Deutsche Elektroexporte zeigen sich robust

Im April 2019 sind die Exporte der deutschen Elektroindustrie um 3,8% gegenüber Vorjahr auf 16,8Mrd.? gestiegen.

 (Bild: Destatis und ZVEI-eigene Berechnungen)

(Bild: Destatis und ZVEI-eigene Berechnungen)

„Zwar hat sich das Wachstum verglichen mit den ersten drei Monaten dieses Jahres etwas verlangsamt, gleichwohl zeigen sich die Elektroexporte trotz globaler Konjunkturabkühlung und schwelender Handelskonflikte bislang ziemlich robust“, sagte Dr. Andreas Gontermann, ZVEI-Chefvolkswirt. „Allerdings stellt sich die Entwicklung der Lieferungen in die einzelnen Länder zunehmend differenzierter dar.“ Im Gesamtzeitraum von Januar bis April übertrafen die aggregierten Branchenausfuhren mit 71,5Mrd.? ihren entsprechenden Vorjahreswert um 5,3%. Die Importe elektrotechnischer und elektronischer Erzeugnisse nach Deutschland zogen stärker an als die Exporte. Sie erhöhten sich im April um 5,8% gegenüber Vorjahr auf 15,5Mrd.?. Zwischen Januar und April stiegen sie um 6,8% auf 65,1Mrd.?. Die deutschen Elektroexporte in die Industrieländer beliefen sich im April 2019 auf 10,8Mrd.? – ein Plus von 2,9% gegenüber Vorjahr. Zuwächse gab es bei den Ausfuhren in die USA (+ 14,1% auf 1,6Mrd.?) und nach Japan (+ 12,4% auf 258Mio.?). Die Exporte in die Eurozone legten laut Verbandsangaben um 1,1% auf 5,2Mrd.? zu.

Das könnte Sie auch interessieren

Das könnte Sie auch interessieren

Mit 854 Ausstellern in 6 Hallen schließt die größte SPS IPC Drives Italia aller Zeiten Ende Mai ihre Tore. Bei den Besucherzahlen ist ein weiterer Rekord zu verzeichnen: 41.528 Fachbesucher nutzten die Veranstaltung, um sich über die aktuellsten Lösungen der industriellen Automatisierung, digitaler Technologien und beruflicher Bildung zu informieren. In den Hallen 4, 4.1 und 7 sowie im District 4.0 widmete man sich der Frage, wie die Kompetenzen und das Knowhow in der Fertigung mit der fortschrittlichen Fertigungstechnologie kombiniert werden kann. ‣ weiterlesen

Anzeige

Am 20. Mai 2019 ist Franz Binder im Alter von 90 Jahren verstorben. Binder startete am 01.01.1960 in die Selbstständigkeit. In den Anfangsjahren als Werkstätte für Mechanik und Drehteile tätig, nahm Binder 1968 die Produktion von Rundsteckverbindern auf. Nach der Jahrtausendwende hat sich die Firmengruppe zu einem international agierenden Familienunternehmen entwickelt, das heute weltweit 1.800 Mitarbeiter an 16 Standorten beschäftigt. 2014 übernahm Sohn Markus Binder die Geschäftsleitung. ‣ weiterlesen

Anzeige

Dr. René Umlauft (Foto) wurde zum 1. Juni 2019 in die Rittal Geschäftsführung berufen. Er verantwortet den Vertrieb für die Regionen Europa, Nord- und Südamerika, Asien-Pazifik, den Mittleren Osten und Afrika sowie die Bereiche Service, Innendienst und Planung und Disposition. ‣ weiterlesen

Anzeige

Nachdem die UL508A-Zertifizierung für den Export in die USA und nach Kanada bei Blumenbecker bereits seit einigen Jahren zum Tagesgeschäft gehört, hat das Unternehmen jetzt noch einmal nachgelegt: Seit April 2019 ist Blumenbecker zertifiziert, auch Schaltanlagen für den Ex-Bereich nach UL698A zu bauen und zu labeln. Wurde die erste Prüfung noch mit einem Inspektor gemeinsam durchgeführt, kann jetzt eigenverantwortlich gearbeitet werden. ‣ weiterlesen

Die Wertschöpfung in der Maschinenbauindustrie erfolgt immer stärker durch digitale Services. Dabei stellt die Plattformökonomie eine neue Möglichkeit zur Abwicklung von Geschäftsvorgängen dar, die im B2B-Bereich immer mehr an Bedeutung gewinnt. „Es ist zu erwarten, dass sich in der Maschinenbaubranche in den kommenden Jahren deutliche Veränderungen und Marktverschiebungen ergeben werden“, sagt Volker Schnittler, Plattformökonomie-Experte der Abteilung Informatik im VDMA. ‣ weiterlesen

Die Weidmüller-Gruppe hat mit Vertragsabschluss am 31. Mai 2019 einen Minderheitsanteil an der taiwanischen ORing Industrial Networking Corporation (kurz: ORing) übernommen. Mit der Minderheitsbeteiligung stärkt Weidmüller seine strategische Partnerschaft mit ORing und ermöglicht eine Vertiefung der technologischen Zusammenarbeit. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige