Teilbare Kabeleinführungsleisten
nun auch IP66 zertifiziert

Die patentierten, teilbaren Kabeleinführungsleisten Kel-Er von Icotek sind nun zusätzlich IP66 nach DIN EN60529:2014-09 geschützt. 

Kel-Er eignet sich zur Kabeleinführung von Leitungen mit und ohne Stecker. (Bild: Icotek GmbH)

Kel-Er eignet sich zur Kabeleinführung von Leitungen mit und ohne Stecker. (Bild: Icotek GmbH)

Zertifizierungen wie u.a. Type Rating 4X, IP65, Ecolab und EN45545-2 HL3 erhielten die Kabeleinführungsleisten bereits zuvor und erfüllen die Zugentlastung nach DIN EN62444. Das robuste Produkt eignet sich zur Kabeleinführung für Leitungen mit Stecker als auch für Leitungen ohne Stecker mit Durchmesser von 1 bis 35mm. Zertifikate sowie Muster können direkt beim Hersteller angefragt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Das könnte Sie auch interessieren

Richard Wöhr erweitert sein Gehäuseprogramm der Kunststoffgehäuse-Serie GH02KS002. Ab sofort sind ausgewählte Modelle standardmäßig auch in der Schutzart IP67 verfügbar. ‣ weiterlesen

Anzeige

TE Connectivity hat sein Produktprogramm um robuste rechtwinklige M12-Steckverbinder in X-Kodierung erweitert, die in vielfältigen Bahnanwendungen vor Ort montiert werden können. Die neuen Steckverbinder ermöglichen auch in rauen Umgebungsbedingungen eine sichere und zuverlässige Datenübertragung mit Geschwindigkeiten von bis zu 10GBit/s. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die neuen Kombiableiter Valvetrab MS Typ 1+2 von Phoenix Contact verfügen über eine 3+V-Schaltung. Durch ihre hohe Kurzschlussfestigkeit und die leistungsstarke Schutzschaltung bieten sie PV-Anlagen eine hohe Anlagenverfügbarkeit. ‣ weiterlesen

Anzeige

Durch eine vollständige Überarbeitung bietet die SFZ-m|MSKL von Icotek neue Features. Die Neuauflage der Schirmklammer zeichnet sich durch eine verbesserte Haltekraft auf der Hutschiene, einen geringerem Übertragungswiderstand sowie dem konstanten Druck auf den Kabelschirm aus. ‣ weiterlesen

Zwei neue DC-USV-Kompaktmodule von Bicker Elektronik sorgen für die unterbrechungsfreie Stromversorgung von DC-Verbrauchern, wie Low-Power-Embedded-IPCs, Gateways, Motoren, Sensoren, Aktoren oder Kameras in der industriellen Steuerungs-, Prozess- und Automatisierungstechnik, der Medizin- und Labortechnik sowie sicherheitstechnischen Einrichtungen. ‣ weiterlesen

Ethernetprotokolle wie Profinet sind in industriellen Anwendungen weit verbreitet. Hierfür ist eine robuste Anschlusstechnik erforderlich, wie Steckverbinder gemäß IEC61076-2-101 Ed.3.0. Allerdings sind viele marktübliche Versionen noch mit klassischen Schraubanschlüssen versehen. Diese Technik ist zuverlässig, benötigt aber viel Platz und ihr Anschluss ist vergleichsweise zeitaufwändig. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige