Dehn gründet Tochtergesellschaft in den Emiraten

Nachdem 2015 die 19. Landesgesellschaft in Singapur eröffnet wurde, expandiert Dehn weiter und gründet eine Landesgesellschaft im Mittleren Osten, in Dubai. Ziel dieser Investitionsmaßnahme ist die Unterstützung der Kunden vor Ort bei der Vermarktung der Produkte des Unternehmens und bei der Entwicklung von kundenorientierten Schutzlösungen sowie die Förderung international anerkannter Qualitätsstandards im Bereich des Blitz-, Überspannungs- und Arbeitsschutzes im Mittleren Osten.

Das 1910 in Nürnberg gegründete Familienunternehmen in der vierten Generation ist in über 70 Ländern weltweit aktiv. Das Produktportfolio von Dehn umfasst Überspannungsschutz für energietechnische und informationstechnische Anlagen, Blitzschutz- und Erdungslösungen sowie Produkte für den Arbeitsschutz. Dehn ist schon mehr als 10 Jahre im Mittleren Osten präsent. Seit März ist Dehn nun auch mit einer eigenen Landesgesellschaft vor Ort. Sie wird unter dem Namen Dehn Middle East FZE geführt. Das neue Team befindet sich im Aufbau und die ersten Mitarbeiter sind bereits an Bord. Im Fokus der neuen Vertriebsgesellschaft stehen insbesondere die Bereiche Öl und Gas, die Prozessindustrie, Infrastrukturprojekte, die Telekommunikation und zukünftig verstärkt auch alternative Energien. Geschäftsführer der Dehn Middle East FZE in Dubai, Vereinigte Arabische Emirate, ist Bassam Zahabi, der für das Unternehmen bisher schon das Geschäft in dieser Region betreut hat.

Das könnte Sie auch interessieren

Das könnte Sie auch interessieren

Mit der neuen störlichtbogengeprüften Schutzkleidung Dehncare ArcFit und dem passenden Online-Konfigurator bietet Dehn mehr Individualität und Komfort für das Arbeiten an elektrischen Anlagen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Drei Tochterunternehmen der Friedhelm Loh Group sind jetzt eins: German Edge Cloud, IoTos und Innovo Cloud. Die Kompetenzen der im IIoT-, Cloud- und Edge-Computing-Markt etablierten Unternehmen sollen in der German Edge Cloud (GEC) vereint werden.‣ weiterlesen

Anzeige

Die robusten, korrosions- und UV-beständigen Wandschaltschränke der Reihe Arca IEC von Fibox sind in zahlreichen Varianten und Abmessungen von 200 x 300 x 150mm bis 800 x 600 x 300mm lieferbar. Die Gehäuse sind aus glasfaserverstärktem Polycarbonat gefertigt. ‣ weiterlesen

Anzeige

Auf 2021 blicken die Entscheider in der Branche mit einer Mischung aus Zurückhaltung und leichtem Optimismus. Dies geht aus dem aktuellen Maschinenbaubarometer von PWC hervor. ‣ weiterlesen

Anzeige

Im letzten Quartal 2020 ist Citel Electronics nach über 15 Jahren am Standort Bochum, Alleestraße in die Feldstraße umgezogen. Bei den neuen Vertriebs-, Verwaltungs- und Schulungsräumen wurde auf die Arbeitsbedingungen Wert gelegt.‣ weiterlesen

Anzeige

Eine Eingabe aus Schweden bei den EU Behörden in Brüssel enthält die Absicht, in Zukunft Silbernitrat und metallisches Silber als reproduktionstoxische Stoffe in einer EU-weiten Klassifikation und Kennzeichnungspflicht festzulegen. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige