Eltefa ab 2021 immer dienstags bis donnerstags

Die Eltefa findet ab 2021 in der Tagesfolge von Dienstag bis Donnerstag statt. Vom Freitag rückt der Veranstalter auf Wunsch von Ausstellern und Besuchern in die Wochenmitte.

Die eltefa geht mit der Zeit und findet ab 2021 in der Tagesfolge von Dienstag bis Donnerstag statt. (Bild: Landesmesse Stuttgart GmbH)

Die eltefa geht mit der Zeit und findet ab 2021 in der Tagesfolge von Dienstag bis Donnerstag statt. (Bild: Landesmesse Stuttgart GmbH)

Projektleiter Reiner Schanz begründet die Entscheidung: „Zusammen mit unserem Messebeirat haben wir die Anregung, die an uns herangetragen wurde, geprüft und nun umgesetzt. Eine Eltefa von Dienstag bis Donnerstag bewirkt, dass ein Messebesuch für Fachbesucher aus dem Industrieumfeld, Kommunen und Architektur noch attraktiver wird.“ Das E-Handwerk war 2019 an allen drei Messetagen mit 48% stärkste Besuchergruppe. Eine neue Hallenstruktur hatte sich bei der vergangenen Veranstaltung bewährt, zukunftsweisende Themen konnten so in den Fokus gerückt werden. Die Themen Industrietechnik, Schaltanlagenbau und Netzwerktechnik behalten ihre neue Heimat in der Paul Horn Halle (Halle 10). Die rund 23.000 Besucher interessierten sich besonders für die elektrische Installationstechnik (53%), Energietechnik (41%), Schaltanlagenbau (25%) und Sicherheitstechnik (22%). Die Messe findet 2021 vom 20. – 22. April statt.

Eltefa ab 2021 immer dienstags bis donnerstags

Die Eltefa findet ab 2021 in der Tagesfolge von Dienstag bis Donnerstag statt. Vom Freitag rückt der Veranstalter auf Wunsch von Ausstellern und Besuchern in die Wochenmitte. (mehr …)

Das könnte Sie auch interessieren

Das könnte Sie auch interessieren

Pfannenberg hat zum 1. Januar 2020 Dr. Tobias Merl (Foto) zum Chief Innovation Officer (CIO) der Pfannenberg Gruppe ernannt. ‣ weiterlesen

Anzeige

Im Dezember 2019 verzeichnete die deutsche Elektroindustrie 1,0% weniger Auftragseingänge als im Vorjahr. „Immerhin war dieser Rückgang deutlich geringer als in den Monaten zuvor und auch niedriger als im Durchschnitt des gesamten letzten Jahres“, sagte Dr. Andreas Gontermann, Finanzexperte beim ZVEI.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Zur 30. Ausgabe der SPS präsentierten insgesamt 1.585 Aussteller ihre aktuellen Produkte und Lösungen einem qualifizierten Fachpublikum und informierten zusätzlich mit Produktpräsentationen und Fachvorträgen über Neuheiten und Trends. ‣ weiterlesen

Anzeige

Zum 1. Januar 2020 hat Dr. Thomas Bürger die Leitung der Division Automation Products & Solutions (APS) bei Weidmüller sowie die Geschäftsführung der Weidmüller GTI Software GmbH in Marktheidenfeld übernommen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Im Rahmen der Nachfolgeregelung für die Geschäftsführer Prof. Dr. Gunther Olesch (CHRO/ Personal) und Roland Bent (CTO/Technik), die im Laufe der nächsten zwölf Monate altersbedingt ausscheiden, wurde eine Neustrukturierung der Geschäftsführung sowie der zugeordneten Ressorts angekündigt.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Die deutsche Elektroindustrie konnte 2019 nur bei den Exporten ein Wachstum verzeichnen. Produktion, Umsatz und Auftragseingang hingegen mussten Rückgänge hinnehmen, teilte der Verband heute in Frankfurt mit. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige