende Kostendruck in der Industrie erfordert es, den Konstruktionsaufwand stetig zu optimieren und zu standardisieren.

Hohe Flexibilität und minimaler Platzbedarf – nur zwei zentrale Anforderungen an industrielle Schalt- und Steuerschränke, mit denen sich Schaltschrankbauer heute konfrontiert sehen. Gleichzeitig schafft die Digitalisierung neue Möglichkeiten im Engineering-Prozess. Aktuelle Zahlen beziffern das Einsparpotenzial auf über 40 Prozent. Was das konkret bedeutet, zeigt zum Beispiel ein neuer grafischer 3D-Konfigurator für Systemschränke von Siemens, mit dem sich Schaltschrankgehäuse individuell und durchgängig digital planen und bestellen lassen.

Anzeige

Die Suite X ist die nächste Generation der E-CAD-Lösung von WSCAD für gewerkeübergreifendes Arbeiten in den Disziplinen Elektrotechnik, Schaltschrankbau, Verfahrens- und Fluidtechnik, Gebäudeautomation und Elektroinstallation. Sie ist schneller als ihre Vorgängerversionen und verfügt über eine neu gestaltete Benutzeroberfläche sowie zahlreiche Verbesserungen. Die WSCAD AR App für Augmented Reality im Schaltschrank wurde um die aktive Verdrahtung per Tablet oder Smartphone erweitert.

Zunehmende Komplexität und hoher Kostendruck im Schaltschrank- und Anlagenbau erfordern eine immer effizientere Prozessgestaltung. Umfassende und durchgängige Lösungsansätze sind eine wichtige Voraussetzung, um Effizienz-Potenziale bei der Klemmenleistenprojektierung zu erschließen. Benötigt wird hier eine intelligente Software, die den komplexen Prozess von der Planung bis zur Montage unterstützt.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige