Eltefa 2017: Neuer Ausstellungsbereich ‚Schaltanlagen im Fokus‘

„Die Eltefa wächst weiter“, freute sich Thomas Walter, Leiter des Bereichs Industrie & Technologie der Messe Stuttgart, auf der Fachpressekonferenz zur Eltefa 2017. „Mit zwei neuen Ausstellungsbereichen und einem Forum festigt die Eltefa ihre Position als größte Landesmesse der Elektrobranche, zu der sie sich seit der Erstveranstaltung im Jahr 1981 weiter entwickelt hat.“ Insgesamt erwartet die Messe vom 29. bis 31. März 2017 in über 500 Aussteller (2015: 480) und rund 25.000 Besucher (2015: 23.000) auf einer Netto-Ausstellungsfläche von 21.200m², von der bereits 85% ausgebucht sind. Absolute Neuheit im kommenden Jahr: Ein Lösungspark mit Ausstellern und ein Fachforum helfen bei der Orientierung in Sachen Schaltanlagenbau.


Die Idee zum Ausstellungsbereich ‚Schaltanlagenbau im Fokus‘ entstand zusammen mit der Fachzeitschrift SCHALTSCHRANKBAU des TeDo Verlags aus Marburg. „Wir beleuchten den Schaltanlagenbau als ganzheitlichen Prozess von der Planung über die Installation bis zum Betrieb“, sagte Bereichsleiter Walter. „ Das neue Forum kommt an und wir sind optimistisch, dass sich im März rund 20 Aussteller auf der Sonderfläche präsentieren werden.“ Für angehende Schaltanlagenbauer besonders interessant sind die vom ZVEH zusammen mit der Berufsgenossenschaft ausgerichteten Sicherheitsseminare „Sicheres Arbeiten an elektrischen Niederspannungsanlagen“, die von 10 bis 11:30 Uhr an allen drei Messetagen stattfinden. Zielgruppe sind Auszubildende in den letzten beiden Ausbildungsjahren.

Das könnte Sie auch interessieren

Das könnte Sie auch interessieren

Schneider Electric hat diese Woche seine langjährige Strategie bekräftigt, Umwelt-, Sozial- und Governance-Aspekte (ESG) in alle Facetten seiner Aktivitäten einzubinden – sowie Kunden und Geschäftspartner beim Erreichen ihrer eigenen Nachhaltigkeitsziele zu unterstützen. Die Ankündigung erfolgte zeitgleich mit der Nachricht, dass das Unternehmen von Corporate Knights zum ersten Mal auf Platz 1 seines jährlichen Index der '100 nachhaltigsten Unternehmen der Welt' gewählt wurde. Der Sprung vom 29. Platz im Vorjahr auf Platz 1 stellt eine wichtige externe Anerkennung des frühen und nachhaltigen Engagements für ESG-Themen dar.‣ weiterlesen

Anzeige

Zum 1. Februar wird Dr. Michael Gürtner die Geschäftsführung für die Ressorts Entwicklung & IT in der Turck Holding übernehmen.‣ weiterlesen

Anzeige

30 Prozent aller Brände in Gebäuden werden durch Fehlerlichtbögen verursacht. Sie entstehen z.B. durch veraltete, defekte oder überlastete Kabel und Leitungen. Dabei können elektrisch gezündete Brände mithilfe einer AFDD-Schutzeinrichtung vermieden werden. Warum diese Schutzeinrichtung so wichtig und in welchen Bereichen eine Installation sinnvoll ist, erläutert ein Erklärfilm, der über den YouTube-Kanal der E-Handwerke abrufbar ist.‣ weiterlesen

Anzeige

Engere Zusammenarbeit bei der Normung von Zukunftstechnologien beschlossen‣ weiterlesen

Anzeige

Dr. Börne Rensing ist neuer technischer Geschäftsführer bei Wieland Electric. Er soll im Schwerpunkt den Bereichen Entwicklung und Produktion vorstehen und zusammen mit Bernd P. Uckrow die Geschicke des Unternehmens leiten.‣ weiterlesen

Anzeige

Das neue Partner-Netzwerk, das Eplan Ende des Jahres gegründet hat, bündelt weltweit das Know-how von Kooperationspartnern im Blick auf erhöhten Kundennutzen. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige