Deutsche Elektroindustrie: Exporte erneut gestiegen

Die Exporte der deutschen Elektroindustrie sind im Mai 2016 um 4,7% gegenüber Vorjahr auf 13,9Mrd.€ gestiegen. Dies ist der höchste jemals in einem Mai erzielte Ausfuhrwert. Im gesamten Zeitraum zwischen Januar und Mai übertrafen die Branchenexporte mit 72,2Mrd.€ ihren entsprechenden Vorjahreswert um 3,9%. Die Importe elektrotechnischer und elektronischer Erzeugnisse nach Deutschland legten im Mai gegenüber dem Vorjahr ebenfalls um 4,7% auf 12,3Mrd.€ zu. In den ersten fünf Monaten 2016 wuchsen sie in Summe um 4,1% auf 66,4Mrd.€.

Die deutschen Elektroexporte in die Gruppe der Industrieländer (nach IWF-Abgrenzung) sind im Mai 2016 gegenüber dem Vorjahr um 4,1% auf 9,1Mrd.€ gestiegen. Die kräftigsten Zuwächse verzeichneten Tschechien (+27,1% auf 650Mio.€”), Portugal (+22,7 % auf 114Mio.€”), Dänemark (+18,0% auf 200Mio.€) und Schweden (+17% auf 428Mio.€). Ebenfalls überdurchschnittlich entwickelten sich die Lieferungen nach Japan (+15,1% auf 195Mio.€), in die Slowakei (+10,3 % auf 200Mio.€), in die Schweiz (+9,6 % auf 499Mio.€) und nach Italien (+8,4% auf 686 Mio.€). Dagegen nahmen die Branchenexporte u.a. nach Großbritannien um 3,1% auf 680Mio.€ und in die USA um 0,7% auf 1,2Mrd.€ ab. Kumuliert über die ersten fünf Monate dieses Jahres stiegen die Elektroausfuhren in die Industrieländer um 4,3% auf 47,7Mrd.€. In die Gruppe der Schwellenländer erhöhten sie sich im Mai dieses Jahres um 5,8% auf 4,8Mrd.€. Vergleichsweise kräftige Zuwachsraten gab es bei den Ausfuhren unter anderem nach Indien (+29,5% auf 169Mio.€), in die Türkei (+26,0% auf 300Mio.€) und nach Rumänien (+20,8% auf 259Mio.€). Die Exporte nach Brasilien (+14,4% auf 116Mio.€) und Mexiko (+14,1% auf 143Mio.€) legten im Mai 2016 ebenfalls zweistellig zu. Im Geschäft mit China konnte ein Plus von 5,7% auf 1,2Mrd.€ verbucht werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Das könnte Sie auch interessieren

Flexibilisierung macht ältere Biogasanlagen rentabler. Aus diesem Grund entschlossen sich auch die Betreiber einer solchen Anlage im niedersächsischen Rietze, in die Erweiterung ihrer Kapazitäten zu investieren. Mit dem Umbau der vorhandenen Übergabestation und der Einrichtung einer neuen Unterstation beauftragten sie die Firma Ormazabal, die bereits bei Errichtung der ursprünglichen Anlage der Lieferant für die Mittelspannungstechnik war. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die hydraulische Stanzpumpe Powerlec Vario von Häwa erlaubt Lochungen bis 80mm auch an schwer zugänglichen Stellen, eine Aufnahme von 19mm Betätigungsschrauben und ist in einer Achse um 360 Grad drehbar. Damit sind Stanzungen auch an Stellen möglich, die bislang nicht selten einer aufwendigen Demontage etwa eines Schaltschrankes bedurften. ‣ weiterlesen

Anzeige

Ab sofort bietet Hager den Sammelschienenverbinder Save in einer verstärkten und verbesserten Version unter der neuen Artikelnummer ZZ55SAVE an. Bei der neuen Ausführung hat der Anbieter das Gegenlager um das Dreifache verstärkt, um langzeitstabile, elektrische Verbindungen der Sammelschienen im netzseitigen Anschlussraum (NAR) zu gewährleisten. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit der Knipex PreciStrip 16 lassen sich feine, flexible und massive Kabel präzise abisolieren. Der Kapazitätsbereich reicht von 0,08 bis 16 mm². Die Zange kann auf spezielle Materialien oder Temperaturbedingungen ganz einfach per Verstellrad feinjustiert werden. ‣ weiterlesen

Anzeige

In Schaltschränken und Gehäusen mit hoher Schutzart ist die Bildung von Feuchtigkeit ein großes Problem und wird oft unterschätzt. Schon ein Tropfen Wasser in der Nähe von empfindlicher Elektronik kann erhebliche Folgen haben. Elmeko hat ein Kombibauteil entwickelt, das einen wirkungsvollen Druckausgleich inklusive Entwässerung ermöglicht. ‣ weiterlesen

Yaskawa, Hersteller von Antriebs- und Steuerungstechnik, Robotik und Frequenzumrichtern, und Phoenix Contact, Hersteller von Automatisierungslösungen, verkünden die Vereinbarung einer Partnerschaft zur Nutzung der PLCnext Technology von Phoenix Contact bei der Entwicklung von Maschinensteuerungs- und Steuerungsplattformen der nächsten Generation, mit denen unter der Federführung von Yaskawa das i³-Mechatronics-Lösungskonzept umgesetzt wird. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige