Produktneuheiten

Mit Gogaplus DCW verfügt Gogatec über aufschnappbare DC/DC-Wandler mit Ausgangsspannungen von 5, 12, 15 und 24VDC bei einem Leistungsbereich von 15 bis 120W. Damit lassen sich elektronische Anwendungen im Schaltschrank wie Batteriespannungsregler, zusätzliche Systemisolierungen, DC-USV und vieles mehr realisieren.

Anzeige

Auf der SPS IPC Drives stellt Gossen Metrawatt seine neue Prüfsoftware Izytroniq mit integrierter Cloudanbindung vor. Anlagenstrukturen sowie Mess- und Prüfdaten verschiedener Geräte lassen sich via Cloud Computing verwalten und vom Prüftechniker abrufen.

VPInstruments stellt den Leistungsmesser 3 Phase Power Meter für permanente Messungen vor. Diese neueste Ergänzung des Portfolios misst die exakte Leistung, da sie die Spannung und den Strom aller drei Phasen misst.

Anzeige

Die neuen steckbaren Kabelverschraubungen (S-MBF) aus Kunststoff von Bopla verrasten nach dem Einstecken automatisch. Eine Gegenmutter wird zur Befestigung nicht benötigt.

Die neue Mittelspannungs-Schaltanlage Cgm.800 von Ormazabal eignet sich für Anwendungen, bei denen höhere Nennströme, unter Beibehaltung aller anderen Eigenschaften vollständig gasisolierter Systeme, benötigt werden.

Die glasfaserverstärkten Kunststoff-Wandschränke von Gogatec eignen sich dank ihrer Langlebigkeit und Widerstandsfähigkeit gegenüber chemischen Stoffen speziell für die Lebensmittel-, Chemie- und Pharmaindustrie sowie für den Einsatz in Umspannwerken und im Außenbereich.

Die Varianten der Iso685-Familie an Isolationsüberwachungsgeräten von Bender bieten neben der Kern-Funktion, die Isolation eines Netzes gegen Erde kontinuierlich zu überwachen, zusätzliche Merkmale, die helfen können, das Sicherheitsniveau weiter zu steigern. 

Mersen stellt einen neu entwickelten Modulostar Sicherungsschalter für Anwendungen mit zylindrischen Niederspannungs-Sicherungen vor. Er ist modular aufgebaut.

Icotek erweitert sein Sortiment der DT-Kabeltüllen um die DT7 und DT8. Die Kabeltüllen sind überall dort einsetzbar, wo eine hohe Anzahl an elektrischen, pneumatischen oder hydraulischen Leitungen durchgeführt und mit IP54 abgedichtet werden muss. 

Mit den neuen Warnschildern WS PT von Phoenix Contact werden Push-in Reihenklemmen gekennzeichnet, die auch nach dem Ausschalten des Hauptschalters unter Spannung stehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mit dem neuen digitalen Planungstool Hager Ready steht dem Elektrohandwerk ab sofort eine kostenlose App für IOS und Android zur Verfügung, die es ermöglicht, Kleinverteiler normgemäß mit dem Smartphone oder Tablet zu planen und gleichzeitig zu beschriften.

Anzeige

Wir schreiben das Jahr 2005, genauer gesagt, den 18. Januar 2005: Die SPS IPC Drives hat erstmals nach Themen gegliedert stattgefunden, Rexroth verkauft sein Kleinrobotergeschäft an Stäubli und Wladimir Putin soll die nächste Hannover Messe eröffnen.

Das Elektrotechnikunternehmen Weidmüller erhielt bei einer feierlichen Veranstaltung im Rahmen der Messe Ambiente in Frankfurt am Main den German Design Award 2019 vom Rat für Formgebung für sein innovatives Reihenklemmenportfolio Klippon Connect in der Kategorie `Excellent Product Design Industry´. Die Reihenklemme konnte dabei vor allem mit ihrer einfachen und komfortablen Handhabung bei der internationalen Jury punkten.

Anzeige

Zuken gibt die Unterzeichnung einer Vereinbarung für die Übernahme der Vitech Corporation mit Sitz in Blacksburg, USA bekannt. Über die Höhe des Kaufpreises wurde Stillschweigen vereinbart.

Phoenix Contact hat in Zusammenarbeit mit Jean Müller ein skalierbares Monitoring-System für den Netzbetrieb entwickelt, das in Echtzeit Betriebsmesswerte zur Optimierung der Netze oder zur Netzbetriebsführung bereitstellt.

Die Unternehmen in Deutschland befinden sich in einem der größten Transformationsprozesse, den sie je durchlaufen haben. Die Umbrüche durch die Digitalisierung bieten große Chancen, stellen sie aber auch vor große Herausforderungen.

Schneider Electric hat den Global Digital Transformation Benefits Report 2019 veröffentlicht, der konkrete Belege für die Leistungsfähigkeit der Digitalisierung im gesamten Spektrum der globalen Industrie, des Handels und des öffentlichen Sektors liefert. Dieser Nachweis erfolgt in Form von tiefgreifenden, quantifizierbaren Geschäftsvorteilen, basierend auf einer Sammlung von 230 Kundenprojekten, die Schneider Electric in den letzten fünf Jahren in 41 Ländern realisiert hat. Dabei kam die offene, skalierbare und IoT-fähigen Systemarchitektur EcoStruxure zum Einsatz.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige