Ausstellungsbereich Digital Ecosystems
im Zentrum der Hannover Messe

Mit dem neuen Hallenkonzept der Hannover Messe kann der Besucher sich noch schneller und zielgerichteter über alle wesentlichen Themen der industriellen Transformation informieren.

Digital Factory: Internationale Leitmesse für integrierte Prozesse und IT-Lösungen (Bild: Deutsche Messe AG)

Digital Factory: Internationale Leitmesse für integrierte Prozesse und IT-Lösungen (Bild: Deutsche Messe AG)

Im Zentrum steht dabei der Ausstellungsbereich ‚Digital Ecosystems‘, wo alle Softwarefragen entlang der industriellen Wertschöpfungskette beantwortet werden. Der Bereich steht inmitten des Geländes in den Hallen 14 bis 17 mit Synergien zu allen anderen Ausstellungsbereichen der Leistungsschau. Wo bis vor Kurzem noch Prozesse und Techniken separat betrachtet wurden, steht auf der Hannover Messe 2020 eine ganzheitliche Darstellung von Abläufen und Lösungen im Vordergrund. „In Zeiten von Industrie 4.0 geht es um die flexible Fertigung, eigenständig miteinander kommunizierende Maschinen und Systeme sowie den autonomen Austausch von Prozessinformationen. Essentieller Bestandteil dafür ist die Software, die diese Prozesse abbildet. Auf der Hannover Messe werden im stark wachsenden Ausstellungsbereich ‚Digital Ecosystems‘ alle relevanten Themenbereiche abgebildet“, sagt Hubertus von Monschaw, Global Director Digital Ecosystems bei der Deutschen Messe. Zu den führenden Herstellern zählen Unternehmen wie Autodesk, Amazon Web Services, Cisco oder Eplan.

Das könnte Sie auch interessieren

Das könnte Sie auch interessieren

Seit Anfang des Jahres ist die Trainingsakademie wie auch der technische Support von Eplan Software & Service DIN EN ISO9001 zertifiziert. Von den Vorteilen des weltweit anerkannten Qualitätsstandards sollen die Kunden profitieren. ‣ weiterlesen

Anzeige

In diesem Jahr feiert die Harting Technologiegruppe bei zahlreichen Veranstaltungen ihr 75-jähriges Bestehen. So auch auf der Hannover Messe vom 20. bis 24. April 2020, bei der das Unternehmen erstmalig in Halle 12, Stand D3, zu finden sein wird. Mittelpunkt auf dem gut 1.500m² großen Messestand wird die Plaza sein, auf der an den fünf Messetagen ein wechselndes Tagesprogramm mit zahlreichen Vorträgen und Events zu den zentralen Technologiethemen stattfinden wird. ‣ weiterlesen

Anzeige

Lust machen auf eine Ausbildung zum Elektroniker Energie- und Gebäudetechnik – das will ein 360-Grad-Video des Qualifizierungsprojekts MakerLab, das dank Unterstützung desZentralverbands der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH) mit Mitarbeitern eines Berliner Elektroinnungsbetriebs gedreht werden konnte. ‣ weiterlesen

Anzeige

Am 23. Januar hatte die Firma Weidmüller in ihr neu errichtetes Gebäude in Detmold geladen, um Fachjournalisten ihre Neuheiten für den Schaltanlagenbau und die Elektromobilität zu präsentieren. ‣ weiterlesen

Anzeige

Unternehmen in Deutschland zeigen wachsendes Interesse an neuen Technologien wie künstliche Intelligenz, Internet der Dinge und digitale Plattformen. Zugleich wenden sie sich an Anbieter digitaler Business-Services, um mithilfe dieser Lösungen ihr Geschäftswachstum zu stärken. ‣ weiterlesen

Anzeige

Regional, kompakt und kompetent. Mit diesem Claim geht die All About Automation am 4. und 5. März in der Messe Friedrichshafen an den Start. Erstmals sind über 280 Aussteller mit dabei. Besucher aus der internationalen Bodenseeregion und ganz Süddeutschland kommen durch das kompakte Hallenlayout schnell mit den Lösungsanbietern ins Gespräch. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige